In-Ear-Kopfhörer

In-Ear Boom

Durch den Boom mobiler Abspielgeräte, allen voran der Apple iPod sowie Smartphones wie das iPhone, hat wohl inzwischen jeder mindestens ein paar In-Ear-Kopfhörer zu Hause rumliegen. Somit sind diese der wohl weitest verbreitete Kopfhörertyp. Leider werden die meisten MP3-Player und Handys aber mit klanglich schlechten Kopfhörern ausgeliefert, was schnell den Wunsch nach hochwertigeren Begleitern aufkommen lässt – schließlich begleiten uns unsere Lieblingsbands im Bus, der Bahn, kurz überall!

Das gilt es beim Kauf von In-Ears zu beachten:

Von günstig bis High End ist hier alles vertreten, deshalb eine kleine Checkliste mit den wichtigsten Kaufkriterien.

  • In-Ears müssen dicht im Ohr sitzen, damit sie gut klingen. Oftmals sind Silikon-Passstücke dabei, die dabei helfen.
  • bequem müssen sie selbstverständlich auch sein, ihr tragt sie stundenlang und dürfen keine Ohrenschmerzen verursachen.
  • wer In-Ears mit seinem Smartphone nutzen möchte, benötigt eine im Kabel integrierte Freisprecheinrichtung. Das eingebaute Mikrofon leitet eure Stimme beim Telefonieren weiter.
  • wer In-Ears lediglich an einem iPod oder anderen MP3-Player anschließen möchte, benötigt nur eine Fernbedienung. Mit dieser kann man – je nach Modell – Lieder vor- und zurückschalten, pausieren oder starten. Der ablenkende Griff zum Smartphone im Rucksack oder Hosentasche entfällt.

 

Alle Tests

Die neuesten In-Ear-Kopfhörer im Test

4.25

SoundMAGIC E11 Gut klingender, kabelgebundener In-Ear-Kopfhörer

Mit der E11-Serie stellt SoundMAGIC die Weiterentwicklung der weiterhin erhältlichen E10-Reihe vor. Das kabelgebundene Modell E11 kommt völlig geradlinig daher und wendet sich an Anwender, die sich auf das Musikhören beschränken und weder die Talkback-Einrichtung und Fernbedienung des ansonsten technisch identischen E11C (zum Test) benötigen.

In-Ear-Kopfhörer von Ulf Kaiser vor 1 Woche

4.13

SoundMAGIC E11C Gut klingender, kabelgebundener In-Ear-Kopfhörer mit Talkback-Sektion

Mit der E11-Serie stellt SoundMAGIC die Weiterentwicklung der E10-Reihe vor, die bis auf Weiteres jedoch weiterhin erhältlich ist. Beim E11C handelt es sich um ein kabelgebundenes Modell mit 3-Tasten-Fernbedienung, die in das linke Anschlusskabel integriert wurde und die zudem das Talkback-Mikrofon birgt, das durch gute...

In-Ear-Kopfhörer von Ulf Kaiser vor 1 Woche

3.75

Shure SE 535 Wireless Noise-Isolating In-Ears mit Bluetooth-Update

Die In-Ears der SE-Reihe von Shure erfahren mit der neuen Wireless-Variante ein Update: Ab sofort arbeiten diese In-Ears dank Bluetooth auch kabellos.

3.5

Superlux HD387-H Kabelgebundener In-Ear-Kopfhörer ohne Schnickschnack

Die Superlux HD387-H, in ihrer kabelgebundenen Schlichtheit, ganz direkt, ohne Schnickschnack, versetzen einen in gute alte Zeiten, als Smartphones noch Handys hießen und Tasten noch nicht eingeblendet, sondern eingebaut waren. Dafür gibt es Dualtreiber und eine Miniklinkenkupplung auf halbem Weg vom Zuspieler zu den Ohren....

In-Ear-Kopfhörer von Sven Opitz vor 4 Wochen

4.13

JBL Endurance Dive Kabellose Sport-In-Ears mit integriertem MP3-Player

Die Endurance Dive stellen das Topmodell der Endurance-Sportkopfhörerserie von JBL dar und verfügen wie die Varianten Sprint (zum Test) und Jump (zum Test) über ein futuristisches Design mit Touch-Steuerung und einem integrierten Mikrofon zur Bedienung von Android- und iOS-Systemen. Neben der cleveren Ein- und Ausschaltautomatik...

Final E3000C Leichte, bassbetonte In-Ears mit hochglanzpoliertem Edelstahlgehäuse

Wie das Modell E2000C (zum Test) sind die ebenfalls kabelgebundenen, hochauflösenden E3000C als Bassreflexsystem konzipiert und verfügen über eine 1-Tasten-Remote mit integriertem Mikrofon zur Steuerung von mobilen Geräten. Musikalisch besitzen die E3000C allerdings eine anderweitige Ausrichtung, da diese In-Ears dem japanischen Hersteller Final zufolge auf...

Ultimate Ears UE 18+ Pro Personalisierte In-Ears für Bühne, Studio und Audiophile

Der Name Ultimate Ears UE 18+ Pro ruft Bilder von In-Ear-Kopfhörern auf den Plan, die das gewisse Mehr bieten. Um es gleich vorwegzunehmen: Ja, dieser Testkandidat passt sich tatsächlich ultimativ an die Gehörgänge an und wird professionellen Ansprüchen in vielerlei Hinsicht gerecht. Es ist deshalb...

Final E2000C Sehr leichte, bassbetonte In-Ears mit Aluminiumgehäuse

Der japanische Hersteller Final hat sein HiFi-Kopfhörersortiment mit den E2000C um ein preisgünstiges In-Ear-Modell für den portablen Einsatz ergänzt, das als Bassreflexsystem konzipiert ist und über eine 1-Tasten-Remote mit integriertem Mikrofon zur Steuerung von mobilen Geräten verfügt. Klanglich sollen die hochauflösenden, kabelgebundenen In-Ears auf moderne...

4.5

Shure SE846 Bluetooth Bluetooth-Update der Highend-In-Ears

Die Shure SE846 sind zwar von uns schon einmal getestet worden, nun aber checken wir für euch die neue Bluetooth-Ausgabe dieser Knopf-Kopfhörer mit Sound Isolation-Funktion.

3.38

Aukey EP-T1 Günstige True Wireless In-Ears

True Wireless In-Ears für 50 Euro? Aukey will es wissen und bietet die EP-T1 für eben diesen Preis an, wobei die Eigenwerbung besten Klang mit sattestem Bass und stabilste Bluetooth-Verbindung bei üppigster Laufzeit verspricht. Kann das klappen?

Empfehlungen der Redaktion: In-Ear-Kopfhörer

Carsten Kaiser Carsten KaiserZum Profil

Ultimate Ears haben den Mund hier nicht zu voll genommen. Mit den Ultimate Ears 18+ Pro erhält der Musikfreund vom Hörakustiker angepasste In-Ear-Kopfhörer der Oberklasse, die neben etlichen Personalisierungen von Face-Plates und Case, eine alltags- und bühnentaugliche Fertigung, müheloses Handling und nicht zuletzt ein ausgewogenes Klangerlebnis garantieren. Noch dazu sind diese In-Ears ultra-leicht, aufgrund ihrer Otoplastik angenehm zu tragen, und bieten eine enorme Isolation des Außenschalls. Daher eignen sie sich nicht nur exzellent als Bühnenmonitore, sondern auch für Recording- und Mix-Sessions im Studio sowie als audiophiles Tool für den Musikgenuss unterwegs. Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürften Klassikfans mit diesen Kopfhörern sogar ihre neuen Lieblings-In-Ears finden.

So hoch die unverbindliche Preisempfehlung der UE 18+ Pro (in Höhe von 1.785 €) auf den ersten Blick auch erscheint, so sehr relativiert sie sich beim Blick auf die zahlreichen positiven Details und Personalisierungen, die diese In-Ears bieten. Und spätestens sobald man ein Ohr auf ihre klanglichen Fähigkeiten wirft, erscheint das Preis-Leistungs-Verhältnis der UE 18+ Pro trotz der hohen Anschaffungskosten als sehr gut. Wer das nötige Kleingeld hat und auf der Suche nach Knopfkopfhörern mit neutralem bis offenem Sound ist, sollte es sich deshalb nicht entgehen lassen sich von den außergewöhnlichen Qualitäten der Ultimate Ears 18+ Pro selbst zu überzeugen.

Carsten Kaiser Carsten KaiserZum Profil

Die Shure SE846 versprechen für Profianwendungen gut gerüstete In-Ears, die noch dazu auch den privaten Musikgenuss unterwegs zulassen. Erstklassige Verarbeitung und ein immenses Zubehörpaket machen die Ohrhörer zu einem flexibel einsetzbaren Tool, das Spaß macht und den Kaufpreis rechtfertigt. Letztlich zählt: Dämpfung und Tragekomfort sind top, der Klang der Ohrhörer erstklassig. Da sich ihr Frequenzverhalten anpassen lässt, sind diese In-Ears nahezu jeder Wiedergabesituation und jedem musikalischen Genre gewachsen. Falls ihr euren Ohren echten Sound-Luxus gönnen möchtet und das nötige Kleingeld habt, ist das Antesten der Shure SE846 deshalb Pflicht.

Carsten Kaiser Carsten KaiserZum Profil

Der Shure KSE1500 bietet höchsten Soundgenuss für anspruchsvolle Beschallungs-Profis und Hardcore-HiFi-Fans, die bereit sind, für dieses System mit mega-umfangreichem Zubehör auch einen High-End-Preis zu zahlen. Eindrucksvoll transparente Bässe, facettenreiche Mittenauflösung und feinste Höhen lassen die Herzen von Klangpuristen bei der Wiedergabe beinahe aller musikalischer Stilrichtungen höher schlagen.