Smartphone-Kopfhörer

Theoretisch kann jeder Kopfhörer, der über eine Mini-Klinke verfügt, mit einem Smartphone betrieben werden. Theoretisch. In der Praxis gibt es aber ein paar wesentliche Dinge zu beachten, die Kopfhörer erst zu für Smartphone geeignete Kopfhörer machen.

London calling

Wer mit dem Smartphone Musik hört, oder ein Hörspiel, die Podcast-Liste abarbeitet, wird ankommende Anrufe durch ein Klingelzeichen wahrnehmen. Wollte man das Gespräch annehmen, ist elendiges Gefummel nötig, welches in einschlägigen Spaßfilmchen schon zu Genüge dokumentiert wurde.

Anforderung eins an einen Smartphone-Kopfhörer ist also: sie brauchen ein Mikrofon und eine Telefonsteuerung. Bei einfacheren Modellen ist das ein Knopf, der die Musik unterbricht und das Gespräch annimmt. Bei besseren Modellen ist diese Funktion im Controller integriert …

Skip

Pause, zurück und vor, lauter, leiser. Man will ja vor allem bei körperlicher Betätigung nicht für jede Korrektur sein Smartphone aus der Tasche holen. Bessere Smartphone-Hörer bieten mehr oder weniger dezent ins Kabel integrierte Tasten für die Musiksteuerung, aber auch Zusatzfunktionen wie Aktivierung der Sprachsteuerung. Hier gilt es bei der Auswahl darauf zu achten.

Universal

Ein Hörer für alle Handy-Modelle? Viele Hersteller bieten unterschiedliche Varianten für verschiedene Smart-Phones an. Auch hier sollte man sein Augenmerk darauf richten. Meistens wird unterschieden zwischen Apple iOS und der Android-Welt, also Samsung, Sony, HTC, LG und Konsorten. Also auch hier schauen, das richtige Modell zu ergattern.

Widerstand

Das vielleicht wichtigste zum Schluss. Smartphones bringen relativ wenig Leistung am Kopfhörerausgang, weswegen der Widerstand – oder auch Impedanz – bei Smartphone-Kopfhörern auch relativ gering sein sollte. Dieser wird von kopfhoerer.de im übrigen grundsätzlich gemessen und sollte fürs moderne Telefon in Bereichen von 20 bis maximal 80 Ohm liegen. Je höher der Widerstand, desto weniger „Saft“ ist auf den Löffeln.

 

Alle Tests

Die neuesten Smartphone-Kopfhörer im Test

4.25

Pioneer Rayz Plus In-Ear-Kopfhörer mit aktivem Noise Cancelling exklusiv für Apple-Nutzer

Pioneer schickt mit dem Rayz und Rayz Plus zwei Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung ins Rennen, die via Lightning nur mit iPhones und iPads nutzbar sind.

3.75

Pump Audio Decks Ohraufliegender Portabler für elektronische Musik

Als Kopfhörer von Liebhabern elektronischer Musik für Liebhaber elektronischer Musik wartet der Decks mit toller Basswiedergabe auf, passt aber nicht auf jeden Kopf.

Hifiman RE600 Hochwertiger In-Ear-Kopfhörer für gehobene Ansprüche

Der Hifiman RE600 ist der große Bruder des Hifiman RE400 und richtet sich an audiophile Musikhörer mit gehobenen Bedürfnissen. Er bietet mehr Ausstattung und die Möglichkeit des symmetrischen Betriebs.

3.75

Klipsch Reference Over-Ear Ausgewogen, straffer Over-Ear-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung

Klipsch gehört zu den erfolgreichsten US-amerikanischen Lautsprecherherstellern und hierzulande vor allem bei HiFi-Enthusiasten bekannt. Mit der Reference-Over-Ear-Serie fertigt der Hersteller nun Kopfhörer für den Mobileinsatz im gehobenen Preissegment.

HiFi-Kopfhörer von Ulf Kaiser vor 2 Monaten

4.13

V-Moda Crossfade M-100 Geschlossener Kopfhörer mit etwas anderen Ansprüchen

Kantig im Design und im Klang befriedigt der Crossfade M-100 vor allem Bassliebhaber mit kleinen Köpfen, überzeugt aber bei der Haptik auf ganzer Linie.

HiFi-Kopfhörer von Ben Seemann vor 3 Monaten

2.75

Urbanista San Francisco Günstiger In-Ear-Kopfhörer, erhältlich in vielen verschiedenen Farben

Für nicht mal 20 Euro verspricht die skandinavische Company Urbanista einen hippen Globetrotter, der in nicht weniger als 13 Farben euer täglicher Style-Begleiter werden will.

Empfehlungen der Redaktion: Smartphone-Kopfhörer

Chris Mayer Chris MayerZum Profil

Der Bose SoundTrue ist ein durchdachter, kompakter, perfekt auf das iPhone abgestimmter Kopfhörer, der durch seinen neutralen und ausgewogenen Klang in nahezu allen Bereichen punkten kann und niemals ermüdend oder nervig klingt.

Marcus Schlosser Marcus SchlosserZum Profil

Ultrasone ist mit dem Tribute 7 ein dynamischer Kopfhörer für die Referenzklasse gelungen. Mit seinem Designkonzept bewegt er sich etwas außerhalb der Norm und dürfte gerade deshalb einigen Kunden besonders zusagen. Der Tribute 7 konnte mich in vielen Anwendungsbereichen und Musikrichtungen sehr überzeugen.

Ben Seemann Ben SeemannZum Profil

Sennheiser wählt den Ansatz der Evolution statt Revolution: Das Gesamtkonzept beibehalten, dabei jedoch Detailverbesserungen einbringen. So bietet die zweite Generation dasselbe hohe Niveau von Materialwahl, Verarbeitung und Klang. Eine klare Kaufempfehlung!