Nura zeigt NuraLoop: Bluetooth In-Ear, der automatisch lernt

Mit dem Nuraphone (zum Test) gelang dem australischen Unternehmen Nura ein respektabler Achtungserfolg.

Kein Wunder, denn ein Kopfhörer, der so detailliert das eigene Gehör vermisst und entsprechende Anpassungen des Klangs vornimmt, gab es so noch nie.

Nun geht Nura einen Schritt weiter und stellt den NuraLoop vor – ein Bluetooth In-Ear, der laut eigenen Aussagen automatisch lernt und sich an das Gehör anpasst.

So soll der NuraLoop auf der Kerntechnologie des Nuraphone basieren, die ihn in eine kompaktere Form bringt. Die eingebaute „Nura Personalised Sound-Technologie“ verwendet dabei hochempfindliche Mikrofone und eine fortschrittliche Signalverarbeitung, um otoakustische Emissionen (OAEs) zu überwachen, indem sie die Aktivität in der Cochlea im Ohr misst, um so Frequenzen zu erkennen, die wir als Träger mehr oder weniger wahrnehmen. Dieser automatische Test wird von der Nura-App (kostenloser Download unter iOS und Android) gesteuert und erstellt dann ein personalisiertes Profil, das für jeden Benutzer individuell visualisiert und direkt auf dem NuraLoop gespeichert wird.

„Bei Nura sind wir von der Vision getrieben, jedem Einzelnen überall perfekten Klang zu liefern. Wir freuen uns, den personalisierten Sound, der für den Nuraphone entwickelt wurde, auch unterwegs für verfügbar zu machen – etwas, das von vielen in unserer Community gewünscht wird, von Musikfans, die unterwegs Musik hören wollen, bis hin zu professionellen Musikern, die auf der Bühne auftreten“. Dragan Petrovic, CEO.

 

Funktionalität & Features

Der NuraLoop verwendet vier hochempfindliche Mikrofone, um die bestmögliche Telefonqualität zu erreichen. Die TouchDials an jedem Kopfhörer können angewählt, angetippt oder doppelt angetippt werden, um Funktionen wie Lautstärke, Wiedergabe, Pause, Überspringen und Annehmen von Anrufen durchzuführen.

Die integrierte aktive Rauschunterdrückung (ANC) kann in mehreren Schritten an die eigene Umgebung anpasst werden und dank Bluetooth 5 soll der NuraLoop besonders stromsparend arbeiten. Ein Pluspunkt: Der In-Ear kann auch via analogem Kabel mit dem Zuspieler verwendet werden! Laut Hersteller soll sich der NuraLoop sogar für Musiker als hochwertiger In-Ear-Monitor verwenden lassen.

Mit einer Akkulaufzeit von über 16 Stunden (drahtlos, mit einer einzigen Ladung), besetzt der In-Ear das vordere Feld, dank Schnelllademodus soll ein zehnminütiges Laden eine zweistündige Wiedergabezeit ermöglichen.

Komfort

Der NuraLoop bietet eine unterstützende Passform für maximalen Komfort und passive Schallisolierung. Die leichte Körper- und Ohrmuschelform soll durch den Einsatz modernster 3D-Kartierungstechnologie bestimmt worden sein, um die beste Passform für die unterschiedlichsten Ohren zu erreichen. Dieser Testprozess soll schließlich zu drei unterschiedlich großen Spitzen geführt haben, um bequem zu sitzen.

Preis und Verfügbarkeit

Der NuraLoop ist ab dem 15. Mai 2019 vorbestellbar und kostet 229 Euro, mit einem zeitlich begrenzten Rabatt von 30 %.

Weitere Infos unter: www.nura.co/loop

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Alle News

Verwandte News

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)