Grado

Alle Tests

Die aktuellsten Tests: Grado

3.88

Grado SR80e Leichtgewichtiger offener On-Ear-Kopfhörer

Grados SR80e ist der größere Bruder des SR60e aus der Prestige-Serie. Das „e“ im Namen markiert die dritte Generation der Grado-Kopfhörer, die allerdings eher eine Evolution als eine Revolution darstellt.

Grado SR60e Offener On-Ear-Kopfhörer mit markantem Design

2014 stellte der amerikanische Hersteller die neue „e“-Serie vor, die dritte Generation Grado-Kopfhörer. Optisch immer noch klar als Grado erkennbar und nach demselben Prinzip konstruiert, mit dem 1991 der erste Grado das Licht der Welt erblickte: ein einfacher Drahtbügel mit Lederbezug, zwei einzeln aufgehängte Ohrmuscheln...

Empfehlungen der Redaktion: Grado

Ben Seemann Ben SeemannZum Profil

Der Grado SR60e ist ein Kopfhörer mit ganz eigenem Charakter, der vor allem bei Rock und Metall glänzt, sich aber aufgrund der attraktiven Mittenabstimmung auch bei anderen Genres gut schlägt. Allerdings darf man keine generelle Abneigung gegen ohraufliegende Kopfhörer haben – warme Ohren sind vorprogrammiert. Unterm Strich ist der Grado ein guter Kopfhörer in seiner Preisklasse und sticht aus der Vielfalt der Konkurrenzangebote eher aufgrund seines Designs heraus.

Ben Seemann Ben SeemannZum Profil

Der Grado SR80e ist ein solider Kopfhörer, der sich in allen Genres gut schlägt und bei Rock und Metal richtig in Fahrt kommt. Er ist aufgrund der ohraufliegenden Polster ein wenig unbequem, kann das aber wegen des leichten Gewichts wieder etwas ausgleichen. Er wäre eine solide Empfehlung für die beiden oben genannten Musikstile, wenn es seinen kleinen Bruder nicht gäbe. Der SR80e macht zwar fast alles einen Tick besser als der SR60e, ist aber auch fast 30% teurer. Ob der Aufpreis gerechtfertigt ist, sollte daher definitiv bei einem Probehören entschieden werden.