Club-Edition der Beats Solo 3 Wireless vorgestellt

Das drahtlose Kopfhörermodell kommt als Club-Edition in vier neuen Farben daher.

Die Beats Solo 3 Wireless (zum Test) zählen nach wie vor zu den beliebtesten Bluetooth-Kopfhörern und das Schöne: Nun stehen für alle Individualisten da draußen gleich vier neue Farbvarianten der On-Ears zur Auswahl bereit. In Rot/Blau, Marineblau/Elfenbein, Weiß/Rot sowie Gelb/Hellblau zeigen sich die Solo 3 Wireless durchaus farbenfroh.

Technisch gesehen hat sich zum „normalen“ Modell nichts geändert: Im Inneren werkelt der W1-Chip, dank „Fast Fuel“ reichen fünf Minuten Ladezeit für drei Stunden Wiedergabe, der Akku hält ganze 40 Stunden durch. Wie sich der Solo 3 Wireless ansonsten noch so schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

Die neuen Bluetooth On-Ears sind ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199,95 Euro direkt bei Apple erhältlich.

Weitere Infos unter: www.apple.de/beats-solo-3-wireless

Razer kündigt Kraken X an

Razer enthüllt das kabelgebundene Kraken X Gaming-Headset:

Leicht, komfortabel und 7.1 Surround Sound zum erschwinglichen Preis.

Gleichzeitig kündigt Razer an, dass alle im Jahr 2019 erschienenen und künftigen Razer Gaming-Headsets über 7.1 Surround Sound verfügen – für den unfairen Vorteil beim Spielen.

Razer Kraken X

Das Kraken X soll auf Komfort den ganzen Tag lang ausgelegt sein. Das neue Design fällt deutlich schlanker aus als bisherige Headsets der Kraken-Familie und ist mit 250 Gramm besonders leicht, damit soll es eines der Headsets mit dem geringsten Gewicht auf dem Markt sein. In Kombination mit dem weichen Memory-Schaumstoff mit integrierten Kanälen für Brillen und dem anpassbaren Kopfband, soll sich das Kraken X durch besonders hohen Komfort auszeichnen.

„Das Kraken X ist für jeden Gamer geeignet“, so Alvin Cheung, Senior Vice President of Peripherals bei Razer. „Es ist extrem leicht und besonders komfortabel ausgelegt für stundenlange Gaming-Sessions. Dank des 7.1 Surround Sounds ist es die erste Wahl, um zu gewinnen und für erstklassige Immersion beim Spielen.“

Das Kraken X verfügt über ein flexibles Nieren-Mikrofon. Hintergrund- und Nebengeräusche werden gefiltert, so dass die eigene Stimme bestens zu hören und stets eine kristallklare Kommunikation mit den Mitspielern garantiert sein sollen. Auf der Ohrmuschel gibt es eine Taste zum Stummschalten des Mikrofons und einen Lautstärkeregler für eine schnelle und einfache Bedienung.

Das Kraken X ist mit zahlreichen Geräten kompatibel. Dank dem universellen 3.5-mm-Miniklinkenanschluss ist es mit PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch und mobilen Endgeräten nutzbar.

Das Kraken X ist in klassischem schwarz gehalten, das ebenfalls erhältliche Kraken X for Console kommt mit schwarzen und blauen Akzenten daher.

Verfügbarkeit & Preis

Der Razer Kraken X sowie der Razer Kraken X for Console kostet je 59,99 Euro (UVP) und sind ab sofort direkt beim Hersteller verfügbar, im Retail sollen die Kopfhörer dann im 3. Quartal 2019 erscheinen.

Weitere Informationen: www.razer.com/kraken-x

Weitere Informationen: www.razer.com/kraken-x-console

Kraken X und Kraken X for Console – Features (Herstellerangaben):

Kopfhörer

  • Frequenzbereich: 12 Hz – 28 kHz
  • Impedanz: 32 Ω @ 1 kHz
  • Sensibilität (@1 kHz): 106 dB
  • Treiber: 40 mm mit Neodym Magnete
  • Maße der inneren Ohrmuscheln: 65 x 44 mm
  • Verbindungtyp: Analog 3.5 mm
  • Kabellänge: 1,3 m
  • Ungefähres Gewicht: 250 g
  • Ovale Ohrpolster: Ohrumschließend mit Kunstleder für Schallisolation und Komfort

Mikrofon

  • Frequenzbereich: 100 Hz – 10 kHz
  • Signal-Rausch-Verhältnis: ≥ 55 dB
  • Sensibilität (@1 kHz): -42 ± 3 dB
  • Aufnahmemuster: Unidirektionales ECM Boom

Bedienung auf Ohrmuschel

  • Lautstärke hoch / runter
  • Mikrofon stummschalten

Audio-Nutzung

  • Audio: Geräte mit 3,5 mm Audio-Anschluss
  • Audio + Mikrofone: Geräte mit 3,5 mm Audio + Mikrofon Kombianschluss
  • Audio / Mikrofon Splitter Adapter Kabel: Geräte mit separatem 3,5 mm Audio und Mikrofon Anschlüssen
  • Surround Sound: Nur kompatibel mit Windows 10 64-bit

Surround Sound für alle

Razer kündigt zudem an, dass 7.1 Surround Sound für alle ab 2019 gelaunchten Over Ear-Headsets in der Preiskategorie unter 99 Euro verfügbar sein wird, darunter das jüngst erschienene Kraken 2019 (79,99 Euro UVP).

THX Spatial Audio, die Premium Audio-Technologie mit umfassender Audio-Individualisierung und Mikrofon-Optimierung, ist ab sofort für alle Razer-Headsets für 99 Euro und höher verfügbar, darunter das Kraken Tournament Edition und die kabellosen Headsets der Razer Nari-Familie (zum Test). Wer das Kraken 2019 bereits besitzt, soll einen Aktivierungscode für die 7.1 Surround Sound-Software nach der Registrierung des Headsets über die RazerID erhalten – dazu muss lediglich die unter den Ohrpolstern befindliche Seriennummer eingegeben werden.

Weitere Informationen unter: www.razer.com/7.1-surround-sound

JBL meldet sich mit einer neuen kabellosen Kopfhörerserie zurück

Die JBL LIVE Kopfhörer wollen bei euch mit kraftvollem JBL Signature Sound, elegantem, zeitgemäßen Design und smarter Touch-Steuerung punkten.

JBL meldet sich mit einer neuen kabellosen Kopfhörerserie und will für euch das Hörerlebnis auf die nächste Stufe heben. Die neue LIVE-Serie soll für einen urbanen Lebensstil entwickelt worden sein und euch den JBL Signature Sound in einem komfortablen und stilvollen Paket bieten, das bereit für die Straßen ist. Die Kopfhörer unterstützen allesamt Google Assistant und Amazon Alexa.

Die Kopfhörer JBL LIVE 650BTNC und JBL LIVE 500BT liefern Over-Ear-Komfort, der JBL LIVE 400BT verfügt über ein On-Ear-Design und der JBL LIVE 220BT ist für all diejenigen, die In-Ear-Kopfhörer bevorzugen. Alle Modelle der JBL LIVE-Serie unterstützen Bluetooth. Mit dem JBL LIVE 300BT kündigt sich zudem ein True Wireless-Modell an, das später im Jahr verfügbar werden soll.

Die Kopfhörer JBL LIVE 400BT, JBL LIVE 500BT und JBL LIVE 220BT verfügen über die Urban Noise Control-Technologien TalkThru und Ambient Aware, mit denen Nutzer die Wiedergabe individuell an ihre Situation und Bedürfnisse anpassen können. Mit TalkThru wird die Musiklautstärke reduziert und nach außen gerichtete Mikrofone werden aktiviert. Dies ermöglicht eine Unterhaltung mit Freunden, ohne den Kopfhörer dabei abnehmen zu müssen. Im Ambient Aware Modus können die Hintergrundgeräusche so dosiert werden, dass der Kontakt zur Umgebung aufrechterhalten wird, wenn er am dringendsten gebraucht wird. Das Spitzenmodell, der JBL LIVE 650BTNC, ist mit integriertem aktivem Noise- Cancelling ausgestattet, welches Umgebungsgeräusche ausblendet, um den Musikgenuss nicht zu stören.

Zusätzlich zum Urban Noise Control, verfügt die gesamte JBL LIVE-Serie über eingebaute Sprachassistenten, welche über eine Freisprechfunktion an jedem Ort helfen. Egal, ob man den neuesten Song des Lieblingskünstlers oder den Weg zum nächsten Meeting sucht, ein einfaches Tippen auf die linke Ohrmuschel soll ein nahtloses Hörerlebnis bieten und Google Assistant und Amazon Alexa springen ein, um mit Antworten direkt in den Kopfhörer zu helfen.

Zur Auswahl stehen vier Modelle mit eleganter Aluminiumveredelung, die jeweils ein leichtes Tragegefühl versprechen. Damit sollen sie die idealen Begleiter für den mobilen Lifestyle sein.

Die JBL LIVE-Serie ist ab sofort in den Farben Schwarz, Weiß, Rot und Blau verfügbar. Weitere Informationen stehen unter www.jbl.com bereit.

 

ProduktLIVE 220BTLIVE 400BTLIVE 500BTLIVE 650BTNC
Preis79,99 EUR129,00 EUR149,00 EUR199,00 EUR
JBL Signature Sound
Google Assistant & Amazon Alexa
Ambient Aware & TalkThru-Technologie
Aktives Noise- Cancelling (ANC)
My JBL Headphones-App
Bluetooth
Akkulaufzeit & Schnellladefunktion (<2 Std. voll)Bis zu 10 Std. – SchnellladungBis zu 24 Std. – SchnellladungBis zu 30 Std. – SchnellladungBis zu 20 Std. (ANC an); bis zu 30 Std. (ANC aus) – Schnellladung
Touch-Steuerung
Comfort-Fit-Design mit Aluminiumfinish
Kopfhörer-DesignIn-EarOn-EarOver-EarOver-Ear

 

Bose stellt drei neue Kopfhörer vor: Headphones 700, Earbuds 500 und Earbuds 700

Der Noise-Cancelling-Platzhirsch Bose überrascht uns mit gleich drei neuen Modellen:

Während die Headphones 700 die inoffiziellen Nachfolger des Verkaufsschlagers QuietComfort 35 II (zum Test) sein sollen, gibt’s mit den beiden Earbuds 500 sowie 700 zwei waschechte True Wireless In-Ears, einmal ohne und einmal mit Noise Cancelling.

Bose Headphones 700: Over-Ears mit adaptivem NC

Während das Noise Cancelling der QC35 II zwar sehr gut, dafür aber recht „starr“ ist, gibt’s mit den Headphones 700 endlich eine flexiblere Rauschunterdrückung. Diese arbeitet, wie bei einigen Mitbewerbern auch, dynamisch und passt sich anhand von sechs Mikrofonen den Umgebungsgeräuschen an. Selbst beim Drehen und Neigen des Kopfes soll das NC entsprechend reagieren. Damit ihr euch nicht ständig wie unter einer Taucherglocke fühlt, könnt ihr zudem die Geräuschunterdrückung in elf Stufen entsprechend anpassen.

Der über USB-C aufladbare Over-Ear soll bis zu 20 Stunden laufen, ein voller Ladezyklus dabei ca. 2,5 Stunden dauern, während 15 Minuten laden bis zu 3,5 Stunden Musik garantieren soll. Schade, hier hätten wir eine deutlich höhere Gesamtlaufzeit erwartet, leider lässt sich der 700er auch nicht während des Ladens benutzen.

Neu ist auch eine Touch-Bedienung, wobei auch einige Funktionen über die Buttons an den Ohrmuscheln gesteuert werden können.

Die Bose Headphones 700 unterstützen weiterhin die hauseigene Plattform „Bose AR“, was von einer einfachen Navigation bis hin zu Infos zu bestimmten Orten oder spezielle Fitness-Ansagen allerlei Nützliches bereits hält. Natürlich sind auch alle namhaften Assistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistent „an Bord“.

Bose-typisch schweigt sich der Hersteller über viele technische Daten aus, liest man die Bedienungsanleitung etwas genauer, fällt auf, dass keine Qualcomm aptX Credits o. Ä. genannt werden. So scheint auch dieser Kopfhörer einzig auf SBC zu setzen, was in Zeiten von HiRes-Audio unserer Meinung nach leider nicht mehr zeitgemäß ist.

Ab Juni sollen die Headphones 700 zu einer UVP von 399,95 Euro erhältlich sein.

Neue True-Wireless-Modelle Earbuds 500 und Earbuds 700

Die Earbuds 500 sollen die SoundSport Free Wireless (zum Test) beerben: Neben Bose AR, einer Voice-Assistant-Kompatibiliät sollen sie zu dem kompakter gebaut sein und nicht mehr so weit aus den Ohren hervorstehen. Ein genauer Erscheinungstermin sowie Preis steht noch nicht fest – Ende 2019 soll es aber soweit sein.

Zudem zeigen die US Amerikaner mit den Earbuds 700 ein weiteres Modell, das aber lediglich mit einer Skizze vorgestellt wurde: True Wireless In-Ears mit einem Noise Cancelling, welches selbst mit dem der großen Over-Ears mithalten soll. Wir sind gespannt, auch wenn es 2020 erst so weit sein soll.

 

Weiter Infos unter: https://www.bose.com/en_us/better_with_bose/new-headphones.html

Razer präsentiert neue Mercury Collection 2019

Razer zeigt sein jüngst erschienenes Gaming-Equipment und Zubehör in der Mercury-Sonderedition.

Diese umfasst:

  • Razer Atheris Wireless Maus
  • Razer Basilisk Gaming Maus
  • Razer Goliathus Extended Chroma Mauspad
  • Razer BlackWidow Lite Tastatur
  • Razer Huntsman Gaming Tastatur
  • Razer Kraken Gaming Headset
  • Razer Raiju Tournament Edition Controller für PS4
  • Razer Seiren X Mikrofon
  • Razer Base Station Chroma Headset-Stand

Razer Kraken – Mercury Collection 2019

Die dritte Generation des Razer Kraken will für euch das ultimative kabelgebundene Headset für kompetitives Gaming sein. Die 50-mm-Treiber sollen einen kraftvollen und klaren Sound bieten und die Cooling-Gel Ohrpolster für langanhaltenden Komfort stehen. Ein einziehbares Mikrofon soll dabei für absolute Klarheit sorgen.

Technische Daten (Herstellerangaben):

Überblick

  • individuell abgestimmte 50-mm-Treiber
  • mit Kältegel gefüllte Ohrpolster
  • unidirektionales einziehbares Mikrofon
  • Bauxit-Aluminium-Rahmen
  • dicke Polsterung
  • plattformübergreifende Kompatibilität

Kopfhörer

  • Frequenzgang: 12 Hz – 28 kHz
  • Impedanz: 32 Ω bei 1 kHz
  • Empfindlichkeit (bei 1 kHz): 109 dB
  • Eingangsleistung: 30 mW (Max)
  • Treiber: 50 mm, mit Neodymmagneten
  • innerer Ohrmuschel-Durchmesser: 54 mm x 65 mm
  • Verbindungstyp: Analog, 3,5 mm
  • Kabellänge: 1,3 m
  • ungefähres Gewicht: 322 g
  • ovale Ohrpolster: Vollständige Abdeckung des Ohrs, langer Tragekomfort dank Kühlgel

Mikrofon

  • Frequenzgang: 100 Hz – 10 kHz
  • Rauschabstand: >60 dB
  • Empfindlichkeit (bei 1 kHz): -45 ± 3 dB
  • Aufnahmemuster: Unidirektionaler ECM-Arm

In-Line-Fernbedienung

  • analoger Lautstärkeregler
  • Mikrofon-Stummschaltung

Verwendung zur Audio-Wiedergabe

  • Audio-Wiedergabe: Geräte mit 3,5-mm-Klinkenanschluss
  • Verwendung von Audio + Mikrofon: Geräte mit kombiniertem 3,5 mm-Audio- und Mikrofon-Klinkenanschluss
  • Audio / Mikro-Splitter-Adapterkabel: Geräte mit separaten 3,5 mm-Audio- und Mikrofon-Klinkenanschlüssen

Alle Peripheriegeräte aus der Quartz-Edition sind ab Valentinstag, den 14. Februar 2019, im RazerStore erhältlich. Weitere Händler werden folgen, der Kopfhörer Razer Kraken – Quartz Edition hat eine UVP von 79,99 Euro.

Weitere Infos unter: https://www.razer.com/de-de/gaming-audio/razer-kraken

 

Anker zeigt USB-C-auf-Lighting-Adapter für Kopfhörer

Wie der Zubehör-Hersteller Anker mitteilt, ist ab dem 30.5. ein neuer Adapter erhältlich, der es uns erlaubt, eine Vielzahl von Kopfhörern, die via Lightning nur mit entsprechenden iPhones sowie iPads kompatibel sind, endlich auch mit USB-C-Geräten zu verbinden.

Dabei soll die Audioübertragung verlustfrei mit 48 kHz und 24 Bit erfolgen, während gleichzeitig die Funktionalität von Mikrofonen sowie Inline-Fernbedienungen erhalten bleiben soll.

Somit lassen sich folgende MFi-zertifizierte Kopfhörer-Modelle laut Hersteller künftig auch mit Macs, iPad Pro sowie Windows-10-Rechnern benutzen:

  • Apple EarPods mit Lightning-Konnektor (zum Test)
  • Audeze iSINE LX, LCDi4, iSINE20, iSINE10, SINE, und EL-8 Titanium
  • Beats urBeats3 mit Lightning-Konnektor (zur News)
  • Pioneer Rayz, Rayz Plus (zum Test)
  • Radius HP-NEL21, HP-NEL31, HC-M100L, und HP-NHL21
  • Sennheiser AMBEO Smart Headset (zum Test)

Ob auch die Libratone Q Adapt In-Ears (zum Test) kompatibel sind, ist (noch) nicht bekannt. Zusätzlich müsst ihr beachten, dass einige Kopfhörer (Sennheiser, Pioneer) erst durch spezielle Apps ihre volle Leistung entfalten.

Features (Herstellerangaben):

  • MFi-ZERTIFIZIERT: Verbindet Lightning-Kopfhörer mit so gut wie allen USB-C-Geräten
  • SIMPLIFIED LISTENING: Einfach Lightning-Kopfhörer an iPhone, iPad Pro, Mac oder Windows 10 Computer anschließen
  • ORIGINAL SOUND: Erstklassige 48 kHz/24 Bit Übertragung
  • FUNKTIONSVIELFALT: Dient ebenfalls gleichzeitig als Mikrofon und Fernbedienung
  • KINDERLEICHT ANGESCHLOSSEN: Dank der USB Audio Class 2 ist keine Installation notwendig

Preis und Verfügbarkeit:

Der Anker USB-C-auf-Lighting-Adapter (Modellnummer: AK-A8178021) ist ab dem 30. Mai 2019 auf amazon.de (Partner-Link) für 29,99 Euro erhältlich.

 

Der neue Sony WH-XB900N: Umgebungsgeräusche aus – Bass an

Nichts als Bass:

Der WH-XB900N Noise Cancelling Kopfhörer will alle Umgebungsgeräusche ausklammern, so dass sich Musikfans komplett auf den Sound konzentrieren können.

Wer dennoch etwas von seiner Umgebung mitbekommen möchte, berührt kurz mit der Handfläche die rechte Kopfhöreroberfläche. Die Geräuschunterdrückung schaltet sich dann ab. Besonders praktisch: Über die berührungsempfindliche Oberfläche lässt sich die Musik auch gleich steuern. Play, Pause, zurück, vorwärts, lauter, leiser – der Kopfhörer reagiert auf jede Geste dank des „Quick Attention Modus“.

Mit bis zu 30 Stunden Akkulaufzeit bei eingeschaltetem Noise Cancelling und bis 35 Stunden ohne soll der Kopfhörer genügend Power für mehr als eine Zugfahrt oder einen Flug bieten. Dank der Quick Charge Funktion soll der Kopfhörer bereits nach zehn Minuten an der Steckdose wieder bereit für eine Stunde Musikgenuss.

Der neue WH-XB900N Kopfhörer kann nicht nur Musik abspielen, sondern gehorcht aufs Wort. Er unterstützt den Google Assistant, Amazon Alexa oder andere Assistenten auf dem Smartphone wie zum Beispiel Siri. Um den jeweiligen Assistenten zu aktivieren, ist ein Knopfdruck völlig ausreichend.

Voller EXTRA BASS

Der Name ist Programm: Sony hat das EXTRA BASS Line-up entwickelt, um Musikliebhabern kraftvolle Sounds mit satten Bässen zu bieten. EXTRA BASS spielt daher bei vielen Produkten von Sony eine entscheidende Rolle – von tragbaren, kabellosen Lautsprechern über Kopfhörer und High-Power Audio Systeme.

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Typ: Dynamisch
  • Treiber: 40 mm
  • Magnet: Neodymium
  • Impedanz (Ohm): 50 Ohm (1 kHz) (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und eingeschaltetem Gerät), 25 Ohm (1 kHz) (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und ausgeschaltetem Gerät)
  • Frequenzgang (Aktivmodus): 2 Hz – 20.000 Hz
  • Frequenzgang (Bluetooth-Kommunikation): 20 Hz – 20.000 Hz (44,1 kHz Sampling) / 20 Hz – 40.000 Hz (LDAC 96 kHz Sampling, 990 kBit/s)
  • Empfindlichkeiten (dB/mW): 101 dB/mW (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und eingeschaltetem Gerät), 103 dB/mW (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und ausgeschaltetem Gerät)
  • Kabellänge: ca. 1,2 m (mitgeliefertes Kopfhörerkabel)
  • Lautstärkeregelung: Tastsensor
  • NFC: Ja
  • DSEE: Ja
  • S-MASTER HX: Nein
  • Passive Kopfhörer: Ja
  • Akkuladezeit: ca. 7 Stunden
  • Akkulaufzeit (ununterbrochene Musikwiedergabe): maximal 30 Stunden (NC EIN), maximal 35 Std. (NC AUS)
  • Akkulaufzeit (ununterbrochene Gesprächszeit): maximal 30 Stunden (NC EIN), maximal 32 Stunden (NC AUS)
  • Akkulaufzeit (Stand-by-Zeit): maximal 50 Stunden (NC EIN), maximal 300 Stunden (NC AUS)
  • Bluetooth-Version: 4.2
  • Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • Bluetooth-Codecs: SBC, AAC, aptX, aptX HD, LDAC
  • Ein-/Aus-Schalter für Geräuschminimierung: Ja
  • Automatische AI-Geräuschminimierung: Nein
  • Persönlicher NC-Optimierer: Nein
  • Modus für Umgebungsgeräusche: Ja
  • Sofort aufmerksam: Ja
  • Lieferumfang: Kopfhörerkabel (ca. 1,2 m), USB-Kabel: Typ C (ca. 20 cm)

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit:

WH-XB900N Kopfhörer (blau, schwarz) von Sony: 249,00 Euro; Verfügbarkeit: ab Juli 2019

Weitere Infos unter: https://www.sony.de/electronics/kopfband-kopfhoerer/wh-xb900n

 

Erste Wahl für „Big Bass“? Tascam TH-06 Bass XL vorgestellt

Neuigkeiten von Tascam! Der Recording-Spezialist zeigt mit dem neuen TH-06 Bass XL einen geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer, der sich vor allem an alle Low End Fans richtet.

So treibt ein spezieller 45-mm-Neodym-Magnet die dynamischen Wandler an, ein spezielles Voicing – „Bass XL“ genannt – kümmert sich dabei um einen höheren Dynamikbereich, um mehr Klarheit und will ebenfalls helfen Verzerrungen reduzieren. Mit dieser Abstimmung geht Tascam ganz klar auf moderne Musikstile wie EDM oder Hip-Hop ein, dabei soll der tieffrequente Bereich stets ausgewogen klingen und nie den Rest des Frequenzgangs maskieren.

Bequemes Arbeiten ohne (Ohr)Müdigkeitserscheinungen

Der Tascam TH-06 Kopfhörer soll leicht sein und über hochwertige, ohrumschließende, geschlossene Ohrmuscheln verfügen, die eine gute Hörisolierung bieten und gleichzeitig ein Übersprechen minimieren. Die Ohrmuscheln lassen sich um 180 Grad drehen, und ein spezielles Nähverfahren um einen Edelstahlrahmen soll für zusätzlichen Komfort sorgen. In Kombination mit einem starken, flexiblen und leichten Manganbügel verspricht der Hersteller stets einen bequemen Sitz.

Kabel und Anschlüsse

Tascam verbaut laut eigenen Aussagen einen OFC-sauerstofffreien Kupferdrahtkern, das 3 m lange Kabel soll viel Bewegungsfreiheit bieten und wird sowohl mit einem vergoldeten 3,5 mm (1/8 Zoll) Stecker als auch mit einem 6,3 mm (1/4 Zoll) Adapter geliefert.

Preis und Verfügbarkeit

Der Tascam TH-06 Bass XL soll im Juni in den Handel kommen und 69,99 US-Dollar kosten.

Technische Daten und Features (Herstellerangaben):

  • ultraweiter Dynamikbereich mit verbesserter Bass-XL-Antwort
  • weicher, natürlicher Bass für DJ’s, Produzenten, Remixer oder alle, die ein erweitertes Low-End wünschen
  • geschlossenes, ohrumschließendes Design mit 180°-Drehung
  • 45 mm NdFeB Neodym-Magnet-Treiber
  • dynamischer Wandler
  • Kabellänge: Ungefähr 3 m (9,8 ft) bei voller Verlängerung
  • vergoldeter 1/8-Zoll (3,5 mm) Anschluss
  • anschraubbarer 1/4-Zoll (6,3 mm) Adapter
  • Frequenzgang: 10 – 26k Hz
  • maximale Leistung: 1850mW
  • Nennleistung: 320mW
  • Impedanz: 45Ω
  • Empfindlichkeit: 94 dB (+/-3 dB)

Weiter Infos unter: https://tascam.com/us/product/th-06

MrSpeakers ETHER 2: Ein Kopfhörer, drei einzigartige Klangsignaturen

Wie das Essener Unternehmen audioNEXT GmbH mitteilt, gibt es ab sofort austauschbare Ohrpolster, die mit einem adhäsiven Polyurethangummi am MrSpeakers ETHER 2 befestigt werden können.

Keine Magnete, die das Gewicht erhöhen, keine komplizierten Stretch-Montagen, keine empfindlichen Kunststoff-Bajonette zum Befestigen. Nur ein „abziehbares“ Ohrpolster, das in Sekundenschnelle immer wieder ausgetauscht werden kann, teilt die audioNEXT GmbH mit.

Neben dem serienmäßigen Ohrpolster gibt es zwei neue Möglichkeiten, euren ETHER 2 zu genießen: perforierte Polster, die eine größere Klangbühne, seidenweiche Höhen und einen üppigen Mitteltonbereich bieten, und Velourspolster, die einen wärmeren Ton und einen unglaublich gleichmäßigen Frequenzgang liefern und diese so zum bevorzugten Material für Rockmusik machen sollen.

Die austauschbaren Pads für den ETHER 2 sind ab sofort für je 99.- € (UVP inkl. MwSt.) bei den audioNEXT-Handelspartnern vorbestellbar.

Hörluchs HL1-Serie: Gaming-Headset Made in Bayern

Wie Hörluchs mitteilt, ist die HL-Headset-Serie wieder verfügbar

Die In-Ears sollen perfekten Sound mit einem wechselbaren Headset kombinieren. Klein, superleicht und individualisierbar im Design – ein unverzichtbarer Begleiter in jedem Game, heißt es weiter.

Klein gebaut, passgenau, bassbetonter Sound und dynamischer Klang: Das soll die HL1-Serie des mittelfränkischen Familienunternehmens Hörluchs sein. Die In-Ears zum günstigen Einsteigerpreis wollen dabei eigentlich kaum Wünsche offen lassen. Durch die Verwendung von hochwertigem ABS-Kunststoff sollen sie zudem superleicht, sehr robust und perfekt für lange Gaming-Sessions geeignet sein. Außerdem lassen sich die Hörer durch die individuell gestaltbaren Smart Caps ganz leicht dem eigenen Style anpassen.

Zur Dreamhack im Januar wurde das Headset der eSport-Community bereits präsentiert und soll innerhalb eines Tages ausverkauft gewesen sein. Aber ab dem 06.06.2019 soll die HL1-Headset-Serie wieder verfügbar sein und kombiniert den Sound der HL1 In-Ears mit einem wechselbaren 2-Pin Headsetkabel. Ob Teamspeak zur Kommunikation unter den Spielern oder Surround-Sound zum intensiven Erfassen und Erleben der Spiele, es erwarte den Gamer beeindruckend saubere Klangqualität, heißt es weiter. Entwickelt soll das HL1 Headset von erfahrenen Sounddesignern und Audiologen mit der Hilfe von professionellen eSportlern worden sein. Entstanden sei so ein Headset, das allen Anforderungen aktueller Games gewachsen sei.

Darf es etwas mehr sein?

Das HL1-Headset ist neben der HL1-Serie auch mit der HL4-Serie für Profis und den maßgefertigten Serien HL5 und HL7 kompatibel. Erhältlich ist das Headset alleine oder in Kombination mit der HL1-Serie in unserem Online-Shop auf www.hoerluchs-unlimited.com/shop.