width=

Themen: HiFi-Kopfhörer

Das Wort HiFi rührt noch aus Zeiten, als die deutsche Industrie-Norm (DIN 45500) darüber wachte, dass Verstärker, Lautsprecher und Plattenspieler gut klangen, wenig rauschten und zur Freude der Rezipienten einfach nur Musikgenuss pur statt -verdruss bedeuteten.

Heutzutage, in Zeiten digitaler Audiotechniken, erfüllen selbst billigste Komponenten die damals festgesetzten Normen, ohne aber automatisch gut zu kingen. Das Wort High Fidelity hat sich aber gehalten und beschreibt ein klares Segment im Audio-Markt. Als Güte-Zeichen für Kopfhörer ist HiFi schlichtweg die Umschreibung für hochwertige Produktqualität und großartigem Klang.

Wer unter dem Label HiFi einen Kopfhörer auf den Markt bringt, der einfach nicht klingt, hat zurecht ein Problem. Und so bemühen sich fast alle Hersteller um den anspruchsvollen Musikliebhaber, der an seine Ohren nur Gutes, wenn nicht sogar das beste lassen will.

Hifi-Kopfhörer sind also in der Regel gut verarbeitete, meist ohrumschließende Kopfhörer aus edleren Materialien, die Mann oder Frau sich gerne zu Hause überzieht, um die große Musikkunst von Klassik über Jazz zu genießen.

Wer einen HiFi-Kopfhörer sucht und dann auch kauft, redet auch gerne darüber, kennt seine Vorzüge, preist die Materialien und den Klang, und ist in der Regel auch Marken-treu. Dabei haben die Kopfhörer durchaus auch Charakter und klingen – im Gegensatz zu Studio-Kopfhörern – alles andere als neutral.

Ein guter HiFi-Kopfhörer darf gerne auch was kosten, lebt dafür aber überaus lange, und die Hersteller halten für ihre Modelle auch gerne Verbrauchsmaterialien wie Kabel, Stecker und Ohrpolster vor. Wer einen edlen HiFi-Kopfhörer sein eigen nennt, gönnt diesem auch gerne einen passenden Ständer aus Wurzelholz oder Acryl – und präsentiert das Spitzenmodell auch gerne im heimischen Wohnzimmer.

Die besten HiFi-Kopfhörer

Wer sich gerne einen Überblick von euch verschaffen möchte und wissen will, welche HiFi-Kopfhörer denn eigentlich die besten sind, sollte einen Blick auf unsere Bestenliste werfen:

Bestenlisten aus dem Bereich HiFi-Kopfhörer

 

Die neuesten HiFi-Kopfhörer im Test

Sennheiser HD 650

Aktualisierter offener HiFi-Over-Ear

Sennheiser bewirbt den ohrumschließenden, offenen HD 650 als audiophile Referenz im HiFi-Bereich. Wie der HD 600 (zum Test) soll auch er ein natürliches, aber bassreicheres Klangbild liefern. Wie gut funktioniert das Zusammenspiel aus Modellpflege und Tradition bei der 2019er-Version?

4.5

Sennheiser HD 600

2019er Version des offenen HiFi-Klassikers

Der Sennheiser HD 600 ist seit über 20 Jahren ein beliebter ohrumschließender HiFi-Klassiker des deutschen Herstellers. Mittlerweile ist der Kopfhörer als aktualisierte Auflage im Handel erhältlich. Lest selbst, wie sich der neue Alte in unserem Test schlägt.

4.5

Audeze LCDi3

Planar-magnetische In-Ears auf hohem Niveau

Der amerikanische Hersteller Audeze hat mit den LCDi3 In-Ears großes Soundversprechen und ebenso großen Lieferumfang im Programm. Wir testen für Euch, wie sich die planar-magnetische Technik der Kopfhörer klanglich auswirkt …

4.6

Empfehlungen der Redaktion: HiFi-Kopfhörer

Neben der guten Verarbeitung und dem edlen, klassischen Design überzeugt der AKG K702 vor allem durch sein Tragekomfort und sein angenehmes Handling. Und nicht zuletzt ist es sein kristallklarer Sound, der Studio-Anwendern und HiFi-Fans den Umstieg auf ein anderes Modell schwermachen dürfte, haben sie ihre Ohren erst einmal an die Klangwiedergabe des K702 gewöhnt.

Carsten Kaiser
Carsten Kaiser 23. April 2016

Das wunderbar lineare Frequenzbild des AKG K701 stellt Audio-Nuancen kristallklar heraus. Der Sound-Freund trifft hier weder auf wummernde Bässe noch auf gehypte Höhen. Mit seiner sehr räumlichen und detaillierten Abbildung sowie hohen Lokalisations-Genauigkeit eignet sich dieser Referenz-Studiokopfhörer vor allem zum Abhören akustischer Musik mit großer Dynamik und differenziertem Stereofeld. Und das aufgrund seines hohen Tragekomforts über viele Stunden hinweg.

Carsten Kaiser
Carsten Kaiser 18. April 2017

Teuer muss nicht zwangsläufig gut sein – beim Pioneer SE-MASTER1 sind Anspruch und Realität allerdings deckungsgleich, was bedeutet: So umgesetzt ist teuer fantastisch. Die Tage mit dem SE-MASTER1 habe ich genossen. Ich habe unterschiedliche Genres in allen Lautstärken über diverse Zuspieler gehört und immer wieder gegengehört. Meine ersten Eindrücke wurden über die Testdauer dabei ein ums andere Mal bestätigt. Jeder, der die Möglichkeit hat, sollte sich den SE-MASTER1 unbedingt anhören, Besitzern gratuliere ich zu ihrer Wahl.

Marcus Schlosser
Marcus Schlosser 17. Juni 2016