Superlux HD660 Pro 32 Ohm

Günstiger geschlossener Over-Ear-Hörer

Die 32-Ohm-Variante des Superlux HD660 Pro soll den geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer auch zum Tool an leistungsschwachen Headphone-Amps machen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Den Superlux HD660 Pro haben wir bereits in der 150 Ohm-Version getestet (zum Test). An dieser Stelle geht es dagegen um die 32-Ohm-Variante. Die heute weit verbreiteten smarten Geräte eignen sich mehr und mehr auch für die mobile Musikproduktion. Allerdings sind die Verstärker, die an ihren Kopfhörerausgängen für Sound sorgen, in der Regel nicht besonders kraftvoll. Je geringer aber die Impedanz eines angeschlossenen Kopfhörers ist, desto weniger stark wird zum Glück das ausgegebene Signal gedämpft. Und genau das dürfte der Grund dafür sein, warum Superlux den HD660 Pro auch in der 32-Ohm-Fassung anbieten.

Übersichtlich

Beide Ausführungen des Superlux HD660 Pro kommen mit nichts als einem vergoldeten Adapter, der zur Sicherheit angeschraubt wird, um nicht abrutschen zu können. Dadurch lässt sich der HD660 Pro sowohl mit 6,35-mm-Klinkenstecker als auch mit Miniklinkenstecker einsetzen.

Von Klassikern inspiriert

ANZEIGE

Zahlreiche Details des Designs und des Aufbaus dieser Headphones mag der ein oder andere von bekannten Mitbewerbern kennen. Deshalb verwundert es nicht, dass die Ear-Pads, die Hörschalenarme, der Kopfbügel, die zu ihm hin sichtbar verlaufenden Kabel und das nicht wechselbare, einseitig befestigte Kabel für das geschulte Auge nicht neu sind. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Optik des Kopfhörers auf mich auch ein wenig altbacken wirkt.

Breitbild-Sound

Da die Bauteile beider Kopfhörerausführungen weitgehend identisch sind, gibt der Hersteller die technischen Werte der HD660-Pro-Ausführungen bis auf den Ohm-Wert identisch an. Audio wird von ultratiefen 10 Hz bis hinauf zu extra hohen 30 kHz ausgegeben, so dass von der Wiedergabe deutlich mehr als der übliche menschliche Hörbereich abgedeckt ist. Die Neodym-Magnete seiner dynamischen Treiber sorgen für einen von uns gemessenen maximalen Schalldruckpegel von 96,4 dB SPL. Die Impedanz haben wir ebenfalls überprüft und im Mittel mit 33,2 Ohm festgestellt. Die Eignung für Smartphone, Tablet & Co. sollte deshalb nicht nur auf dem Papier möglich sein.

Handling und Sitz

Das fest verbaute Kabel des Superlux HD660 Pro ist 2,30 m lang und kann im Studio entsprechend flexibel genutzt werden. Dadurch, dass das Kabel nicht wechselbar ist und diese Länge aufweist, eignet sich der Kopfhörer kaum für den Einsatz unterwegs. Denn nach dem Verstauen des Kabels unter der Kleidung bleibt einfach zu viel davon übrig, als dass es praktisch wäre. Überraschenderweise ist diese Variante des Superlux-Kopfhörers rund 10 g leichter als die 150-Ohm-Version. Ohne Kabel wiegen diese Headphones daher gerade einmal 275 Gramm. Dementsprechend benötigt der Kopfhörer nur einen mittelstarken Anpressdruck, um sicher auf dem Kopf zu bleiben.

Das Gerät sitzt entsprechend angenehm, auch weil die Ohrpolster weich sind. Deren Velours kann aber je nach Empfindlichkeit des Nutzers als ein wenig kratzig empfunden werden. Wird der HD660 Pro über mehrere Stunden genutzt, wird deutlich, dass die Ear-Pads nicht wirklich atmungsaktiv sind. Die Anpassung der Kopfbügelgröße bleibt nach dem Absetzen praktischerweise erhalten, weil die Justierung gerastert erfolgt. Alles in allem ist das Handling deshalb gut, mit kleinen Abstrichen bei den Ohrpolstern und der Kabellänge.

Klangfarben

Die Klangsignatur der 32-Ohm-Version des Superlux HD660 Pro unterscheidet sich nicht von der seines zweieiigen Zwillings. Vom ansprechend vorhandenen Subbass über gut schiebenden Bass wird das untere Ende des Frequenzspektrums von diesem Kopfhörer wirklich angenehm und ausgewogen präsentiert. Wenngleich dem Klang in den unteren Mitten eventuell etwas Fülle fehlt. Aber das ist letztlich auch Geschmackssache. Die Mitten sind jedenfalls insgesamt herrlich zurückhaltend aufgestellt. Genau richtig, um damit Gitarrenmusik abzuhören. Wo andere Kopfhörer für aggressiven Overkill sorgen, lassen sich Rock- und Metal-Tracks mit dem Superlux auch über viele Stunden beurteilen, ohne dass das Gehör ermüdet. Bei anderen Musikstilen kann aber genau dieser Scoop im Frequenzbild selbstverständlich unerwünscht sein.

Im Superhochtonbereich ist der HD660 Pro klar und offen. Darunter liegende Höhen gibt er mit vielen Details wieder, die er nicht zu scharf herüberbringt. Zischeln taucht hier bei kritischen Sprachsignalen nicht störend auf, obwohl der Klang dabei aber geringfügige Schärfe haben kann. Die Auflösung des wiedergegebenen Signals macht allein aufgrund der detailreichen Höhen einen guten Eindruck. Und im Zusammenhang mit dem breit aufgestellten Bassbereich ist genau das auch der Grund dafür, warum mir die Tiefenstaffelung des HD660 Pro gut gefällt.

Die Stereobühne des Kopfhörers kommt besonders beim Hören von klassischer Musik zur Geltung. Trotz geschlossener Bauweise fallen mir auch im Bassbereich keine Resonanzen auf, die zur Überbetonung einzelner Frequenzbereiche führen würden. Und weil auch die Außendämpfung des Kopfhörers gelungen ist, eignet er sich wie sein Brüderchen durch seine geschlossene, ohrumschließende Bauweise gut fürs Recording und aufgrund seines Klangbildes bestens fürs Mixing.

ANZEIGE
ANZEIGE
Carsten Kaiser
vor 8 Monaten von Carsten Kaiser
  • Bewertung: 4.38
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Der Superlux HD660 Pro weiß auch in der 32-Ohm-Ausführung zu gefallen. Von satten Bässen bis in den Tiefbassbereich hinein über weiche Mitten bis hin zu detailliert offenen Höhen bietet dieser Kopfhörer für wenig Geld richtig guten Sound. Zwar ist der Lieferumfang überschaubar, dafür sind neben des Klangs aber auch der Tragekomfort und das Handling für einen Budget-Kopfhörer gut aufgestellt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist deshalb einfach top. Für den Betrieb an mobilen Geräten dürfte das Kabel des Kopfhörers aber deutlich kürzer oder besser gleich als Wechselkabel am Start sein. Wer aber auch im Studio oder zuhause mit iPad & Co. arbeitet, dem dürfte das egal und die geringe Ohmzahl dieser Ausführung wichtiger sein.

Mit dem Superlux HD660 Pro kaufen sich Headphone Fans mit geringem Budget einen Kopfhörer, der sich gleichermaßen für Mix und Recording eignet, für leistungsschwache Kopfhörerausgänge ausgelegt ist und definitiv value for money bietet.

Messdaten

Frequenzgang:

Außendämpfung:
Mehr Messdaten

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)10 - 30.000 Hz
  • Impedanz33,2 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)96,37 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf668,5 g
  • Gewicht mit Kabel312 g
  • Gewicht ohne Kabel275 g
  • Kabellänge230 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE