Bluetooth-Kopfhörer

Funkende Alleskönner

Macht Schluss mit dem Kabelsalat und verschafft euch Bewegungsfreiheit mit einem Bluetooth-Kopfhörer! Diese Modelle verbinden sich per Funk mit dem Abspieler und lassen sich ideal mit moderner Elektronik kombinieren: Alle aktuellen Smartphones liefern Musik per Bluetooth, außerdem Tablets, viele Notebooks, aber auch Computer in Desktop-Bauweise. Selbst neuere Fernseher von LG und Panasonic schicken den TV-Ton per Bluetooth an geeignete Kopfhörer.

Achtet beim Kauf auf die technischen Details

Im Unterschied zu älteren Funk-Kopfhörern sind beim Bluetooth-Funk Störungen mit anderen Geräten ausgeschlossen. Und auch die Klangqualität muss nicht unter der Funkübertragung leiden. Je nach Bluetooth-Geräteklasse kann die theoretische Reichweite zwischen 10 und 100 Metern liegen. Zuspieler und Kopfhörer stellen ihre Verständigung über ein so genanntes Profil (A2DP) sicher. In diesem Profil wird unter anderem festgelegt, welcher Codec bei der Übertragung verwendet wird. Neben dem obligatorischen SBC kommt bei vielen Herstellern immer häufiger APT-X zum Einsatz. Dieser Codec zeichnet sich durch hohe Klangqualität bei geringen Übertragungsraten und eine sehr geringe Latenz aus.
Bluetooth wird laufend verbessert und hat von der Version 1.0 bis 4.x schon einige Iterationen hinter sich. Die Verbesserungen führten zu höherer Übertragungsgeschwindigkeit, kontinuierlicher Verbesserung der Sicherheit und geringerem Stromverbrauch.

Auch zum Telefonieren geeignet

Die meisten Bluetooth-Hörer eignen sich auch zum Telefonieren. Dafür benötigt ihr zusätzlich ein eingebautes Mikrofon und Bedientasten, etwa für die Rufannahme und Lautstärkeregelung. Die In-Ohr-Varianten haben das Freisprech-Mikro und die Bedientasten am Verbindungskabel zwischen linkem und rechtem Stöpsel. Bei den Bügel-Modellen stecken Mikrofon und Tasten in den Hörermuscheln. Damit diese Fernbedien-Elemente mit dem Zuspieler „sprechen“, ist ein weiteres Profil nötig: AVRCP.
Der größte Nachteil der Funkkopfhörer: Für den drahtlosen Empfang benötigen diese Kopfhörer Strom. Die integrierten Akkus halten aber meist nur fünf bis acht Stunden und müssen anschließend über einen USB-Anschluss wieder aufgeladen werden. Viele Bügel-Modelle lassen sich im Strom-Notfall auch klassisch per Kabel an einen Kopfhörerausgang anschließen.

 

Alle Tests

Die neuesten Bluetooth-Kopfhörer im Test

4.13

Libratone Q Adapt On-Ear Schicker On-Ear-Kopfhörer mit vierstufigem Noise Cancelling

Libratone? Das sind doch diese hippen, stylishen Lautsprecher im Stoffmäntelchen. Genau! Und wenn die dänischen Designer nun auch mit Kopfhörern daherkommen, dann darf man sich ebenso freuen auf Klasse, Stil und Qualität.

4.25

JVC HA-S40BT Bluetooth-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung und drehbaren Ohrmuscheln

Wie die beiden anderen Modelle der HA-S BT Serie von JVC kommt auch der S40BT sehr schlicht daher. Es gibt ihn in den Farben Weiß und Schwarz. Er ist einfach, aber gut verarbeitet und macht trotz des federleichten Gewichtes einen robusten Eindruck.

Monster iSport Freedom V2 Geschlossener Bluetooth-Kopfhörer für Sportler

Der Monster-Kopfhörer trägt seine wichtigsten Merkmale bereits im Namen: „Freedom“, weil er kabellos über Bluetooth benutzt werden kann und „iSport“ gibt den Hinweis, dass er für Sportler konzipiert wurde. Die erste Version habe ich vor über einem Jahr getestet. Mal gucken, was der Hersteller im...

3.5

JBL E35 Komfortabler On-Ear-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung

Mit dem in Schwarz, Blau, Weiß und Rot erhältlichen On-Ear-Modell E35 wendet sich JBL an jene Anwender, die prinzipiell einer Bauform mit Bügel sowie größeren Treibern im mobilen Einsatz den Vorzug gegenüber In-Ear-Modellen geben.

3.38

JBL E25BT Leichte Bluetooth In-Ear-Kopfhörer mit Freisprechmöglichkeit

JBL gehörte zu den ersten Anbietern von In-Ear-Hörern mit Bluetooth. Mit der E-Serie hat der amerikanische Traditionshersteller nun gleich mehrere neue drahtlose Kopfhörer im Portfolio.

3.88

JVC HA-S30BT Schnörkelloser Bluetooth-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung

Der HA-S30BT ist der kleinste und günstigste Spross der JVC HA-S BT Familie. Erhältlich in Gelb, Grün, Rot oder Schwarz, in schlichtem Design und eher einfacher Verarbeitung.

3.5

Beats by Dr. Dre Solo 3 Wireless Drahtlose On-Ears, primär für Apple-Geräte 

Schon in der dritten Generation treten die Beats Solo Wireless auf. Als Partner des iPhone 7 ohne klassische Kopfhörerbuchse müssen die neuen Beats vor allen Dingen lange durchhalten, bis der Akku aufgeladen werden muss. Ob das klappt?

2.88

Dockin D Move Bluetooth-Earbuds

Bluetooth-InEars in der 50-Euro-Klasse sind ein interessantes Feld. Und die Daten des Dockin D Move versprechen durchaus Gutes, weshalb wir uns den D Move einmal genauer angesehen haben.

In-Ear-Kopfhörer von Redaktion vor 3 Wochen

4.75

Bowers & Wilkins P7 Wireless Ohrumschließender HiFi-Hörer für feine Leute

Audiophiler Kopfschmuck unterliegt ja auch gewissen Moden, wobei Bowers & Wilkins mit ihren Headphones die britische Herkunft nicht leugnen können. Understatement ist angesagt, zeitloser Schick, auserwählte Materialien, einer Metapher „mit Auto“ stünde dem P7 Wireless ein Jaguar X-Type gegenüber. Der britische Look ist aber nicht...

4.63

Bowers & Wilkins P5 Wireless HiFi-On-Ear nicht nur fürs Hörvergnügen

Bowers & Wilkins bietet mit dem P5 Wireless einen in allen Belangen bestens abgestimmten On-Ear-Kopfhörer. Style, Materialien, Verarbeitung und Sound passen bei diesem Bluetooth-Hörer perfekt zusammen.

Empfehlungen der Redaktion: Bluetooth-Kopfhörer

Nils Quak Nils QuakZum Profil

Ein hochwertiger HiFi-Bluetooth-Kopfhörer, der sich sowohl auf dem Sofa als auch auf Reisen wohl fühlt.

Ralf Willke Ralf WillkeZum Profil

Wer Jaguar fährt, Cord-Hose und Woll-Jacketts mit Karo-Muster trägt, wird aus kleidungstechnischen Gründen gerne zum P7 Wireless greifen. Klangqualität und Handling summieren sich dann aber schnell zu einer Empfehlung für alle, die das notwendige Budget freischlagen können und auch physisch gerne spüren, dass etwas Großes auf ihrem Schädel sitzt. Und, ja: das mit dem Schick, Britisch und Aussehen ist eher als Schreib- und Lesehilfe für diesen Text zu sehen und ist alles andere als despektierlich gemeint. Sorry for that, my pleasure …

Ralf Willke Ralf WillkeZum Profil

Rundum gelungen. Gemessen an den Mitbewerbern seiner Klasse punktet der B&W P5 Wireless vor allem klanglich. Dank aptX ist der Betrieb mit mitgeliefertem Kabel eigentlich nur dann von Wert, wenn der Akku auf langen Reisen mal nicht geladen ist. Ansonsten ist ein Klangverlust durch Bluetooth-Streaming nicht festzustellen. Zudem überzeugt er durch sein Design, perfekter Verarbeitung, hochwertigen Materialien und hohem Tragekomfort. Auch ohne Noise-Cancelling gibt es mit dem P5 Wireless fürs Budget wenig Alternativen.