AIAIAI mit neuem Tonmeister-Preset für TMA-2 Modular

Auch bei unseren Tests konnte das modulare Konzept des TMA-2 überzeugen:

Eine breite Palette an austauschbaren Sound-, Design- und Komfort-Optionen stehen bereit, um sich einen persönlichen State-of-the-Art-Kopfhörer zu konfigurieren.

Neben verschiedenen Preset-Konfigurationen lassen sich Einzelteile schnell und einfach wechseln und nach Belieben kombinieren.

Nun gibt’s endlich Nachschub: Das Tonmeister-Preset der TMA-2 Serie wurde um die leistungsstarke, hochempfindliche Neodym-Lautsprechereinheit S04 konfiguriert, welche eine lebendige und detailreiche Klangdarstellung gewährleisten soll. Diese Konfiguration soll einen offenen, lebendigen Klang mit guten Bässen und Höhen bei mittlerer Isolation bieten und sich hervorragend als Monitoring-Kopfhörer für lange Mixing und Mastering-Sessions eignen. Die Kombination aus dem komfortablen H04-Nylon-Stirnband und E05-Over-Ear-Mikrofaser-Ohrpolstern soll zudem hervorragenden Komfort gewährleisten.

Mit dem TMA-2 Modular veröffentlicht die Kopenhagener Audio und Design-Manufaktur AIAIAI ein neues, einzigartiges Kopfhörerkonzept für das 21. Jahrhundert. Der Nachfolger des beliebten TMA-1, welcher mittlerweile Kultstatus genießt, bietet eine breite Palette an austauschbaren Sound-, Design- und Komfort-Optionen, womit sich ein persönlicher State of the Art Kopfhörer konfigurieren lässt. Neben verschiedenen Preset-Konfigurationen lassen sich Einzelteile schnell und einfach wechseln und nach Belieben kombinieren.

Features (Herstellerangaben):

  • Kopfhörer geschlossen
  • S04 Speaker Unit Vibrant
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • E05 Over-Ear-Mikrofaser-Ohrpolster
  • H04 verstärkter spritzgegossener Kopfbügel aus hochwertigstem Nylongewebe
  • C04 Spiralkabel mit gewebter Stoff Ummantelung, 4 mm
  • 40 mm Neodym Treiber
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Maximale Leistung 30 mW
  • Schalldruckpegel: 120 dB
  • 3,5 mm Klinkenstecker (angewinkelt) inkl. Adapter
  • Cable Lock
  • Gewicht: 275 g
  • UVP 260,00 

Weitere Infos unter: www.sonic-sales.de

Philips hat mit BASS+ Kopfhörer das Plus an Bass am Start

Die neuen Bluetooth On-Ear-Kopfhörer von Philips aus der neuen BASS+ Familie (In-Ear, On-Ear und Over-Ear) wollen satte Bässe mit einem eleganten, kompakten Design kombinieren.

Die verbesserte Geräuschisolation soll in jeder Situation großartigen Klang liefern, drehbare Ohrmuscheln mit weichen, atmungsaktiven Polstern, der anpassbare Kopfbügel und praktische Bedienelemente für Anrufe, Musik und Lautstärke sollen für optimalen Komfort sorgen.

„Unsere neuen BASS+ Kopfhörer liefern kräftigere und voluminösere Beats, und das trotz der extrem schlanken Bauform. Das innovative Akustikdesign der BASS+ Range erzeugt Bässe im Ultraniedrigfrequenzbereich ohne überproportional große Ohrmuscheln“, so Julia Olma, Marketing Manager Headphones, Gibson Innovations D-A-CH. „Dadurch kann man jeden Song jetzt in all seinen Facetten spüren – egal ob in der Bahn oder beim Chillen im Park“, so Olma weiter.

Die BASS+ Kopfhörer sollen für eine ideale Passform entwickelt worden sein. Neben der ultraleichten Konstruktion sollen die weichen, atmungsaktiven Ohrpolster für das gewisse Plus an Komfort – auch wenn die Musik- oder Tablet-Session mal etwas länger dauert. Ob Blouson oder lässiger Sweater, die robusten BASS+ Kopfhörer passen durch ihr urbanes Design in den Farben Schwarz oder Weiß zu jedem Outfit und Style – ohne dabei wuchtig zu sein.

Features (Herstellerangaben):

  • 12 Stunden Betriebszeit: Mit 12 Stunden Betriebszeit können Sie den ganzen Tag Musik hören.
  • 32 mm Lautsprecher: BASS+-Kopfhörer verfügen über 32 mm Lautsprecher und sorgen für voluminösen, kräftigen Bass.
  • Anpassbar: BASS+-Kopfhörer wurden für die ideale Passform entwickelt. Die drehbaren Ohrmuscheln und der anpassbare Bügel sorgen daher für optimalen Komfort.
  • Voluminöser, satter Bass: Durch die voluminösen, kräftigen Bässe spüren Sie den Beat in allen seinen Facetten! Lassen Sie sich nicht vom schlanken Design täuschen! Speziell abgestimmte Lautsprecher und Bassöffnungen erzeugen Bässe im Ultraniedrigfrequenzbereich und sorgen so für ein einzigartiges BASS+-Timbre.
  • Bluetooth: Koppeln Sie Ihre Kopfhörer einfach mit einem beliebigen Bluetooth-Gerät und hören Sie kabellos Musik.
  • Flach zusammenklappbar: Mit ihrem flachen Klappdesign lassen sich die BASS+- Kopfhörer einfach zusammenklappen und verstauen – die perfekten Reisebegleiter.
  • Freisprechanrufe: Praktischer Freisprechbetrieb mit Mikrofon und Bluetooth® 4.1
  • Weiche Polster: Weiche, atmungsaktive Ohrpolster sorgen für besonders viel Komfort bei längerem Musikgenuss.
  • Geräuschisolation: Dank des geschlossenen Akustikdesigns blenden BASS+-Kopfhörer Umgebungsgeräuschen aus und sorgen dank der verbesserten Geräuschisolation für ein überzeugenderes Hörerlebnis.
  • USB-Ladekabel: Über das im Lieferumfang enthaltene USB-Ladekabel versorgen Sie Ihre Kopfhörer bei Bedarf ganz einfach mit Strom.
  • Steuertasten: Über die Steuertasten an der rechten Ohrmuschel steuern Sie Musik und Anrufe per Berührung.
  • Preis: 49,99 UVP

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Akustiksystem: Geschlossen
  • Magnettyp: NdFeB
  • Frequenzgang: 9 bis 21.000 Hz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Lautsprecher-Durchm.: 32 mm
  • Maximale Eingangsleistung: 40 mW • Membran: PET
  • Empfindlichkeit: 103 dB
  • Typ: Dynamic
  • Mikrofon: Integriertes Mikrofon
  • Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP • Bluetooth-Version: 4,1
  • Maximale Reichweite: Bis zu 10 m
  • Batterietyp: Li-Polymer
  • Standby-Zeit: 166* Stunden
  • Sprechzeit: 12* Std.
  • Musikwiedergabezeit: 12* Std.

*Ergebnisse können variieren

Weitere Infos unter: www.philips.de/

JBL stellt zweite Generation seiner Everest-Kopfhörer vor

Cleveres Design, individuell einstellbares adaptives Noise-Cancelling und kabellose Freiheit – das verspricht JBL mit den Everest-Kopfhörern.

Die Modelle JBL Everest 110, JBL Everest 310, JBL Everest 710 und JBL Everest Elite 750NC schließen das aktuelle Portfolio der Marke nach oben hin ab, so der Hersteller.

Die eigens entwickelte Technologie „Pro Audio Sound“ soll bei jedem Modell für eine extra Portion Kraft sorgen und Hörern den Sound bieten, für den JBL so bekannt sein soll. Alle Everest-Kopfhörer unterstützen außerdem die Verbindung mittels Bluetooth und sollen dabei über leistungsstarke Akkus verfügen und je nach Modell für ungetrübten Musikgenuss von acht bis zu 25 Stunden sorgen. JBL spendiert den neuen Kopfhörern außerdem eine Schnellladefunktion. Damit sollen sich sich die Akkus modellabhängig in zwei bis drei Stunden vollständig aufladen lassen.

Überarbeitetes Design

Die neue Everest 2.0-Reihe kommt mit einem überarbeiteten Design auf den Markt, dabei soll besonders wert auf Komfort samt langem Musikgenuss gelegt worden sein. So bieten die On-Ear- und Over-Ear-Modelle einen speziell geschwungenen Kopfbügel, um Druck auf die Ohren zu vermeiden. Zusätzlich sollen die Ohrpolster mit federleichtem Memory-Schaum einen komfortablen Sitz bieten. Für eine einfache Bedienung sollen die Funktionstasten für Lautstärke, An/Aus und Bluetooth-Pairing sorgen, die seitlich am Kopfhörer platziert sind.

JBL Everest Elite 750NC

Der Everest Elite 750NC kommt, laut JBL, mit der neuesten  adaptiven Noise-Cancelling- (ANC-) Technologie aus. Dabei hat der Nutzer die Möglichkeit jederzeit selbst zu bestimmen, in welchem Maß Umgebungsgeräusche durchgelassen oder gefiltert werden, so die Pressemitteilung weiter. Auch bei der Wiedergabe setze JBL auf Individualität: So biete der Everest Elite 750NC die Funktion JBL TrueNote zur automatischen Kalibrierung der Wiedergabe. Dabei soll der Kang den spezifischen anatomischen Gegebenheiten des Hörers angepasst und so ein optimales Klangerlebnis garantiert werden.

„Die JBL Everest 2.0-Reihe markiert den Höhepunkt hinsichtlich langanhaltendem Komfort, Soundqualität und der Möglichkeit zur Personalisierung“, erklärt Jessica Garvey, Vice President Headphones und Wearables bei HARMAN. „Die neue Reihe spricht mit ihrem gelungenen Design viele Menschen an und punktet zudem mit dem legendären JBL Pro Audio Sound und einigen ergonomischen Verbesserungen für einen noch besseren Sitz.“

Über die App „My JBL Headphones“ haben Kunden zudem die Möglichkeit, persönliche Einstellungen vorzunehmen und Over-the-Air- (OTA-) Software-Updates aufzuspielen. Außerdem soll der JBL Everest Elite 750NC das zur CES 2017 vorgestellten Everest Elite SDK (Software Developer Kit) unterstüzten. Damit können Entwickler zusätzliche smarte Angebote freischalten, Zugang zum 9-Achsen Bewegungssensor erhalten oder programmierbare Bedienelemente kreieren. Der Everest Elite SDK steht zum Download unter www.developer.harman.com bereit.

Die Funktion „ShareMe 2.0“ soll dagegen nur den Modellen JBL Everest 310 und JBL Everest 710 vorbehalten sein. Sie ermöglicht es, die Kopfhörer mit Bluetooth-Modellen anderer Hersteller zu verbinden und kabellos Musik, Videos oder Spiele gemeinsam mit Freunden zu hören.

Merkmale der JBL Everest 2.0-Serie (Herstellerangaben):

  • Kabelloser Musikgenuss: Hervorragende Soundqualität und mit nahezu allen Mobilgeräten nutzbar dank Bluetooth
  • JBL Pro Audio Sound: Die Kopfhörer liefern die gleiche fortschrittliche Audioqualität, mit der JBL seit 70 Jahren die Konzerthallen, Musikstudios und Wohnzimmer füllt
  • Mikrofon mit Geräuschunterdrückung: Das integrierte Mikrofon ermöglicht Freisprechen in kristallklarer Sprachqualität
  • Bequemer Sitz: Die Kopfhörer sind ergonomisch entwickelt und auf das Ohr der Hörer abgestimmt. So liefern sie unvergleichlichen Sitz selbst bei langem Musikgenuss
  • Adaptives Noise-Cancelling (nur Everest Elite 750NC): Das individuell anpassbare aktive Noise-Cancelling ermöglicht es, vollständig in der Musik zu versinken und selbst zu bestimmen, in welchem Maß Umgebungsgeräusche wahrgenommen werden
  • TruNote Sound Kalibrierung (nur Everest Elite 750NC): Sorgt für eine authentische Wiedergabe, indem die Audioeinstellungen in den Ohrmuscheln individuell auf den Träger kalibriert werden
  • ShareMe 2.0/ Connect & Share (nur Everest 310 und Everest 710): Stellt eine kabellose Verbindung zu Bluetooth-Kopfhörern anderer Marken her um gemeinsam mit Freunden Musik, Videos oder Spiele zu genießen
  • Fold & Carry: Hochwertiges und stabiles Transportetui schützt die Kopfhörer bei Nichtgebrauch
  • Upgrade-fähig und intelligent: Mit der My JBL Headphones App lässt sich der Kopfhörer individuell anpassen und mittels OTA-Update auf dem neuesten Stand halten
  • Everest Elite SDK (nur Everest Elite 750NC): Der im Rahmen der CES ausgezeichnete JBL Everest Elite SDK steht für die Harman Developer Community zum Download bereit.

Die JBL Everest 2.0-Reihe: Funktionen im Überblick

FunktionJBL Everest Elite 750NCJBL Everest 710JBL Everest 310JBL Everest 110
UVP299,00 EUR249,00 EUR199,00 EUR99,99 EUR
Bluetooth
BauartOver-EarOver-EarOn-EarIn-Ear
FarbversionenGun Metal, Mountain Silver, Steel BlueGun Metal, Mountain SilverGun Metal, Mountain Silver, Copper Brown, Rocky PurpleGun Metal, Mountain Silver, Steel Blue
JBL Pro Audio Sound
Adaptives Noise- Cancelling
TruNote Sound- Kalibrierung
ShareMe 2.0/ Connect&Share
MY JBL Headphones App & Everest Elite SDK
Akkulaufzeit15 Stunden mit ANC 20 Stunden ohne ANC25 Stunden20 Stunden8 Stunden
ZubehörTransportetui, FlugzeugadapterTransportetuiTransportetuiOhrpassstücke in den Größen S, M, L

 

Preise und Verfügbarkeit:

Die vier Kopfhörer der JBL Everest 2.0-Serie sind ab August 2017 im Handel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen je nach Modell bei 99,99 EUR bis 249,00 EUR. Weitere Informationen finden unter de.jbl.com.

Skullcandy aktualisiert Kopfhörer Hesh und stellt Version 3 vor

Mit dem Hesh 3 will Skullcandy die, so der Hersteller, eigene Erfolgsgeschichte des Bestsellermodells Hesh weiterführen.

So soll die dritte Generation des Hesh ihre Weltpremiere auf der diesjährigen IFA feiern.

Als Eckpunkte nennt Skullcandy folgende Feature-Updates:

  • Verbessertes Design: Ein schlichtes Design, eine trendige Farbgebung und ein silhouettiertes Logo.
  • Verbesserte Akustik: Speziell abgestimmte 40 -mm-Treiber sowie ein digitaler Verstärker und eine schallisolierende Passform für klassenbesten Sound.
  • Immer und überall mit dabei: Die Bluetooth-Technologie und ein mehrfach zusammenfaltbares Design für ultimative Tragbarkeit.
  • Ganztägige Funktionalität: Kommt mit bis zu 22 Stunden wiederaufladbarer Akkulaufzeit mit *Schnelllade-Funktion und zusätzlichem AUX-Kabel für alle Fälle. (*5 Minuten laden = 1,5 Stunden Audiowiedergabe. Bei 70% Batterieladung, reduziert sich die Ladegeschwindigkeit auf Normaltempo.)
  • Ultimativer Komfort: Ohrpolster aus Memory-Foam mit schwenkbarer Ohrmuschelhalterung und geringem Gewicht.
  • Bedienfreundlichkeit: Sprachansagen bei niedrigem Akku-Ladestand und für Verbindungsassistenten. On-Ear-Bedientasten zur Steuerung von Anrufen, Musik und Lautstärke.

Lieferumfang (Herstellerangaben):

  • Kopfhörer Hesh 3 Wireless
  • Micro USB-zu-USB-Ladekabel
  • Abnehmbares AUX-Kabel

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Kopfhörertyp: Over-Ear, Bluetooth
  • Treibergröße: 40mm
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Akkutyp: Lithium-Ionen
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 KHz
  • Gewicht (ohne Kabel): 200 g
  • Akkulaufzeit: Bis zu 22 Stunden
  • Schnellladefunktion: 5 Min. Laden = 90 Min. Hören (10 Min. = 3 Std.) Mikrofon & Fernbedienung: Ja, integriert, Drei-Knopf-Bedienung
  • Garantie: 2 Jahre (eingeschränkt)

Der Hesh 3 soll ab dem 1.September zu einem Preis von 129,99 Euro (UVP) erhältlich sein. Weitere Infos unter http://www.skullcandy.de

 

 

 

B&O Play Beoplay H4 ab sofort auch in Schwarz erhältlich

In unserem Test schnitt der Beoplay H4 außerordentlich gut ab. Seine Verarbeitung, sein Materialmix und schlussendlich auch sein Klang überzeugten uns:

Er klingt wie er aussieht: einfach nur schön. B&O Play hat mit dem Beoplay H4 einen Kopfhörer fürs gehobene Publikum im Sortiment, welches Modebewusste klanglich nicht enttäuschen und Audio-Freaks Mode-technisch weit nach vorne bringen wird. Ein rundum gelungenes Produkt.

Nun gibt B&O Play bekannt, dass auch der H4 ab sofort in Schwarz erhältlich ist und ergänzt somit die hauseigene „The Black Collection“, die bereits Beoplay E4, Beoplay P2, Beoplay H9 (zur News) sowie Beoplay A1 umfasst. Der H4 ist ebenfalls in den Farben Charcoal Grey, Sand Grey und Tangerine erhältlich.

Die technischen Features bleiben gleich und können in unserem Test des Beoplay H4 Charcoal Grey nachgelesenen werden.

Weitere Infos unter: https://www.beoplay.com/landingpages/beoplayh4

Zolo Liberty+: Kickstarter-Kampagne von Anker mit neuen drahtlosen In-Ears

Zolo, eine neue Marke des bekannten Zubehörherstellers Anker, will über die Finanzierungsplattform Kickstarter kabellose In-Ears ähnlich der Modelle von Apple und Bragi auf den Markt bringen.

Das asiatische Unternehmen, das bisher mit günstigen Kopfhörern vor allem beim Onlinehändler Amazon vertreten ist, will sich also nun auch auf dem Markt der hochwertigen Hearables versuchen.

Dafür möchte Zolo 50.000 US Dollar haben, das Finanzierungsziel wurde bereits nach wenigen Stunden um das Zehnfache übertroffen.

Die Liberty+ haben jetzt schon gute Chancen zur Marktreife zu gelangen. Am Geld sollte es also schon mal nicht mangeln, das Produkt steht und fällt mit dem Klang und ob die versprochenen Features auch zufriedenstellend umgesetzt werden können. Wer erinnert sich da nicht an Bragi, die ihre kabellosen Kopfhörer ebenfalls per Crowdfunding finanzierten, lange Zeit aber mit Problemen zu kämpfen hatten.

Laut Hersteller sollen mit den Liberty+ daher gleich vier große Probleme von drahtlosen Kopfhörern gelöst werden. Die Klangqualität soll dank neuer Materialien besser sein als die Konkurrenz. Die Akkulaufzeit höher sein, komfortabler ebenso und außerdem soll die drahtlose Verbindung stabiler sein. Das haben wir von anderen Herstellern so auch schon gehört, die technischen Daten dahinter klingen aber durchaus interessant. So setzt Zolo auf den neuen Bluetooth-5-Standard und verbaut LDS-Antennen; das soll eine stabilere und stromsparende Verbindung ermöglichen. Die Treiber sollen aus Graphen, einer kristallinen Schicht aus Kohlenstoffatomen, bestehen, das Gehäuse aus Karbon gefertigt sein. Beides soll für eine hohe Klangqualität sorgen. Zusätzlich gibt’s Support für Siri, Alexa und Google Assistant. Außerdem sollen externe Mikrofone bei Bedarf Geräusche von außen hereinlassen und für alle Sportler gut zu wissen: Die Liberty+ sind laut Hersteller wasserdicht, bzw. schweißresistent. Was dagegen (beim derzeitigen Informationstand) fehlt ist aktives Noise Cancelling, ein integrierter Speicher und ein Herzfrequenzmesser.

Preis und Verfügbarkeit:

Die Zolo Liberty+ sollen regulär 129,99 US Dollar kosten, auf Kickstarter geht’s inzwischen bei 99 US Dollar inklusive Versand los. Ab Herbst sollten die Liberty+ dann bei euch eintrudeln. Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns schon auf einen ausgiebigen Test.

Pioneer Rayz und Rayz Plus: Lightning-Kopfhörer mit Lademöglichkeit und Smart Noise Cancelling ab Juli erhältlich

Pioneer neue In-Ear-Kopfhörer setzen einzig auf Apples Lightning-Anschluss und bieten eine Menge „smarter“ Funktionen.

Die Version „Rayz Plus“ unterstützt sogar das gleichzeitige Aufladen des iPhones oder iPads ohne zusätzlichen Adapter.

Rayz und Rayz Plus sollen auf der LightX-Plattform von Avnera basieren, die über dedizierte Nutzungsmodi für iPhone, iPad und iPod touch den niedrigst möglichen Stromverbrauch der Kopfhörer garantieren soll. Die LightX-Plattform soll zudem verschiedene intelligente Funktionen bereithalten.

Smarte Funktionen
Trotz ihrer geringen Größe sollen jeweils sechs Mikrofone verbaut sein, die mehrere Funktionen ermöglichen. So zum Beispiel die Smart Noise Cancellation, die standardmäßig in beide Modelle integriert sein soll: Laut Hersteller scannt diese patentierte Technologie das Ohr eines jeden Hörers und optimiert die Rauschunterdrückung je nach Anatomie und Umgebung. Während sich andere Kopfhörer mit Rauschunterdrückung vor allem auf Vielflieger und deren typische Umgebungen fokussieren, will Rayz das komplette Lärmspektrum eines jeden Alltags abdecken – angefangen vom Arbeitsweg, über Büro, Freizeit, Schule oder Universität. Ein sogenannter „HearThru“-Modus, will eine kleine Menge an Außengeräuschen an das Ohr weiterleiten, damit der Träger nach wie vor für seine Umwelt erreichbar bleibt.

Eine weitere Anwendung für die integrierten Mikrofone kommt bei Rayz und Rayz Plus in der sensorlosen „On Ear Detection“ zum Tragen: Die Kopfhörer sollen automatisch erkennen, ob sie sich gerade in der Ohrmuschel befinden oder nicht. Der abgespielte Inhalt wird somit automatisch pausiert, wenn die Kopfhörer aus dem Ohr genommen werden und wieder aktiviert, wenn das Hörerlebnis fortgesetzt wird. Gleichzeitig sollen die Rayz in einen Energiesparmodus geschaltet werden, sobald die Kopfhörer aus den Ohren genommen werden.

Nicht zuletzt will die zugehörige, im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältliche „Rayz by Pioneer“ App für ein ganz besonderes Nutzungserlebnis sorgen: Denn hiermit sollen sich nicht nur die Einstellungen des Kopfhörers (wie zum Beispiel der Audio-Equalizer und die Programmierung der Smart-Taste) personalisieren lassen sondern auch neue Funktionen über Software-Updates bereitstellen lassen.

„Wir haben eng mit Pioneer zusammengearbeitet, um Nutzern intelligente Funktionen ohne Kompromisse hinsichtlich Akkulaufzeit, Produktgröße oder Leistung bereitstellen zu können“, sagte Manpreet Khaira, CEO der Avnera Corporation. „Möglich wurde dies durch bahnbrechende Innovationen bei den Audio-, Sprach- und Sensor-Schaltungen der neuen LightX-Plattform von Avnera, welche die Basis von Apples zweiter Generation der Lightning-Audio-Modul-Technologie darstellt.“

Farben, Verfügbarkeit und Preise:

Die Rayz Kopfhörer (129,95 Euro) sollen ab Juli in den Farben Onyx und Ice im Fachhandel erhältlich sein, während Rayz Plus (179,95 Euro) in Graphit und Bronze verfügbar sein sollen.

