Aftershokz

Die aktuellsten Tests: Aftershokz

Bluetooth-Kopfhörer Von Numinos vor 2 Monaten

Aftershokz Aeropex

Knochenschall-Hörer mit Bluetooth 5.0

Knochenschall (ganz präzise eigentlich: Knochenleitungswandler, denn Knochen machen für gewöhnlich keinen Schall) ist der eher etwas gruselige Begriff für das – für uns Musikfreunde erfreuliche – Phänomen, dass Klangschwingungen nicht nur mit dem Trommelfell, sondern auch durch die Übertragung im Körper (bis zur Hörschnecke) wahrgenommen...

4.1

Bluetooth-Kopfhörer Von Numinos vor 2 Jahren

Aftershokz Trekz Air

Bluetooth Open-Ear-Kopfhörer

„Ohren frei haben beim Musikhören und Telefonieren“ darf man durchaus als den technischen Trend dieses Sommers bezeichnen. Denn egal ob Bose mit ihren Altos (zum Test), Sony mit ihrem STH40D-Headset oder Aftershokz mit ihren hier zum Test antretenden „Trekz Air“ – viele Hersteller bemühen sich...

3.8

Passende Themen

Empfehlungen der Redaktion: Aftershokz

Ganz ohne Frage ist das Hörerlebnis beim erstmaligen Tragen der Aftershokz Aeropex ziemlich spektakulär. Der Klang ist tatsächlich „im Kopf“ und das, obwohl man die Außenwelt weiterhin unverändert hört und aufgrund der extrem robusten und schlanken Bauform gar nicht das Gefühl hat, irgendwas in oder auf den Ohren zu haben. Der Klangreichtum, der über die Knochen ins Gehör wandert, ist allerdings eher auf den Bereich der Mitten beschränkt und kann sowohl in Bezug auf Lautheit wie auch Frequenzgang nicht mit klassischen Over- oder In-Ear-Konzepten mithalten. Sprache dagegen, wie beispielsweise in Podcasts, Hörbüchern oder bei Telefonaten, übertragen diese Hörer durchaus gut. In Verbindung mit dem außergewöhnlichen Freiheitsgefühl der Ohren und der guten Sprachqualität empfehlen sich die Aeropex als hervorragend leichtgewichtiges Headset für Vieltelefonierer.

Numinos
Numinos 15. Juni 2021
Aftershokz Aeropex

Ich möchte mein Fazit positiv beginnen, indem ich eine Empfehlung abgebe, für wen die Aftershokz Trekz Air geeignet sind: Hier sehe ich vornehmlich Anwender, die beim Sport, im Büro oder am Strand „Hands“- und „Ear“-free telefonieren wollen. Als luxuriöse Freisprecheinrichtung, die komfortabel zu tragen ist, bilateral eine gute Sprachqualität liefert und der auch Schweiß nichts ausmacht, ist der Hörer eine gute Wahl. Abraten möchte ich dagegen allen Musikfreunden, denn das Frequenzspektrum ist hier einfach zu eng und die Lautstärkereserve zu gering, um ein ansatzweises genussvolles Klangbild zu liefern.

Numinos
Numinos 16. September 2019