Der Sennheiser Momentum 2 ist der Nachfolger des erfolgreichen Momentum. Aber ist er eine Revolution, oder doch eher eine Evolution?

Was ist neu?

Mit dem Momentum hat Sennheiser im Bereich der portablen, ohrumschließenden geschlossenen Kopfhörer die Messlatte ziemlich hoch gelegt. Nun kommt mit dem Momentum 2 der direkte Nachfolger. Er hat einen Klappmechanismus, den er aber auch dringend braucht, da die größeren Dimensionen zulasten der Tragbarkeit gehen. Zusammengeklappt ist der neue jedoch sehr kompakt. So findet er auch im neuen kleinen Softcase Platz. Wem das dennoch noch zu sperrig ist, der nutzt nur den Fleece-Tragebeutel, den Sennheiser ebenfalls beilegt.
Das 1,4 m lange steckbare Kabel bietet eine vollständige 3-Button-Fernbedienung mit Mikrofon. Es gibt unterschiedliche Versionen des Momentum 2, jeweils für iOS und Android-Geräte, die separat verkauft werden. Ein zweites Kabel ohne Fernbedienung sucht man vergebens, ebenso einen Klinkenadapter – beides war beim Momentum noch im Lieferumfang enthalten.

Komfort

Die neuen, sehr weichen und asymmetrisch ausgeführten Ohrpolster aus Lammleder sorgen auf den großen Ohrmuscheln für ausreichend Platz. Am Kopfpolster hat sich prinzipiell nichts geändert: Es ist nach wie vor aus etwas härterem Leder und eher dünnerer Natur. Mit 228g inklusive Kabel hat der Momentum 2 etwas zugelegt, was sich auch auf dem Kopf bemerkbar macht. Unbequem ist er ganz und gar nicht, aber so luftig leicht, dass man ihn glatt vergisst, wiederum auch nicht.

Verarbeitung

Der Momentum 2 erbt die perfekte Verarbeitung seines Vorgängers. Er hat dasselbe hochwertige Leder am Edelstahlbügel und den Ohrpolstern. Überall tadellos vernäht, verschraubt und entgratet – da gibt es keinen Anlass für Kritik. Die neuen Klappgelenke rasten sauber ein und wirken sehr stabil. Die Ohrmuscheln sind aus hochwertigem, leichtem Kunststoff und frei von Materialfehlern. Das Kabel, samt seines sehr kleinen 90-Grad-Winkelsteckers, und die Fernbedienung, mit ihren definierten Druckpunkten, wirken ebenso hochwertig wie langlebig.

Klang

Klanglich spielt der Momentum 2 ähnlich wie sein Vorgänger. Es gibt starke, saubere und tief reichende Bässe, die auf frische, durchhörbare Mitten treffen. Die Höhen sind etwas zurückgenommen, ohne dabei unterzugehen. Das Klangbild ist energetisch und ohne Bruch vom Tiefbass bis in den Superhochton, mit natürlichen Klangfarben und hoher Auflösung. Im direkten Vergleich klingt der Neue einen Tick frischer, hat etwas mehr Luft im Klang, zeigt etwas mehr Details und Tiefe. Zusätzlich ist der Momentum 2 etwas lauter bei gleicher Leistung, verliert dafür aber ein bisschen Knackigkeit. Unterm Strich eine leichte, aber doch deutliche Verbesserung!

Fazit: Sennheiser Momentum 2
von Ben Seemann

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Sennheiser wählt den Ansatz der Evolution statt Revolution: Das Gesamtkonzept beibehalten, dabei jedoch Detailverbesserungen einbringen. So bietet die zweite Generation dasselbe hohe Niveau von Materialwahl, Verarbeitung und Klang. Eine klare Kaufempfehlung!

  • thomann - € inkl. MwSt, zzgl. Versand Zum Angebot
  • billiger 79,99 € inkl. MwSt, zzgl. Versand Zum Angebot

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
16 - 22.000Hz
Impedanz
11,3 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
99,52 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
462 g
Gewicht mit Kabel
228 g
Gewicht ohne Kabel
216 g
Kabellänge
140 cm

Lieferumfang

  • Softcase
  • Stoffbeutel
  • Kabel mit Mikrofon und 3-Tasten-Fernbedienung

Besonderheiten

  • separate Modelle für iOS und Android
  • in den Farben Schwarz, Braun und Elfenbeinweiß erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
XrissRedaktionRedaktion Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Xriss
Gast
Xriss

Habe noch die eine oder andere Frage an die Community: Kann man die Kopfhörer grundsätzlich empfehlen für die „normale“ Nutzung hauptsächlich für Musik, Netflix, YouTube, Skype und ein bisschen Gaming. Im Netz schreiben die Leute das die Kopfhörer sehr extremen Bass haben sollen stimmt das? Wie unten schon geschrieben warte ich eigentlich auf die Lagoon ANC aber wie lange soll ich da bitte noch warten die sind schon über 2 Monate überfällig. Im Grunde wäre es mir egal ob die Kopfhörer ein Kabel haben das einzige ist das sie bequem sind und Platz für die Ohren bieten. Die Bose QC35… Read more »

Xriss
Gast
Xriss

Gibt es eigentlich ein extra Kabel am besten mit Fernbedienung von Klinke auf Lightning da ich den Kopfhörer am MacBook Pro und mit dem iPhone X benutzen möchte. Das Kabel was dabei ist wäre kompatibel mit dem MacBook Pro aber ich würde gerne noch ein Kabel für das iPhone X haben.

Redaktion
Webmaster
Redaktion

Sennheiser bietet so ein Kabel leider nicht an. Allerdings sollte das Apple-eigene Kabel „Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter“ problemlos funktionieren!

Xriss
Gast
Xriss

Weißt du ob die Fernbedienung da auch funktioniert mit einem Adapter?

Redaktion
Gast
Redaktion

Der Lightning-Adapter schleift die Steuerbefehle durch. Ich habe es gerade mit einem iPhone 8 und zwei unterschiedlichen Kopfhörern getestet und alles hat auf Anhieb funktioniert.

Xriss
Gast
Xriss

Ok danke dir ich warte zwar jetzt schon seit über 2 Monaten eigentlich auf die Lagoon ANC von Beyerdynamic aber langsam muss ich sagen habe ich das warten satt und bin jetzt zum Entschluss gekommen das ein Kopfhörer mit Kabel eigentlich nicht soviel Nachteile hat. ANC brauche ich nicht ich brauche eher einen Kopfhörer für den Alltag also Musik, Netflix, YouTube, Games wie Diablo 3 also so eine gesunde Mischung ohne auf einen bestimmten Einsatzbereich das Augenmerk zu haben.