Sony

Breit aufgestellter Mischkonzern mit Lösungen für alle

Der japanische Mischkonzern bietet quasi für alle Bereiche Kopfhörer an. Vor allem HiFi-Enthusiasten werden bei Sony gerne fündig, aber auch im DJ-Sektor und Musikstudio sind Sony-Kopfhörer zu finden. Als Erfinder des mobilen Hörens durch den Walkman in den Achtzigerjahren ist Sony aber auch für das Hören unterwegs sehr breit aufgestellt.

 

Alle News

Aktuelle News

Empfehlungen der Redaktion: Sony

Ulf Kaiser Ulf KaiserZum Profil

Mit dem MDR-1000X gelingt Sony ein echter Volltreffer. Der Kopfhörer klingt genreübergreifend erstklassig und liefert eine technische Vollausstattung, die von effizientem Noise Cancelling über LDAC-Bluetooth und famoser Akkuleistung bis zu einem eleganten Bedienkonzept reicht. Mit einem Preis von 399 Euro (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) liegt der MDX-1000X am oberen Ende entsprechend ausgestatteter Produkte, rechtfertigt aber auch klar seinen Anspruch auf eine Spitzenposition in seiner Kategorie. Viel mehr kann man sich von einem mobilen Kopfhörer kaum wünschen.

Ulf Kaiser Ulf KaiserZum Profil

Mit dem WH-1000XM2 platziert Sony einen Kopfhörer am Markt, der wie kein zweites Gerät die Tücken im Mobilbetrieb für höchstmöglichen Klanggenuss auszumerzen sucht. Mit ausgezeichnetem Klang legt er die essenzielle Basis, die durch eine elegante Bedienung und beeindruckende Funktionen geschmückt werden und so zu einem hochfunktionalen Gesamtprodukt zusammenwachsen. Dabei erreicht er im Bereich der Rauschunterdrückung durch variable Profile und die mögliche Interaktion mit der Umgebung tatsächlich ein bislang unerreichtes Niveau. Wer das erlebt, möchte sich unterwegs fortan sicherlich öfter ungestörte Momente gönnen. Der Aufpreis zum MDR-1000X fällt moderat aus, somit liegt auch die Kaufempfehlung klar beim neuen Modell.

Marcus Schlosser Marcus SchlosserZum Profil

Der Sony MDR-Z1R ist ein überragend bequemer Kopfhörer, aus Materialien gefertigt, die einen dahinschmelzen lassen. Ich konnte bei „deaktiviertem Analysemodus“ stundenlang genussvoll hören. Der räumliche Detailreichtum ist beeindruckend, sowohl bei Live-Aufnahmen, als auch bei Hollywood Blockbustern. Bei bekannten Referenzen musste ich teilweise stutzen, weil durch die eigenwillige Abstimmung einerseits Anteile unerwartet überhöht präsentiert werden und es an anderen Stellen an Präsenzen fehlt. Im Analysemodus fielen mir unerwartet deutliche Eingriffe in den Frequenzgang auf, die sicher polarisieren. So werden einige Anwender mit dem notwendigen Kleingeld ihr Glück beim MDR-Z1R finden, wohingegen andere dieser Klang nicht vollends überzeugen wird.