Teufels 2018er Update der kabellosen Airy On-Ears bietet einen guten Tragekomfort mit verbesserter Passform, eine erhöhte Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden mit Schnellladefunktion und eine bassbetontere klangliche Abstimmung. Das leichte, faltbare Design des kompakten Systems stellt darüber hinaus ein eigenständiges Remote-Konzept sowohl für Android- und iOS- als auch für Windows-Geräte bereit.

Die an sich starre Aufhängung der On-Ears besitzt ausreichend Beweglichkeit, damit sich die aus Kunststoff gefertigten Kopfhörerschalen der Kopfform entsprechend anpassen können. In Kombination mit dem Kopfbügel aus Federstahl ergibt sich ein angenehmer Tragekomfort mit festem Sitz, der genügend Stabilität für einen kurzen Zwischenspurt bietet, ohne Druckbeschwerden zu erzeugen. Dabei wirkt der Kopfbügel optisch betrachtet angesichts des ansonsten eher filigranen Erscheinungsbildes recht breit und massiv, was gleichzeitig jedoch für die Langlebigkeit spricht. Zumal die Bügelverlängerung zur Größeneinstellung metallisch verstärkt ist und auch der leichtgängige Einklappmechanismus ausreichend robust erscheint. Insgesamt vermittelt der Materialmix aus Kunststoff, Metall und einer griffigen Polsterung aus Kunstleder einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Dass die Polsterung der Bluetooth-Kopfhörer anwenderfreundlich wechselbar ist und bei Bedarf ausgetauscht werden kann, komplettiert den positiven Gesamteindruck.

Energieseitig verfügt das 2018er Airy-Modell über einen schnellladefähigen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 420 mAh, der eine beachtliche Betriebszeit von bis zu 30 Stunden gewährt und zudem nach einer Stromversorgung von 15 Minuten auch spontane Einsätze von bis zu fünf Stunden ermöglicht. Die verbleibende Akkukapazität ist dabei im Verbund mit iOS-Systemen anhand einer Batterieanzeige neben dem Bluetooth-Symbol ersichtlich. Ist der Akku leer, nimmt ein vollständiger Ladevorgang bis zu zweieinhalb Stunden in Anspruch, wobei alternativ zum Bluetooth-Betrieb auch eine kabelgebundene Nutzung möglich ist, da der Kopfhörer rechtsseitig über einen 3,5-mm-Audioeingang verfügt. Ein entsprechendes Miniklinken- sowie Ladekabel liegen dem Zubehör bei.

Gerätesteuerung

Die Airy 2018 unterstützen den Bluetooth-Standard 4.2 und boten im Praxistest mit verschiedenen Desktop-Systemen, Tablets und Smartphones Reichweiten von über zehn Metern bei hoher Stabilität. Das Koppeln der On-Ears ist hierbei benutzerfreundlich umgesetzt und erfolgt durch ein Gedrückthalten des zentralen Multifunktionstasters an der rechten Kopfhörerseite. Hierdurch schaltet sich das System ein und wird im Anschluss automatisch in den Pairing-Modus versetzt. Ist die Bluetooth-Verbindung aktiv, dient der zentrale Remote-Taster zur Steuerung der Play/Stopp-Funktion und ermöglicht das Annehmen sowie Beenden von Telefonaten per Knopfdruck. Längeres Drücken lehnt Anrufe hingegen ab. Zur Titelnavigation stehen zwei weitere Taster zum Vor- und Zurückspringen zur Verfügung, während die Lautstärkeregelung mit Hilfe einer rot hervorgehobenen, in den Bügel integrierten und seitlich zu bedienenden Drehscheibe erfolgt. Eine gute Idee und begrüßenswerte Lösung, wobei die Umsetzung leichte Schwächen aufweist, da der Endlosregler für meinen Geschmack zu unpräzise arbeitet, wenn die Lautstärke nur leicht erhöht oder abgesenkt werden soll. Hierbei wäre eine gut wahrnehmbare Rasterung hilfreich. Von Vorteil ist hingegen, dass die Lautstärke ähnlich wie bei einem Drehregler an der HiFi-Anlage nahezu stufenlos runtergefahren und wieder aufgedreht werden kann. Nichts zu beanstanden gibt es hingegen am integrierten Mikrofon. Im Gegenteil, dieses sorgt für eine ausgesprochen gute und klar verständliche Sprachqualität beim Telefonieren oder Skypen.

Sound

Klanglich bieten die Bluetooth-Kopfhörer ein stattliches Bassfundament, das sowohl in den Tiefbass- als auch in den Grundtonbereich hinein reicht und für eine trockene, satte Basswiedergabe sorgt. Gleichzeitig wirkt das Klangbild klar sowie eher hell als dunkel und besitzt Fülle. Dabei verfügen die 2018er Airy über eine gut konturierte, kompakte Stereobühne mit beeindruckend weitläufiger Tiefenstaffelung und ansprechender Räumlichkeit. Trotz der vorhandenen Basslastigkeit besitzt die lebendige und hochauflösende Darstellung nahezu analytische Eigenschaften, so dass der Klang nicht schön gezeichnet wird, sondern eine recht neutrale Wiedergabe besteht. Fehler im Klangmaterial oder in der Abmischung sind somit auch zu hören, was sich insbesondere im Bassbereich zeigt, da es dann wummert und dröhnt. Gleiches gilt auch für die Qualität des Audiomaterials. Bei stark komprimierten Mp3s kommen die Stärken der On-Ears kaum zum Tragen. Wer das Klangpotenzial ausschöpfen möchte, sollte dementsprechend ein hochwertiges Audioformat nutzen.

Insbesondere bei modernen Hip-Hop-, R’n’B- und Clubproduktionen bereitet die bassstarke Abstimmung viel Spaß beim Musikhören. Aufgrund der gehobenen Klangqualität ist der Kopfhörer aber auch universell einsetzbar, wenn die Ausrichtung zu den eigenen Hörgewohnheiten passt. Da die 2018er Airys zudem über keinen geringen Output verfügen, sondern gute Lautstärkereserven und eine adäquate Außenschalldämpfung besitzen, wird der Hörspaß auch in geräuschintensiver Umgebung wie dem ÖPNV nicht getrübt.

Fazit: Teufel Airy 2018
von Maike Paeßens

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Bis auf die fehlende Präzision bei der Lautstärkeregelung gibt es am 2018er Airy-Modell von Teufel nichts zu bemängeln. Die handlichen Bluetooth-On-Ears des Berliner Herstellers bieten eine bassstarke Wiedergabe mit recht neutralem Klangcharakter von gehobener Qualität, die besonders bei modernen, bassbetonten Produktionen viel Freude bereitet. Mit seinem faltbaren Design, seiner hohen Akkulaufzeit und seiner stabilen Bluetooth-Verbindung ist der neue Airy wie geschaffen, um als alltäglicher Begleiter – nicht nur in den eigenen vier Wänden – für guten Sound zu sorgen.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Schalldruckpegel (SPL)
94 dB
Gewicht ohne Kabel
165 g
Kabellänge
138 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • Micro-USB-Ladekabel
  • Transporttasche

Besonderheiten

  • in Schwarz und Weiß erhältlich
  • BT-Version: 4.2
  • BT-Codecs: aptX
  • wechselbare Ringe für die Ohrmuschel in den Farben Rot, Gelb und Grün

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: