Studio-Kopfhörer

Als Studiokopfhörer werden häufig Modelle bezeichnet, die aufgrund ihrer Qualitäten und Eigenschaften einer professionellen und regelmäßigen Benutzung gewachsen sind. Wer sich auf die Suche nach einem geeigneten Studiokopfhörer begibt, sollte eine gewisse Vorstellung davon haben, was genau er damit machen möchte, da die Einsatzmöglichkeiten im Studio sehr vielfältig und die geforderten Eigenschaften daher sehr unterschiedlich sein können.

Als Arbeitstiere unter den Studiokopfhörern gelten die sogenannten Monitorkopfhörer, die man als Musiker, Sänger oder Sprecher während einer Aufnahme trägt. Am häufigsten verwendet man hierzu Kopfhörer geschlossener Bauart, um Übersprechungen ins Mikrofon möglichst gering zu halten. Obwohl ein professioneller Kopfhörer grundsätzlich neutral klingen soll, kann ein gewisser Wiedergabe-Charakter hier durchaus vorteilhaft sein. So bevorzugen manche Sänger/innen Modelle mit einer präsente Wiedergabe der Mitten, um ihren eigenen Gesang besser beurteilen können. Schlagzeuger tendieren zu Kopfhörern, die auch bei hoher Lautstärke schmerz- und verzerrungsfrei wiedergeben. Da im professionellen Studiobetrieb derartige Kopfhörer häufig den Benutzer wechseln, ist es vorteilhaft, wenn die körperaufliegenden Polster leicht zu reinigen und im Bedarfsfall problemlos zu wechseln sind.

Demgegenüber steht das Trendsegment der Kopfhörer, die als alternative oder im Einzelfall sogar alleinige Abhöre zum Editieren, Mischen und Mastern dienen. Solche Kopfhörer konkurrieren mit Studiomonitoren und erfordern dementsprechend eine möglichst akkurate Wiedergabe von Frequenzen, Transienten, Räumlichkeit und Dynamik. In diesem Aufgabengebiet verwendet man häufig die offene oder halboffene Bauart.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel! Neben verschiedenen Allround-Modellen und Überschneidungen bezüglich Bauart und Einsatzzweck existieren auch einige vom Hersteller oder Händler als DJ- oder Hifi-Kopfhörer deklarierte Modelle, deren Einsatz auch im Studio vollkommen berechtigt ist.

Zu einer finalen Kaufentscheidung sind im Endeffekt folgende Punkte individuell zu prüfen:

  • Passt die Bauart zur gewünschten Anwendung?
  • Sitzt der Kopfhörer gut und bequem?
  • Entspricht die Ausstattung (austauschbare Teile, Kabellänge etc.) meinen Anforderungen?
  • Entspricht der Sound meinen Erwartungen und Vorlieben?

Viel Erfolg bei der Suche!

Alle Tests

Die neuesten Studio-Kopfhörer im Test

4.38

Fostex T60RP Halboffener Over-Ear mit natürlichem Auftritt und natürlichem Klang

Im T60RP entwickelt Fostex nicht nur seine legendäre orthodynamische Treibertechnik weiter, sondern spendiert dem Monitor-Kopfhörer auch noch waschechte Mahaghoni-Hörschalen.

4.13

Sennheiser HD 380 Pro Professioneller Monitorkopfhörer für Studio und HiFi

Eine alte HiFi-Weisheit sagt, dass das, was im Studio funktioniert, auch zu Hause nicht verkehrt ist. Genau mit diesem Anspruch will sich der neue Kopfhörer von Sennheiser erst in unsere Ohren und dann in unsere Herzen spielen.

HiFi-Kopfhörer von Numinos vor 4 Tagen

3.88

Fostex TR-70 Offener Bassspezialist fürs Studio

Fostex präsentieren uns den TR-70 als „hochpräzisen“ offenen Kopfhörer. Können die japanischen Headphones liefern, was der Hersteller verspricht?