Technische Daten und Features Rayz (Herstellerangaben):

  • Frequenzgang: 10 – 22.000 Hz
  • Steckertyp: Lightning
  • Treiber: 9,2 mm
  • Kabellänge: 120 cm
  • Gewicht ohne Kabel: 5 g
  • Bitrate / Samplingfrequenz: bis zu 24 Bit / 48 kHz
  • In Schwarz oder Weiß erhältlich

Technische Daten und Features Rayz Plus (Herstellerangaben):

  • Frequenzgang: 10 – 22.000 Hz
  • Steckertyp: Lightning
  • Buchse: Lightning (zum Aufladen von iOS Devices)
  • Treiber: 9,2 mm
  • Kabellänge: 120 cm
  • Gewicht ohne Kabel: 5 g
  • Bitrate / Samplingfrequenz: bis zu 24 Bit / 48 kHz
  • In Graphit oder Bronze erhältlich

Weitere Infos unter https://www.pioneerrayz.com

SoundMAGIC mit neuem professionellen High-Fidelity-Kopfhörer HP151

Der SoundMAGIC HP151 soll der Nachfolger des HP150 sein und kommt als geschlossener, ohrumschließender, audiophiler Kopfhörer daher.

Mit großen 53-mm-Treibern, großzügigen Ohrmuscheln und angenehm weichen, auswechselbaren Ohrpolstern will der HP151 eine erhöhte Geräuschisolation bieten und ein privates Hörvergnügen ermöglichen.

Laut Hersteller ist die einzigartige Klangsignatur des HP150, die viele Hörer weltweit begeistert, erhalten geblieben: Die natürliche und originalgetreue Darstellung mit knackiger und kräftiger Basswiedergabe, akzentuierten Mitten, klaren und lebendigen Höhen sowie die präzise Stereo-Abbildung sollen dem HP151 einen aufregenden Klang mit exzellenten Details geben.

Der faltbare HP151 kommt mit einen Hardcase zum sicheren Transport, das Kabel ist einfach auswechselbar, so der SoundMAGIC weiter. Das soll zusätzlich die Flexibilität und die Langlebigkeit des Kopfhörers erhöhen und durch die einseitige Kabelführung soll sich der HP151 auch als Studio- und Monitoring-Kopfhörer eignen.

Zu den Neuerungen gehören zudem ein längeres 2,5 m Kabel und ein neues, widerstandsfähigeres Material für die Beschichtung der Ohrmuscheln. Auf deren Vor- und Rückschwenkbarkeit, wie einst beim HP150, wurde mangels Bedarf und zu Gunsten einer höheren Robustheit verzichtet.

Lieferumfang:

  • SoundMAGIC HP151 in schwarz
  • Bedienungsanleitung
  • austauschbares Kabel (2,5m)
  • 6,3mm Klinkenadapter
  • Transport-Hardcase

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Bauweise: geschlossen, ohrumschließend
  • Treiber: 53mm dynamisch
  • Frequenzgang: 10Hz – 30kHz
  • Impedanz: 32Ω
  • Empfindlichkeit: 95dB bei 1kHz/mW
  • Kabellänge: 1,2m, austauschbar
  • Anschluss: Miniklinke 3,5mm, vergoldet
  • Gewicht: 288g

Der SoundMAGIC HP151 ab sofort für einen Preis 149,99 € (UVP) erhältlich. Weitere Infos auf der Website des deutschen Vertriebs KS Distribution.

AKG präsentiert Reisekopfhörer N60NC Wireless

Speziell für den Einsatz auf Reisen optimierte aktive Noise-Cancelling-Technologie und edle Premiummaterialien – mit dieser Kombination will AKG rechtzeitig vor der anstehenden Urlaubssaison punkten und euch den neuen N60NC Wireless ins Gepäck legen.

Entwickelt soll der Kopfhörer für anspruchsvolle Reisende sein, die auf geringes Gewicht und kompakte Abmessungen wert legen. Dank seines 3D-Faltmechanismus soll sich der schlanke AKG N60NC Wireless in jeder Handtasche oder im Koffer verstauen lassen. Unterwegs schützt das mitgelieferte Transportetui den Kopfhörer vor Sand und anderen Verschmutzungen, so der Hersteller.

AKG verspricht bis zu 15 Stunden Musikgenuss über Bluetooth und mit aktivem Noise-Cancelling. Wer stattdessen auf eine Kabelverbindung setze, der erreiche sogar bis zu 30 Stunden Spielzeit bei aktivem Noise-Cancelling. Und wer noch länger unterwegs ist, der soll den Kopfhörer im passiven Modus buchstäblich endlos lang nutzen können. Die hochwertige Verarbeitung mit Leder und Aluminium unterstreicht die Positionierung des Produktes als idealer Begleiter für Vielflieger und Geschäftsreisende, die während ihrer Reisen längere Zeiträume produktiv und komfortabel gestalten möchten.

Merkmale des AKG N60NC Wireless (Herstellerangaben):

  • Noise-Cancelling-Technologie, speziell für Flugreisen ausgelegt
  • Bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit bei Wiedergabe mit Bluetooth und aktivem Noise-Cancelling, beziehungsweise bis zu 30 Stunden bei Wiedergabe über Kabel und aktivem Noise-Cancelling
  • inklusive Flugzeugadapter und Transportetui
  • Universelle 1-Tasten-Kabelfernbedienung mit integriertem Mikrofon
  • 3D-Faltmechanismus
  • USB-Ladekabel

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Frequenzbereich: 10 Hz – 22 kHz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Max. Eingangsleitung: 30 mW
  • Empfindlichkeit: 111dB SPL/V@1kHz
  • Gewicht: 199,4 Gramm
  • Kabellänge: 120 cm
  • Analoganschluss: 3,5-mm-Stereominiklinke
  • Batterieart: Lithium-ion Polymer (3.7V, 610mAh)
  • Ladeleistung: 5VDC, 550mA
  • Bluetooth-Version: 4.0
  • Bluetooth Support: A2DP V1.2, AVRCP V1.4, HFP V1.6, HSP V1.2
  • Bluetooth Transmitter Frequenzbereich: 2.402 − 2.480MHz
  • Bluetooth Transmitter Leistung: <4 dBm
  • Bluetooth Transmitter Modulation: GFSK, Π/4 DQPSK, 8DPSK

Preis und Verfügbarkeit:

Der AKG N60NC Wireless ist ab sofort bei ausgesuchten Händlern sowie im Online-Shop von AKG erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299,00 EUR.

 

BoomBoom 577: Neuer Bluetooth-Kopfhörer von Marmitek

 

Marmitek, seit über 20 Jahren Systemanbieter für individuelle Home Entertainment Lösungen, zeigt mit dem BoomBoom 577 einen neuen Over-Ear-Kopfhörer, der nicht nur kabellos via Bluetooth arbeitet, sondern ebenfalls mit einem Miniklinkenkabel angeschlossen werden kann.

Die Reichweite des BoomBoom 577 soll circa 10 Meter betragen, wobei der faltbare Kopfhörer SBC, aptX und den aptX Low Latency Codec unterstützen soll. Zusätzlich gibt’s kunstlederne Ohrmuscheln, ein Hardcover-Reiseetui, ein Mini-USB-Ladekabel sowie ein Anschlusskabel mit 3,5mm-Stereo-Klinkensteckern. Der eingebaute, aufladbare Li-ion Akku sorgt für bis zu 20 Stunden Hörspaß, so der Hersteller.

Der BoomBoom577 ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 79,99 Euro erhältlich.

Weitere Infos auf der Website des Vertriebs Schnepel GmbH & Co. KG und auf der Herstellerseite Marmitek.