Dear Reality dearVR MIX: Monitoring-Plugin verwandelt Studiokopfhörer in eine ideale Tonregie

Von Redaktion vor 2 Monaten

Mit dearVR MIX möchte der Immersive-Audio-Spezialist Dear Reality seine bewährte Raumvirtualisierungstechnik für den Stereo-Mixing-Bereich verfügbar machen.

Das AAX/VST3/AU-Plugin dearVR MIX ist für 99 USD (zzgl. MwSt.) unter www.dear-reality.com erhältlich.

Dem Hersteller zufolge verwandelt dearVR MIX jeden professionellen Studiokopfhörer in eine ideale Tonregie für Stereoproduktionen. Das versetzt den Nutzer durch Spatial-Audio-Technologie virtuell in den Mittelpunkt einer präzise simulierten Studioakustik. Mit der integrierten Spatial Headphone Compensation (SHC) soll sich bei der Audioproduktion sicherstellen lassen, dass ein Stereomix zuverlässig auf eine Vielzahl von Lautsprechersystemen übertragbar ist. Und das unabhängig von der Produktionsart oder dem Musikgenre. Egal, ob im Studio oder unterwegs, dearVR MIX will jederzeit und überall für eine akustische Referenz und eine Verlässlichkeit bei der Positionierung von Schallquellen und der Bewertung des Stereospektrums sorgen.

„Bei der Entwicklung von dearVR MIX ging es vor allem darum, bestmögliche virtuelle akustische Umgebungen für das Mischen über Kopfhörer zu schaffen“, sagt Christian Sander, CEO von Dear Reality. „Die ganze Erfahrung, die wir im Bereich Spatial Audio gesammelt haben, kommt in diesem einzigartigen Plugin zusammen. dearVR MIX macht unsere Technologie allen Kreativen in der Audioproduktion zugänglich.“

Anpassbarer Mischraum

Laut Dear Reality bietet das Plugin drei erstklassige Referenz-Mischräume mit vier wählbaren Mono- und Stereo-Lautsprecherpositionen. Darüber hinaus soll jeder Mischraum an den eigenen Geschmack angepasst werden können, indem man die Balance zwischen einer geringen spektralen Färbung und der bestmöglichen Externalisierung mit Hilfe des patentierten Clarity- Algorithmus von Sennheiser AMBEO steuert.

Umgebungssimulationen

Mit dearVR MIX lassen sich dem Hersteller zufolge, zusätzlich zu den virtuellen Tonregien, sechs alltägliche akustische Umgebungen, wie z.B. ein Auto oder ein Club, simulieren – alles, ohne die Workstation verlassen zu müssen.

Das SHC-Feature (Spatial Headphone Compensation)

Dear Reality gibt an zusammen mit dearVR MIX für alle Virtual Monitoring Produkte das neue Spatial Headphone Compensation (SHC) Feature einzuführen. Hierdurch soll das Übertragungsverhalten von aktuell 44 professionellen Studiokopfhörern auf die virtuellen Tonregien abgestimmt und eine modellunabhängige, stabile akustische Produktionsumgebung gewährleistet sein. „Durch die sorgfältige Berücksichtigung der Klangeigenschaften der einzelnen Kopfhörer gewährleistet dearVR MIX das beste binaurale Erlebnis mit dem höchsten Grad an Out-of-Head-Lokalisierung“, erklärt Christian Sander. Jedes Kopfhörermodell sei von Dear Reality in Zusammenarbeit mit erfahrenen Mastering-Ingenieuren sorgfältig analysiert worden, um eine Zielfrequenzkurve zu schaffen, die ideal auf die Raumvirtualisierung abgestimmt ist.

Features (Herstellerangaben):

  • Plugin für Kopfhörer-Mixing, geeignet für alle professionellen Studio-Kopfhörer
  • Neue Spatial-Headphone-Compensation-Funktion, kompatibel mit den 44 am häufigsten verwendeten professionellen Studiokopfhörern
  • Drei virtuelle Referenz-Stereo-Mischräume mit vier wählbaren Lautsprecherpositionen
  • Sechs zusätzliche Abhörsituationen (Wohnzimmer, Auto)

Verfügbarkeit

dearVR MIX ist für 99 USD (zzgl. MwSt.) nur unter www.dear-reality.com erhältlich. Dear Reality bietet außerdem eine kostenlose 14-tägige Testversion an. Weitere Einblicke gibt es im Dear Reality Blog.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte News

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE