ANZEIGE

Bowers & Wilkins

Bowers & Wilkins: Erben des High End Sounds

Wenn es um High-End-Audio geht, ist Bowers & Wilkins ein Name, den wir nicht mehr vorstellen müssen. Das 1966 in Worthing, England, gegründete Unternehmen steht seit über einem halben Jahrhundert ganz weit vorne im Bereich der Audiotechnik und stellt einige der renommiertesten Lautsprecher und Kopfhörer der Branche her.

Bowers & Wilkins – Historie

Die Geschichte von Bowers & Wilkins begann Mitte der 1960er Jahre, als John Bowers und Peter Hayward, zwei junge Ingenieure mit einer Leidenschaft für Klangqualität, damit begannen, in den Hinterräumen eines Elektronikgeschäfts Lautsprecher zu bauen. Schon bald erregten sie die Aufmerksamkeit lokaler Musikliebhaber, die von der Klarheit und Tiefe des von ihren Geräten erzeugten Klangs beeindruckt waren.

Im Laufe der Jahre entwickelte Bowers & Wilkins immer wieder bahnbrechende Technologien, wie z. B. den Nautilus-Lautsprecher, der durch sein spiralförmiges Design Verzerrungen reduzieren und die Klangqualität verbesseren will. Das Unternehmen war außerdem ein Pionier auf dem Gebiet der kabellosen Audiotechnik und stellte 2011 seinen ersten Bluetooth-Lautsprecher vor.

Heute ist Bowers & Wilkins ein globaler Player, der in über 60 Ländern weltweit vertreten ist. Die Produkte des Unternehmens werden in einigen der renommiertesten Aufnahmestudios und Konzertsälen eingesetzt und haben zahlreiche Auszeichnungen für ihre Leistung und ihr Design erhalten – auch von uns!

Wie gut sind Bowers & Wilkins Kopfhörer?

Bowers & Wilkins ist bekannt für seine Kopfhörer, die modernste Technologien mit einem eleganten, stilvollen Design verbinden. Das hat natürlich seinen Preis.

Wem die Klangsignatur der B&W Kopfhörer gefällt und zudem nach Kopfhörern sucht, die mit einer effektiven Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling, ANC) punkten, macht mit Bowers & Wilkins Kopfhörern nichts falsch.

Over-Ear: Das aktuelle Premiummodell Bowers & Wilkins Px8 (Test) setzt mit einem Verkaufspreis von 699 Euro kompromisslos auf Qualität. Von feinstem Nappa-Leder bis hin zu Hi-Res-Sound (24 Bit/96kHz) gibt sich der Px8 keine Blöße. Weitere technische Highlights: Neben Bluetooth 5.2 mit den Codecs aptX Adaptive, aptX HD, AAC, SBC hat man hier die überaus praktische Möglichkeit, via USB-C Audiostreams direkt aus dem Rechner auf die Ohren zu bringen.

In-Ear: Die neue Version der Premium True-Wireless In-Ears Bowers & Wilkins Pi7 S2 (Test) punkten mit sehr gutem Sound, Noise Cancelling und klasse Zusatz-Features. Mit „Wireless Retransmission“ kann das Lade-Case – verbunden mit einem USB-C-Kabel – Audiostreams via USB-Audio-Protokoll verarbeiten und verlustfrei an die Pi7 S2-Hörer weiterreichen. Über ein zusätzliches Kabel (Stereominiklinke auf USB-C) lassen sich zudem jegliche analoge Audiosignale abgreifen und via Lade-Case auf die In-Ears weiterleiten.

Die besten Kopfhörer von Bowers & Wilkins

Wer wissen will, welcher Kopfhörer von Bowers & Wilkins der beste ist, sollte unsere Bestenliste „Die besten Kopfhörer von Bowers & Wilkins“ checken:

→ Die besten Kopfhörer von Bowers & Wilkins

ANZEIGE

Die aktuellsten Tests: Bowers & Wilkins

Bluetooth-Kopfhörer Von Ralf Willke vor 7 Monaten

Bowers & Wilkins Px7 S2e Sehr gut klingende ANC Over-Ears mit verbesserter DSP Power

Die Bowers & Wilkins Px7 S2e bieten durch den Zuwachs an DSP-Leistung einen in Nuancen verbesserten Klang, ein besseres Noise Cancelling und einen optimierten Transparenzmodus.

4.9
Bowers & Wilkins Pi5 S2 Sehr gut klingende True Wireless In-Ears der 2. Generation

Es gibt einen triftigen Grund, sich für ein Kopfhörer-Modell aus dem Hause Bowers & Wilkins zu entscheiden: der Sound. Dies gilt für den neuen Bowers & Wilkins Pi5 S2.

4.1
Bowers & Wilkins Px8 Großartig klingender Over-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung

Mit dem Px8 zeigt Bowers & Wilkins ein Premiummodell, das mit einem Verkaufspreis von 699 Euro kompromisslos auf Qualität setzt.

4.9
ANZEIGE
ANZEIGE