Wohlverdienter Ruheort für Kopfhörer aus gutem Hause.

Zu den Dingen, die man im Leben nicht zwingend benötigt, gehören neben Buchstützen, Wackeldackeln und gehäkelten Klorollenmützchen gerade in den Augen vieler Lebensabschnittsgefährten Ständer für Kopfhörer. Bei genauerem Hinsehen gibt es aber auch Vorteile, welche die persönliche Kann-man-eventuell-mal-drüber-Nachdenken-Wunschliste in ein Kaufen-höherer-Priorität wandeln könnten.

Was muss geschehen, um einen Ständer für Kopfhörer als lohnenswerte Investition einzuordnen?

  • Das Ding muss verdammt gut aussehen.
  • Der Kopfhörer sollte funktional einen Vorteil gegenüber Lagerung auf Tischen oder in Schubladen haben.
  • Der Ständer sollte an verschiedene Kopfhörer-Typen anzupassen sein.
  • Der Ständer sollte freundlich zu kratzempfindlichen Oberflächen sein.

ROOMs ist eine Art Spezialist in einem Nischenmarkt, kommt nicht aus dem Wilden Westen, sondern aus Bielefeld und hat sich mit ihren superschicken hölzernen Kopfhörerständern schon viele Freunde gemacht.

Mit der FS-Professional-Serie bietet ROOMs einen Ständer, der das Attribut „wandelbar“ im Prospekt führt, aus massivem Metall besteht und entweder in schwarz oder silberfarbig matt oberflächenbehandelt ist.

Der FS-Pro Ständer ähnelt den Füßen eines iMacs oder den Computer-Monitorständern edlerer Bauarten. Alles vom Feinsten also, wobei vor allem das Gewicht von gemessenen 1.455 Gramm beeindruckt. Ein Stubenkater könnte auch bei größtmöglichen Spielwillen den ROOMs-Ständer nicht vom Sideboard schubsen.

Vier gummierte Füßchen sorgen für Rutschsicherheit und hinterlassen auch nach Tagen keine Spuren auf empfindlichen Möbelfirnissen.

Das „Wandelbar“ rührt beim Pro-Ständer der Ostwestfalen vom Bügelaufsatz, welcher durch einen Edelstahl-Zapfen in eine Öffnung eingeführt und nach Justierung der Höhe via Rändelmutter fixiert wird.

Der standardmäßig mitgelieferte Auflagebügel passt für alle „Standard“-Größen wie meinen Schreibtisch-Hörer AKG K 242 HD. Aber auch Versuche mit einem Philipps Fidelio X2, Superlux HD 681 oder Sennheiser HD25 führten zu „ansehnlichen“ Ergebnissen.

Der Hersteller bietet aber auch Halter mit höherem Radius, sodass auch größere Kandidaten wie Elekrostaten immer gut aussehen.

Einen praktischen Hintergrund hat das Ganze aber auch noch: man kann durch die Höhenverstellung und gegebenenfalls anderer Radien der Halter seinen Hörer auch in der individuell ermittelten Tragjustierung belassen. Wer einen Staxx oder einen Audeze mit großem Kapseldurchmesser hat und diesen aufgrund ausbordender Kopfanatomie auch weit ausgefahren trägt, wird sich freuen, wenn das gute Stück auf dem ROOMs-Ständer mit größerem Oberteil in einer perfekten Ruheposition gelagert werden kann, die Kapseln luftig freischwingen, nach unten ausgeführte Kabel nicht am Boden aufstoßen und die Kopfbänder locker aufliegen.

Fazit: ROOMs Audioline FS Pro
von Ralf Willke

Bewertung
Bewertung:
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Die ROOMs FS-Professional Kopfhörer-Ständer beweisen: wenn man sich die passenden Gedanken macht und das notwendige Gespür für den Markt hat, kann aus vermeintlich wenig interessanten Dingen ein durchdachtes und zweckmäßiges Produkt entwickelt werden. Wer seinen wertvollen Kopfhörer nicht nur schonen und pflegen, sondern das gute Stück auch präsentabel aufbewahren will, wird die eingangs erwähnte „Brauch-ich-das“-Skepsis zumindest in ein „Haben-wollen“ umwandeln. Ob einem dieses Produkt dann die aufgerufenen 140 Euro wert ist, wird vor allem am Wert des zugewiesenen Kopfhörers zu messen sein. Für Standard-Größen hat der Hersteller aber auch weiterhin die schicken nicht variablen Modelle im Programm, die für ca. 80 Euro zu haben sind.

Hier erhältlich:

  • thomann 139,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Gewicht ohne Kabel
1455 g

Besonderheiten

  • FS Pro Serie in Schwarz und in Silber erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)