4.88

Focal Clear Professional Charmeur ohne Kompromisse – High-End-Kopfhörer mit unvergleichlich ausgewogenem Frequenzbild

Focal liefert mit dem Clear Professional einen High-End-Kopfhörer ab, der Studio-Profis in jeder Hinsicht Tränen in die Augen treibt. Zum Glück bleibt aber zumindest beim aufgerufenen Preis ein Auge trocken. Lest im Test, warum der Focal Clear Professional ein Charmeur ohne Gleichen ist …

Fostex TR-80 Robuster Over-Ear-Kopfhörer fürs Monitoring und Recording

Mit dem Fostex TR-80 liegt uns das „mittlere“ Modell der TR-Reihe des japanischen Kopfhörer-Herstellers als Testkandidat vor. Er wurde für den Einsatz im Studio entwickelt und soll mit seiner halboffenen Bauweise die Vorteile seiner beiden geschlossenen und offenen Headphone-Geschwister vereinen.

4.25

Beyerdynamic DT 880 Pro Black Edition Profikopfhörer für Mixing und Mastering

CSI – Beyerdynamic, hier kommt die Klangfandung. Mit dem Referenzkopfhörer DT 880 Pro Black Edition entgeht Audio-Profis nichts: Fehler, Clicks, störende Frequenzen – alles wird aufgespürt. Doch auch die schönen Seiten der Mixe kann man genießen – mit jeglichen Frequenz-Facetten!

4.38

Beyerdynamic DT 240 Pro Federleichter, geschlossener Over-Ear-Kopfhörer für das Studio und mobiles Recording

Der DT 240 Pro von Beyerdynamic soll als geschlossener Monitor-Kopfhörer im Studio für Furore sorgen. Lest im Test, wie sich der Nachwuchs aus der DT Pro-Reihe in der Praxis schlägt.

Fostex TR-90 Halboffener Over-Ear fürs Recording-Studio, On-Location-Aufnahmen und Video-Postproduktion

Die TR-Reihe von Fostex bietet einige Kopfhörer-Variationen, von denen wir mit dem TR-90 in diesem Test eine halboffene 80 Ohm-Ausgabe unter die Lupe nehmen.

3.5

Ultrasone PRO 780i Over-Ear-Kopfhörer mit patentierter S-Logic Plus Technologie

Die bayrische Kopfhörer-Manufaktur Ultrasone schickt mit dem PRO 780i den Nachfolger des beliebten HFI 780 ins Rennen, um die Gunst der Headphone-Fans für sich zu gewinnen. Dabei soll eine spezielle Technologie der Ultrasone-Kopfhörer helfen.

HiFi-Kopfhörer von Carsten Kaiser vor 3 Monaten

4.63

Aiaiai TMA-2 – Tonmeister Preset Studio-Konfiguration des modularen Kopfhörersystems TMA-2 von Aiaiai

Aiaiai bringen eine neue, fertig konfigurierte Zusammenstellung für ihr modulares Kopfhörersystem TMA-2, das den schönen Namen „Tonmeister Preset“ trägt. Welche Komponenten hier zum Einsatz kommen, wie diese zusammenspielen und wie das am Ende klingt, testen wir.

Studio-Kopfhörer von Numinos vor 5 Monaten

Empfehlungen der Redaktion: Studio-Kopfhörer

Carsten Kaiser Carsten KaiserZum Profil

Eine Kaufempfehlung ist der Kopfhörer vor allem aufgrund seines exzellenten Klangs. Denn abgesehen vom betonten Bassbereich ist sein Sound großartig und vorbildlich. Mit der Anschaffung des SRH1540 werden auf keinen Fall Euros verbrannt, sondern in Qualität und wahnsinnig gute Klangwiedergabe investiert.

Marcus Schlosser Marcus SchlosserZum Profil

Teuer muss nicht zwangsläufig gut sein – beim Pioneer SE-MASTER1 sind Anspruch und Realität allerdings deckungsgleich, was bedeutet: So umgesetzt ist teuer fantastisch. Die Tage mit dem SE-MASTER1 habe ich genossen. Ich habe unterschiedliche Genres in allen Lautstärken über diverse Zuspieler gehört und immer wieder gegengehört. Meine ersten Eindrücke wurden über die Testdauer dabei ein ums andere Mal bestätigt. Jeder, der die Möglichkeit hat, sollte sich den SE-MASTER1 unbedingt anhören, Besitzern gratuliere ich zu ihrer Wahl.

Nils Quak Nils QuakZum Profil

Ein professioneller On-Ear-Kopfhörer für Studio, Produktion, FOH- und DJ-Sessions, der mit detailreichem Sound und hervorragender Verarbeitung punktet.