Mit dem RP-HTX80B geht Panasonic konsequent den Weg der drahtlosen Tonübertragung. Der in vier Farben erhältliche Over-Ear-Hörer im Retro-Chic verzichtet direkt auf einen möglichen Kabelbetrieb und arbeitet grundsätzlich mit einer Funkstrecke. Hierfür setzt er auf Bluetooth 4.1, A2DP und AVRCP, während auf den aptX-Codec leider verzichtet wurde.

Praxis und Funktion

Der recht leichte Hörer ist aus einer Mischung aus Kunststoff gefertigt. Kunstleder an den Ohrmuscheln und dem längenverstellbaren Kopfbügel sorgen für eine gute Passform und dank der schlanken Metallführung für ein durchaus stylisches Äußeres. Die Isolierung von Außengeräuschen ist passabel, während umgekehrt Nebengeräusche den Sitznachbarn auch bei höchster Lautstärke nicht stören dürften. An der rechten Ohrmuschel lässt sich der Hörer ein- und ausschalten. Mit dem gleichen Taster erledigt man auch das Pairing. Ein Schaltertrio dient der Lautstärkeregelung, dem Track-Skipping, dem Ausführen von Start/Stop-Befehlen für die Musikwiedergabe sowie der Annahme von Anrufen. Für die Kommunikation bei aufgesetztem Hörer sowie eine Nutzung der Smartphone-Sprachsteuerung, die durch längeres Drücken des Play-Tasters aktiviert wird, ist ein Mikrofon mit befriedigender Sprachqualität in der rechten Ohrmuschel verbaut.

Ein besonderes Ausstattungsmerkmal ist der kräftige Akku, der per USB geladen wird und bis zu 24 Stunden Spielzeit ermöglicht. Gleichzeitig bietet er eine Schnellladefunktion, in gerade mal 15 Minuten erreicht er eine Betriebsdauer von knappen 2,5 Stunden.

Klang

In den geschlossenen Ohrmuscheln werkeln 40-mm-Neodymium-Treiber, die einen durchaus stimmigen Klang liefern. Bässe zeichnet der RP-HTX80B mit Kontur und guter tonaler Auflösung. Gleichzeitig entsteht hinreichend Schub für einen satten Klang. Dazu gehört auch die Wiedergabe von Tiefbass, der hier zwar hörbar aber in geringerem Maße als bei teureren Produkten abgebildet wird und bei hohen Pegeln angestrengt wirkt. Apropos: Am voll aufgeregelten Smartphone schien mir der Pegel des Kopfhörers weniger laut als einige Mitbewerber.

Im Mittenbereich liefert der Kopfhörer eine angenehme Grundtonwärme, dennoch mache ich generelle, leichte Nasalität aus, die meines Erachtens durch die Plastikkapsel der Ohrmuschel entsteht. Gleichwohl sorgt auch der Mittenbereich bei der Wiedergabe für Druck und sorgt bei guten Rockproduktionen wie Rammsteins „Mein Herz brennt“ für echten Hörspaß. Dazu ist die Sprachverständlichkeit von Hauptstimmen sowie Soloinstrumenten gut und die Differenzierbarkeit der Instrumente, insbesondere bei aufgeräumten Klassik- und Jazzaufnahmen, hoch. In den Höhen zeigt sich der Kopfhörer detailreich und ohne störende Härte. Schließlich liefert der RP-HTX80B eine gut aufgelöste Stereobühne und bildet Bewegungen nachvollziehbar ab. Eine explizite Räumlichkeit oder gar Tiefenstaffelung ist hingegen eher verhalten, Halleffekte, etwa auf Gesangsstimmen sind aber durchaus wahrnehmbar. Damit ist der Panasonic-Hörer ein echter Allrounder für den täglichen Einsatz.

Fazit: Panasonic RP-HTX80B
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Panasonic RP-HTX80B liefert bei einfacher Ausstattung eine ansprechende Klangleistung in der Preisklasse um einhundert Euro. Mit ausgewogenem Klang, stabilem Bluetooth-Betrieb und langer Akku-Spielzeit empfiehlt er sich für den Mobilbetrieb, aber auch für freies Hören in Innenräumen.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Impedanz
32 Ohm
Gewicht ohne Kabel
190 g
Kabellänge
50 cm

Lieferumfang

  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • in Schwarz, Grau, Rot und Beige erhältlich
  • BT-Version: 4.1
  • BT-Profile: A2DP, AVRCP, HSP, HFP
  • BT-Codec: SBC

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: