Master & Dynamic bringt neue True Wireless Earphones auf den Markt

MW07 Plus und MW07 Go werden Nachfolger des MW07 True Wireless (zum Test)

Der bekannte Audiohersteller Master & Dynamic stellt gleich zwei neu entwickelte MW07 True Wireless Earphones vor: Der MW07 Go soll euer perfekter Alltagsbegleiter sein und der MW07 Plus will euch als Performance-Künstler überzeugen.

MW07 Plus: Der Performance-Künstler

Die MW07 Plus soll viele technische Verbesserungen gegenüber der ersten Generation bieten: Design, Qualität und der brillante Klang sollen unter anderem mit dem Modell-spezifischen 10-mm-Beryllium-Treibern beibehalten worden sein. Verbessert wurde laut eigenen Aussagen der Akku auf eine Laufzeit von 40 Stunden (mit Ladegehäuse). Bluetooth 5.0 mit einer Verbindungsreichweite von 30 Metern ist auch an Board. Für eine erstklassige Sprachqualität beim Telefonieren sollen zwei geräuschreduzierende Dual-Beamforming-Mikrofonarrays sorgen – eine an jedem Kopfhörer.

Mit einer dreifachen Akkulaufzeit im Vergleich zur ersten Generation des MW07, sollen die MW07 Plus eine Laufzeit von 10 Stunden bei voller Ladung und eine zusätzliche Akkulaufzeit von 30 Stunden über das elegante Edelstahl-Ladegehäuse bieten. Die Earphones können mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel in 15 Minuten auf 50 % und in 40 Minuten auf 100 % aufgeladen werden.

Die MW07 Plus Earphones sollen über handgefertigtes Premium-Acetat verfügen und werden mit einem handpolierten Edelstahl-Ladegehäuse und einer weichen Leinentasche zur Aufbewahrung geliefert. Erhältlich sind die Earphones in drei Standardfarben – Tortoiseshell, White Marble, Steel Blue – und einer Studio35-Sonderedition von Kevin Durant in Black Quartz.

Erweiterte technische Funktionen: Der MW07 Plus ist in der Lage, Musik auf dem linken oder rechten Kopfhörer unabhängig voneinander abzuspielen – dies gilt auch für das Telefonieren. Neu hinzugekommen ist der Ambient Listening Mode, der es Benutzern ermöglicht, sich auf die Umgebung einzustellen, während die Active Noise Cancellation störende Hintergrundgeräusche reduziert.

 

MW07 Go: Der Alltagsbegleiter

Die MW07 Go sollen die ultimativen Earphones in Sachen Komfort und Haltbarkeit sein. Sie bestehen aus TR90, einem ultra-starken, leichten Verbundstoff und sind um 15 % geschrumpft. Die MW07 Go sind damit leichter als die erste Generation der MW07 und verfügen jetzt auch über eine IPX6-Zertifizierung für den Spritzwasserschutz. Fünf verschiedene Größen der Ohrstöpsel und drei verschiedene Größen der zum Patent angemeldeten Fit Wings, bieten eine individuelle Passform, die bei jeder Aktivität für den perfekten Halt sorgt.

Die MW07 Go Earphones sind in den Farben Flame Red, Jet Black, Electric Blue, und Stone Grey erhältlich. Die Earphones bestehen aus haltbarem TR90-Verbundmaterial, einem Material, das traditionell in Hochleistungsbrillen verwendet wird. Ein neues technisches Gewebe umgibt das Ladegehäuse und sorgt für lange Haltbarkeit und ein reduziertes Gewicht.

Gebaut, um überall hin zu gelangen: Die MW07 Go verfügen über eine Wasser- und Schweißbeständigkeit nach IPX6, um jeder Reise standzuhalten. Patentierte Silikon-Fit Wings in drei Größenoptionen sollen, für einen individuellen, extra sicheren Sitz sorgen, während die fünf Größen der Ohrstöpsel eine außergewöhnliche Abdichtung und Komfort bieten wollen.

Die MW07 Go bieten eine Akkulaufzeit von 10 Stunden bei voller Ladung plus eine zusätzliche Akkulaufzeit von 12 Stunden aus dem Ladegehäuse. Die Kopfhörer können über das USB-C-Kabel in 15 Minuten auf 50% und in 40 Minuten auf 100% aufgeladen werden. Die MW07 Go verfügen auch über die speziellen 10-mm-Beryllium-Treiber und Sprachassistenzfunktionen. Zwei Mikrofone filtern Außengeräusche heraus und sorgen so für klare Gespräche in jeder Umgebung.

Die Master & Dynamic MW07 Go True Wireless Earphones (199€) und die MW07 PLUS True Wireless Earphones (299€) erhaltet ihr unter anderem unter www.masterdynamic.eu.
 

Solo Pro: der erste On-Ear-Kopfhörer von Beats mit Pure Adaptive Noise Cancelling

Wie Apple beziehungsweise Beats ankündigt, bietet der Solo Pro neue Funktionen wie Transparency, Fold-to-Power sowie Apple Audio Sharing.

Doch der Reihe nach: Die Solo Pro haben das Pure Adaptive Noise Cancelling (Pure ANC) von den Beats Studio3 Wireless (zum Test) übernommen, soll aber entsprechend der neuen On-Ear-Bauform angepasst und optimiert worden sein. Zudem soll der neue Kopfhörer auf dem Soundprofil des Solo3 Wireless aufbauen, biete aber mit zwei Beamforming-Mikrofonen und dem Apple-H1-Chip, der bereits bei den Apple AirPods (zum Test) zum Einsatz kommt, die bessere Technik für Telefonie, Beschleunigungserkennung und Siri-Unterstützung. Auch soll die Klangqualität verbessert worden sein: Beats will mit den Solo Pro Verzerrungen reduziert haben und eine ausgewogenere Tonalität bieten.

Die Funktion „Transparency“ aktiviert die externen Mikrofone und Umgebungsgeräusche werden ans Ohr „durchgestellt“, so dass eine gesteigerte Wahrnehmung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet sein soll. Apples Audio Sharing Feature ist eine Art Mithörfunktion: Wenn eure Kumpels oder Familienangehörige ebenfalls Kopfhörer mit einem H1- oder W1-Chip besitzen (Apple AirPods [zum Test], Powerbeats3 Wireless [zum Test], BeatsX [zum Test], Powerbeats Pro [zum Test], Beats Studio3 Wireless [zum Test], Solo3 Wireless [zum Test] sowie die neuen Solo Pro), können diese ganz einfach eure Musik-Streams mithören. Und dank des Fold-to-Power Features werden die Solo Pro beim Auf-, bzw. Zuklappen ein- sowie ausgeschaltet.

In Sachen Akku soll der Solo Pro rund 40 Stunden durchhalten, wenn ANC sowie Transparency deaktiviert ist, auf rund 22 Stunden soll er kommen, wenn beide Funktionen aktiv sind. Dank Fast Fuel sollen zehn Minuten Ladezeit die On-Ears mit Saft für drei Stunden versorgen.

Natürlich bietet der Solo Pro auch Tasten an den Hörmuscheln zur Steuerung von Tracks, des ANC, der Transparency-Funktion sowie der Lautstärke.

Preis und Verfügbarkeit

Die neuen Beats Solo Pro sollen ab dem 30. Oktober für eine UVP von 299,95 Euro erhältlich sein. Ab sofort könnt ihr die Kopfhörer vorbestellen. Ihr müsst euch nur noch entscheiden, ob ihr die Kopfhörer in Schwarz, Elfenbein, Grau, Dunkelblau, Hellblau oder Rot haben wollt.

Weitere Infos: https://www.beatsbydre.com/de/headphones/solo-pro

Google kündigt Pixel Buds 2 an

Google stellt im Rahmen ihres Oktober-Events auch die neuen Pixel Buds 2 vor – die Nachfolger der Pixel Buds (zum Test), die 2017 auf den Markt kamen.

Die neuen Pixel Buds haben eine überarbeitete Passform und sind echte True-Wireless-Ohrhörer, die für 179 Dollar ab dem Frühjahr 2020 erhältlich sein sollen.

Die ursprünglichen Pixel Buds sind über ein Stoffkabel miteinander verbunden, das für einen zusätzlichen Halt sorgen soll, da die Kopfhörer – wie die Apple AirPods (zum Test) – keine In-Ears (Stöpsel stecken im Gehörgang), sondern EarBuds (Stöpsel stecken vor dem Gehörgang) sind, die dadurch recht locker in den Ohren sitzen. Bei dieser Bauart ist der Tragekomfort zwar sehr hoch, allerdings können solche Kopfhörer auch sehr leicht verrutschen – was sich negativ auf den Klang auswirkt.

Damit scheint Google ebenfalls nicht zufrieden gewesen zu sein und so kommen die neuen Pixel Buds als In-Ear-Modelle daher, die neben Ohrhaken auch austauschbare Silikonohrpassstücke bieten. Zudem – und das ist ebenfalls neu – sollen sich die neuen Buds dank ihrer schweiß- und wasserabweisenden Bauart auch für sportliche Betätigungen eignen.

Google selbst spricht von einem Hybriddesign, das dafür sorgen soll, dass der größte Teil des Straßenlärms passiv gedämpft wird. Die Ohrstücke besitzen jeweils Öffnungen, um das Gefühl zu reduzieren, dass sie als In-Ears zu sehr abdichten. Dank „Adaptive Sound“, passt sich zudem die Lautstärke je nach Umgebungsgeräuschen dynamisch an, heißt es weiter.

In jedem Ohrhörer sollen zudem jeweils zwei Mikrofone mit Beam Forming werkeln, die für eine bessere Sprachverständlichkeit sorgen soll, während gleichzeitig störende Außengeräusche unterdrückt werden sollen. Auch ein Stimmbeschleunigungssensor soll verbaut worden sein, der Sprache mit Hilfe von Vibrationen des Kieferknochens erfassen können soll. Dies soll vor allem Vorteile bei lauten Umgebungsgeräuschen bieten, wie beispielsweise beim Training oder wenn ihr an einem windigen Tag draußen seid.

Die Pixel Buds 2 werden mit einem kabellosen Ladecase geliefert und sollen mit einer einzigen Ladung etwa 5 Stunden laufen, wobei die Akkulaufzeit mit dem Case auf etwa 24 Stunden ansteigen soll. Ein weiteres Highlight sollen die Echtzeit-Übersetzung sowie der freihändige Zugriff auf den Google Assistant sein.

Die Pixel Buds 2 sollen im Frühjahr 2020 für 179 Dollar auf den Markt kommen und in den vier Farben Schwarz, Weiß, Orange und Mint erhältlich sein.

Weitere Infos: https://store.google.com/product/pixel_buds

Focal Clear Professional TradeUp Aktion

Focal gibt die Clear Professional TradeUp Aktion bekannt.

Jeder, der im Oktober 2019 seinen alten Over-Ear-Kopfhörer bei einem der teilnehmenden Focal-Händler in Zahlung gibt, ist berechtigt, einen neuen Focal Clear Professional mit einem Rabatt von 500,- Euro von der aktuell geltenden UVP käuflich zu erwerben! Dieses entspricht einer Ersparnis von über 30%!

Diese Aktion gilt nur vom 1.10.2019 bis zum 31.10.2019.

Weitere Infos unter: https://www.sound-service.eu/

hër in-ears vorgestellt: True Wireless Kopfhörer für die Frau von Welt

Mit dem hër HF8 (zum Test) hat Sonic Sales im letzten Jahr gut klingende Bluetooth On-Ears im modischen Leder-Look speziell für Frauen auf den Markt gebracht, nun erweitert der deutsche Vertrieb das Portfolio um ein True-Wireless-In-Ear-Modell

Für alle Gelegenheiten die ideale Begleitung: Unterwegs, beim Sport oder zuhause sollen die kabellosen hër in-ears zuverlässig feinen, klaren Sound und ausgewogene Akustik liefern.

Laut eigenen Angeben erfolgte die Entwicklung der Kopfhörer durch einen der etabliertesten Produzenten und Wholesaler Europas in dem Bereich Tontechnik. So soll für das Audiodesign auf jedes Detail geachtet worden sein, um ein optimales Klangerlebnis für die hër in-ears zu erzielen.

Dank neuester Bluetooth-Technologie bieten die hër in-ears volle Bewegungsfreiheit – unabhängig davon, ob sich ein Smartphone in einer Hand, einer Tasche, in einer Halterung an einem Arm oder auf der Ablage eines Fitnessgeräts befindet. Die Bluetooth-Einrichtung ist mit einem Fingertippen erledigt. Die hër in-ears sollen mit allen Bluetooth-fähigen Endgeräten wie Smartphone, Laptop, Tablet, etc. funktionieren.

Die hër in-ears sind in Nudefarbton designt und sollen sich so dezent den Ohren anpassen. Die mitgelieferte Ladebox passt in jede Handtasche und verfügt über einen Drehmechanismus, sodass die hër in-ears beim Transport und Laden jederzeit geschützt sind.

Tragekomfort & Telefonie

Die hër in-ears sollen höchsten Tragekomfort und sicheren Halt bieten: Stundenlanges Workout, die Bahnfahrt oder ein Tag zu Hause lassen sich mit passender Musik untermalen, ohne dass man die hër in-ears dabei spüren soll. Earbud-Paare in drei verschiedenen Größen (S, M, L) sind im Lieferumfang enthalten.

Ein eingebautes Mikrofon sorgt dafür, dass Anrufe mit dem Kopfhörer entgegengenommen werden können oder Siri verwendet werden kann. Über den Multifunktionsknopf lassen sich die Anrufe annehmen, ablehnen und pausieren, sodass sowohl beim Musik hören als auch beim Telefonieren kein Griff zum Smartphone mehr notwendig ist.

Die mitgelieferte Ladebox sorgt zeitgleich für Schutz und frische Energie. Während des Transports in dem Schutz-Case lassen sich die hër in-ears bequem bis zu dreimal neu aufladen.

Features (Herstellerangaben):

  • Bluetooth-Version: 5.0
  • Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HSP, HFP, SBC, MP3, AAC
  • Gesprächszeit: 4 Std.
  • Wiedergabezeit: 3 Std.
  • Standby-Zeit: 80 Std.
  • Ladedauer: ca. 1,5 Std (earphones), 2 Std. (Ladebox)
  • Reichweite: max. 10m
  • Impedanz: 16 Ohm (earphones), 300 Ohm (Mikrofon)
  • Frequenz: 20 – 10.000 Hz (earphones), 10 – 10.000 Hz (Mikrofon)
  • Empfindlichkeit: 97 dB ± 2 dB (earphones), 42 dB ± 3 dB (Mikrofon)
  • WBCV: ≤ 75 mV
  • Sendefrequenz: 2,4 – 2,48 Ghz
  • Abgestrahlte maximale Sendeleistung: 0,30 mW E.I.R.P
  • Batterietyp: 3,7 V / Li-Ion (earphones), 3,7 V / Li-Po (Ladebox)
  • Stromaufnahme: 5 V — 300 mA (Ladebox)
  • Zubehör: Ladebox, USB-Ladekabel, 3 Paar Ohrpolster (verschiedene Größen), Bedienungsanleitung
  • Preis: 79,- € UVP

Weitere Infos unter: https://www.hear-her.com/produkt/her-bluetooth-in-earphones/

Microsoft Surface Earbuds – diese True Wireless In-Ears können mehr als alle anderen

Mit den Surface Headphones (zum Test) legte Microsoft letztes Jahr einen gelungenen Start im Kopfhörersektor hin

Dass der Tech-Riese True Wireless In-Ears nachlegen wird, war nur eine Frage der Zeit. Und die ist jetzt gekommen.

Dabei gehen die Microsoft Surface Earbuds glücklicherweise einen anderen Weg als Apples AirPods (zum Test) und integrieren Features, die vor allem Office-365-Nutzer glücklich machen könnten. Denn die ungewöhnlich großen Oberflächen sollen im Zusammenspiel mit Android-Devices weitergehende Touch-Eingaben erlauben, als das reine Regeln von Lautstärke, Anrufen und Co. Mit einem dreimaligen Tippen könnt ihr zum Beispiel Spotify direkt starten. Und wenn ihr Office 365 Power User seid, dann helfen euch die Earbuds bei dessen Bedienung: So lassen sich PowerPoint-Folien per Wischgesten weiterblättern oder aber ihr diktiert euren Text direkt in ein neues Word-Dokument. Dank hauseigenem Sprachassistenten Cortona sowie einer KI sollen sich sogar Dialoge in mehren Sprachen führen lassen – eine Echtzeitübersetzung (ähnlich wie bei den Google Pixel Buds – zum Test) macht’s möglich.

Ein dezidiertes Noise Cancelling scheint nicht integriert zu sein, aber Microsoft erwähnt explizit eine Geräuschfilterung, die Stimmen beim Telefonieren klarer klingen lassen sollen.

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Abmessungen: Jeder Ohrhörer: 0,98″ (25 mm) x 0,75″ (19 mm); Ladehülle: 2,93″ (75 mm) x 1,28″ (32 mm) x 0,98″ (25 mm)
  • Gewicht: Jeder Ohrhörer: 7,2 g; Ladecase: 40 g
  • Außenfarbe: Gletscher
  • Frequenzbereich: 20 -20 kHz
  • Mikrofon: Zwei Mikrofone pro Ohrhörer
  • Lautsprecher: 13,6 mm Treiber
  • Akkulaufzeit: Bis zu 24 Stunden Akku mit beiliegendem Ladekoffer4
    (bis zu acht Stunden kontinuierliches Hören mit zusätzlichen Kosten im Einzelfall)
    Eine 10-minütige Aufladung ermöglicht eine Akkulaufzeit von bis zu einer Stunde.
  • Kabel: USB-A zu USB-CTM Kabel (1 Meter)
  • Bluetooth-Codecs: SBC und aptX
  • Wasserdichtheit: IPX4
  • Kompatibilität: Windows 10, Android 4.4, iPhone 5, iOS9, Bluetooth 4.1/4.2
  • Steuerung: Berühren, Antippen, Streichen, Streichen, Stimme
  • Lieferumfang: 2 Ohrhörer, Ladecase, 3 Paar Silikon-Ohrstöpsel, USB-C auf USB-A-Kabel, Kurzanleitung, Sicherheits- und Gewährleistungsdokumente
  • Garantie: 1 Jahr beschränkte Hardwaregarantie

Preis & Verfügbarkeit

Wann die Surface Earbuds nach Deutschland kommen, hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Ende 2019 sollen die Surface Earbuds in den USA zum Preis von 249 US-Dollar in den Handel kommen.

 

Skullcandy präsentiert Vert: Clip-Anywhere Wireless Earbuds

Getreu ihren Wurzeln im Brettsport stellt Skullcandy mit dem Vert einen kabellosen Ohrhörer vor, der sich fast überall befestigen lässt und das Musikhören bei Outdoor-Abenteuern revolutionieren will

Es handelt sich dabei um das erste Produkt aus der neuen „Adventure Audio-Reihe“ von Skullcandy, bei dem Wireless-Technologie auf eine Bluetooth-Drehfernbedienung trifft, um gemeinsam für ein Hörerlebnis zu sorgen.

Der Vert soll damit ideal für all diejenigen sein, die in voller Montur in den Bergen unterwegs sind und dennoch schnell und unkompliziert auf ihre Playlist zugreifen möchten.

Die Hybrid-Ohrhörer passen bequem unter einen Helm oder eine Mütze. Das ‚Stay Aware‘-Ohrhörerdesign soll dabei gewährleisten, dass sicherheitsrelevante Umgebungsgeräusche durchgelassen werden und gleichzeitig ein qualitativ hochwertiges Klangprofil geliefert wird.

Das Herzstück des Vert ist aber die Bluetooth-Drehfernbedienung, die sich fast überall befestigen lassen soll – von der Skibrille bis hin zum Trinkrucksack. Die große Oberfläche der Drehfernbedienung ermöglicht sogar mit Handschuhen einen einfachen Zugriff auf Anrufe, Musik, Lautstärke und den Sprachassistenten Ihres Geräts.

Der Vert kommt mit 12 Stunden Akkulaufzeit und der Schnellladefunktion „Rapid Charge“, die nach einer Ladedauer von nur 10 Minuten ganze zwei Stunden Hörvergnügen bietet, und ist dabei schweißresistent und wasserfest (IPX4).

„Der Vert wurde von seiner Form bis hin zur Funktion mit Blick aufs Abenteuer entwickelt. Die Rückbesinnung auf unsere Wurzeln hat es uns dabei ermöglicht, ein Produkt zu kreieren, das den Anforderungen der Menschen im Alltag, beim Shredden, beim Biken und beim Entdecken gerecht wird“, so Jessica Klodnicki, CMO von Skullcandy.

„Der Vert liefert Outdoor-Sportlern den richtigen Soundtrack für ihr Abenteuer, indem er ein hervorragendes Klangerlebnis bietet, bei der man seine Musik sogar spüren kann.“

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Typ: Bluetooth In-Ear
  • Bluetooth-Version: 5.0
  • Impedanz: 32 Ohm ±15%
  • Treiber: 13,6 mm, dynamisch
  • THD: Eingang 0,179V 50 Hz – 6,3 kHz < 3%
  • Sound Pressure Level: 124 dB ± 3 dB
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Gewicht: 36,3 g

Preis und Verfügbarkeit

Den Vert gibt es ab sofort für 79,99 € in der Farbe Fearless Black und ist ab Oktober 2019 auf Skullcandy.de und bei ausgewählten Händlern erhältlich.

Feel the Game: Razer Nari Ultimate for Xbox One – Gaming-Headset mit haptischer Technologie vorgestellt

Razer kündigt das Razer Nari Ultimate for Xbox One an – das weltweit erste Gaming-Headset mit haptischer Technologie für Xbox One

Angetrieben von Razers HyperSense-Technologie bietet das Nari Ultimate for Xbox One eine verbesserte positionale Wahrnehmung und eine unvergleichbare Gaming-Immersion.

Razer HyperSense bietet Haptik von Lofelt, einem deutschen Ingenieursunternehmen mit Spezialisierung auf die Entwicklung von haptischen Technologien für immersive und realistische, taktile Erlebnisse. Razer HyperSense nutzt spezielle haptische Treiber und eine intelligente digitale Signalverarbeitung, um hochauflösendes, fühlbares Feedback in Echtzeit zu generieren. Das erzeugt eine immersive Spielerfahrung in jedem Xbox One-Spiel. Audiosignale werden in dynamische Vibrationen umgesetzt, damit Gamer die Action hautnah erleben können – ohne zusätzliche Software oder Spieleintegration durch den Entwickler.

Durch die Haptik können Audiosignale die Action im Spiel präzise nachbilden. Razer HyperSense macht so wichtige Ereignisse im Spiel fühlbar – von leisen Schritten bis hin zu kraftvollen Explosionen, die exakt geortet werden können.

„Das Nari Ultimate for Xbox One wurde designt, um für Gamer eine neue Ebene der Immersionen zu schaffen“, so Alvin Cheung, Senior Vice President von Razers Peripherie Business Unit. „Mit Razer HyperSense eröffnen wir Gamern die Möglichkeit, ihre Lieblingsspiele in einer völlig neuen Art und Weise zu erleben.“

Das Razer Nari Ultimate for Xbox One soll auf lange Gaming-Sessions ausgelegt sein und durch optimalen Komfort überzeugen, damit Gamer ununterbrochenen, stundenlangen Spielspaß genießen können. Die drehbaren Ohrmuscheln mit Ohrpolstern aus Memory-Schaumstoff sowie Kühlgel-Schicht sollen die Wärmebildung selbst nach stundenlangem Tragen reduzieren. Zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit ist ein ausziehbares Mikrofon mit Stummschaltungs-Funktion verbaut. Auf dem Headset ist ein Regler zur Einstellung der HyperSense-Empfindlichkeit sowie ein Game/Chat-Balance-Regler zu finden. Das sich automatisch anpassende Kopfband bietet problemlosen Sitz.

Darüber hinaus verfügt das Razer Nari Ultimate for Xbox One über Xbox Wireless für eine direkte Verbindung zur Konsole ohne einen zusätzlichen Empfänger. Das garantiert ein schnelles Set-up und vollkommene Bewegungsfreiheit. Das Headset unterstützt zudem Windows Sonic für eine noch immersivere und naturgetreuere Audio-Erfahrung.

Preis & Verfügbarkeit

  • 219,99 Euro (UVP)
  • ab sofort

Weitere Informationen: https://www.razer.com/gaming-audio/razer-nari-ultimate-for-xbox-one

Amazon Echo Buds: True Wireless In-Ears mit Technik von Bose vorgestellt

Dass auch der weltgrößte Online Shop in den boomenden Markt der True Wireless In-Ears einsteigen wird, war so klar wie das Amen in der Kirche.

Nun hat amazon das Geheimnis gelüftet und stellt mit den Echo Buds eine durchaus interessante Alternative zu Apples AirPods (zum Test) sowie Samsungs Galaxy Buds (zum Test) vor.

Hier die Key Features der Echo Buds im Schnell-Check (Herstellerangaben):

  • Balanced-Armature-Treiber mit 2-Wegen für hochwertigen Klang
  • Bose Active Noise Reduction Technology und das versiegelte In-Ear-Design begrenzen Hintergrundgeräusche
  • Freisprechfunktion mit Alexa: Die Echo Buds arbeiten mit der Alexa App, um Musik zu streamen, Hörbücher abzuspielen, Anrufe zu tätigen oder Anweisungen zu erhalten
  • Zugriff auf andere Assistenten: Die Echo Buds unterstützen auch Siri und Google Assistant
  • Bis zu 5 Stunden Musikwiedergabe pro Ladung, bis zu 2 Stunden mit einer 15-minütigen Schnellladung und bis zu 20 Stunden mit dem Ladegerät
  • 3 Größen von Ohrstöpseln
  • IPX4 zertifiziert: Schweißabweisend und spritzwassergeschützt
  • Ausgestattet mit mehreren Ebenen von Datenschutz- und Steuerungsfunktionen, einschließlich der Möglichkeit, die Mikrofone mit der
  • Alexa-Applikation kann stummgeschaltet werden

Das klingt schon mal sehr spannend –  vor allem, dass amazon das Thema „Datenschutz“ so prominent erwähnt sowie Bose als Partner in Sachen Noise Reduction mit ins Boot geholt hat.

Wie ein Bose-Sprecher gegenüber The Verge erklärt, unterscheiden sich allerdings Amazons Active Noise Reduction von Boses Active Noise Cancelling signifikant:

„Amazon verwendet Bose Active Noise Reduction in den Echo Buds, das sich von der Bose Active Noise Cancellation unterscheidet. […] Boses Kopfhörer zur Geräuschunterdrückung, wie der QC35II (zum Test) und der Bose Headphones 700 (zum Test), verwenden eine proprietäre aktive Geräuschunterdrückungstechnologie – exklusiv bei Bose erhältlich –, um das gesamte Spektrum an Lärm an alltäglichen Orten sowie in viel raueren, herausfordernden Umgebungen wie Flugzeugen oder U-Bahnen drastisch zu reduzieren. Die aktive Rauschunterdrückungstechnologie von Bose ist nur in Bose-Kopfhörern verfügbar. Es verwendet eine Kombination aus aktiven und passiven Rauschunterdrückungstechnologien von Bose, Mikrofonen, digitaler Signalverarbeitung sowie einem akustischen Design- und Elektronikpaket, um eine konkurrenzlose Leistung zu erzielen.“

Technische Daten (Herstellerangaben):

  • Größe: Ohrhörer: 22 x 23 x 24 mm; Gehäuse: 57 x 77 x 29 mm
  • Gewicht: Ohrhörer: 7,6 g (7,8 g mit mittlerem Ohrpassstück); Gehäuse: 70 g
  • Wi-Fi oder Datenverbindung: Echo Buds nutzen eine Wi-Fi- oder mobile Datenverbindung und die Alexa-App für Konnektivität und andere Funktionen. Alexa Sprachsteuerung wird von Android 6.0 und iOS 12 oder höher unterstützt.
  • Bluetooth: Bluetooth 5.0; Profile: HFP, A2DP, AVRCP
  • Prozessoren: Realtek RTL8763B Bluetooth System on Chip, Intel S1000 Digitaler Signalprozessor, ADAU1777 Audio Codec
  • Lautsprecher: Knowles Balanced-Armature-Treiber mit 2-Wegen
  • Mikrofone: 3 pro Ohrhörer – 2 externe beamforming Mikrofone + 1 internes Mikrofon
  • IPX-Schutzklasse (Wasserdichtigkeit): IPX4 (nur Ohrhörer)
  • Sensoren: Beschleunigungs-, Näherungs-, Berührungssensor

Preis & Verfügbarkeit

Amazon bietet die Echo Buds ab Ende Oktober für rund 130 US-Dollar an. Wann und zu welchem Preis die In-Ears bei uns zu kaufen sein werden, ist leider noch nicht bekannt.

Audeze Mobius: Surround-Kopfhörer mit ASIO-Treiber jetzt auch in der DAW nutzen

Der Surround-Kopfhörer Mobius von Audeze wurde von uns bereits getestet und heimste Bestnoten ein.

Nun gibt der Hersteller bekannt, dass dank ASIO-Treiber der Gaming-Kopfhörer zu einem Mehrkanal-Audio-Interface mutiert, mit dem eine Digital Audio Workstation (bsp. Presonus Studio One, Steinberg Cubase, Ableton Live), bis zu 7.1-Surround-Sound ausgeben kann.

Die Nx-Technologie von Waves ermöglicht ein authentisches dreidimensionales Klangbild, sodass Surround-Mixing über den Mobius möglich wird. Mit der berühmten Planartreiber-Technologie von Audeze zeichnet sich der Kopfhörer außerdem durch eine enorm klare und präzise Darstellung von Audiosignalen aller Art aus. Hochwertige Verarbeitung, bequemer Sitz und eine Auswahl von Anschlussmöglichkeiten, die neben USB auch analoge Klinke und Bluetooth umfasst, machen den Audeze Mobius zu einem vielseitigen Hörwerkzeug für Tonschaffende aller Bereiche.

Zum kostenlosen Download der ASIO-Treiber geht es hier: http://bit.ly/2mXGb1l