AKGs schnellladefähige, kabellose In-Ears Y100 unterstützen eine gleichzeitige Verbindung mit zwei Geräten zwischen denen nahtlos gewechselt werden kann und zu deren Steuerung eine 3-Tasten-Remote mit integriertem Mikrofon dient. Die universell ausgerichteten Hörer sind zudem mit einer Ambient-Aware-Funktion ausgestattet, die per Knopfdruck beim Musikhören eine Wahrnehmung von Umgebungsgeräuschen zulassen soll.

Der anpassungsfähige Nackenbügel verhilft den In-Ears zu einer guten Stabilität, so dass im Alltagsgebrauch viel Bewegungsfreiheit besteht und auch ein kurzer Zwischenspurt möglich ist. Für intensivere sportliche Aktivitäten erscheinen die bequem sitzenden Hörer jedoch nicht geschaffen, da der Halt bei größeren Erschütterungen an seine Grenzen stößt. Indem die Gehäuseenden des robust und gut verarbeitet wirkenden Systems mit Magneten bestückt sind, können die Hörer zwischendurch wie eine Kette um den Hals getragen werden, was insbesondere unterwegs praktisch ist, da das Verstauen entfällt. Negativ aufgefallen ist hingegen, dass Kabelgeräusche vorhanden sind, die beispielsweise bei einem Kontakt der gummierten Ummantelung mit der Kleidung auftreten können.

Als Energielieferant dient ein Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 120 mAh, der sich in der Praxis als ausdauernd erwies und bei angehobenem Pegel eine Laufzeit von über acht Stunden erreichte. Ist der Akku leer, nimmt ein Aufladen über das mitgelieferte USB-Ladekabel knappe zwei Stunden in Anspruch, wobei die Schnellladefunktion auch spontane Einsätze ermöglicht. Nach einer Stromzufuhr von 15 Minuten konnten die Hörer bereits über eineinhalb Stunden genutzt werden, was ein gutes Ergebnis darstellt.

Gerätesteuerung

Die Y100 unterstützten den Bluetooth-Standard 4.2 und boten im Verbund mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten Reichweiten von etwa zehn Metern bei einer überdurchschnittlich hohen Stabilität. Dabei erfolgt das Koppeln durch ein Gedrückthalten des zentralen Remote-Tasters, wodurch das System eingeschaltet und im Anschluss in den Pairing-Modus versetzt wird. Bei bestehender Funkverbindung dient der Taster zur Steuerung der Start/Stop-Funktion und zum Annehmen sowie Beenden von Telefonaten. Der entsprechende Sprachassistent kann darüber hinaus per Doppelklick aktiviert werden, während zur Lautstärkeregelung separate Plus- und Minustaster zur Verfügung stehen. Diese sind auch zur Titelnavigation nutzbar, indem durch ein Gedrückthalten des Plustasters vor- und mithilfe des Minustasters zurückgesprungen werden kann, was auch verzögerungsfrei umgesetzt wird. Gewöhnungsbedürftig ist lediglich, dass die Taster nicht unbedingt leichtgängig sind, sondern einen gewissen Widerstand besitzen.

Multipoint-Verbindungen und Ambient-Aware-Technologie

Gut gelöst ist das Umschalten, wenn zwei Geräte gleichzeitig gekoppelt sind, welches jederzeit nahtlos erfolgen kann, sobald die Wiedergabe gestoppt ist. Auch Anrufe auf dem Handy können während der Nutzung eines Tablets bei einer Multipoint-Verbindung quasi nicht mehr verpasst werden, da diese automatisch vorrangig behandelt werden. Während die Qualität des integrierten Mikrofons lobenswert ist, da es die eigene Stimme ausgesprochen klar darstellt und für eine gute Sprachverständlichkeit beim Telefonieren sorgt, kann der Ambient-Aware-Modus nur bedingt überzeugen. Dieser ist über einen seitlich angebrachten Taster an der Remote (de-)aktivierbar und senkt den Pegel der Wiedergabe ab, um die Umgebungsgeräusche zu verstärken. Die Idee ist gut, jedoch wirkt das im Ohr vorliegende Mischungsverhältnis diffus, so dass der angedachte Mehrwert eher gering ausfällt. Die Funktion ist zwar nützlich, um auf Signale oder Durchsagen aufmerksam zu werden, das Orten oder Verstehen ist aber kaum möglich.

Sound

Die In-Ears besitzen ein klares, helles Klangbild mit einem gut definierten Bassfundament, das in den Tiefbassbereich hineinreicht und ansprechend druckvoll klingt, obwohl die Bässe eher schlank als füllig oder überladen wirken. Während die durchaus detailfreudig auflösenden Mitten zurückhaltender erscheinen, besitzen die recht konstanten Höhen eine vordergründig wahrgenommene Präsenz, was sich insbesondere mit zunehmender Lautstärke durch eine Überzeichnung von Zischlauten bemerkbar machen kann. Wer diesbezüglich empfindlich ist, kann sich auch an dem leichten Grundrauschen der Hörer stören. Der kraftvolle Output verfügt hingegen über Reserven und die für In-Ears typische, kompaktere Stereobühne wirkt aufgeräumt und gut strukturiert. Auch dank der Unterstützung des AAC-Codecs wird insgesamt ein breites musikalisches Spektrum bei einer überzeugenden Klangqualität abgedeckt.

Fazit: AKG Y100
von Maike Paeßens

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Äußerst komfortabel ist das nahtlose Umschalten zwischen zwei gekoppelten Geräten gelöst zumal sich AKGs Y100 durch eine stabile Funkverbindung mit hoher Reichweite und einen ausdauernden, schnellladefähigen Akku auszeichnen. Wer einen druckvollen Klang wünscht und gleichzeitig ein helles Klangbild mit präsenten Höhen bevorzugt, erhält gut verarbeitete Bluetooth-In-Ears mit einem bequemen Sitz. In Kauf genommen werden müssen die vorhandenen Kabelgeräusche und eine Ambient-Aware-Funktion, die ausbaufähig erscheint.

  • bequemer Sitz
  • Magnetverschluss
  • Schnellladefunktion
  • unterstützt Multipoint-Verbindungen
  • Qualität des Mikrofons
  • Kabelgeräusche
  • leichtes Grundrauschen vorhanden
  • thomann 83,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot
  • thomann 78,10 € inkl. MwSt, zzgl. Versand Zum Angebot
  • billiger 92,99 € inkl. MwSt, zzgl. Versand Zum Angebot

Hier erhältlich:

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
16 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
116 dB
Gewicht mit Kabel
15,6 g

Lieferumfang

  • Eartips in drei Größen (S/ M/ L)
  • USB-Ladekabel
  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • in Schwarz, Blau, Grün und Pink erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 4.2
  • BT-Profile: HFP V1.7, A2DP V1.3, AVRCP V1.5

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: