Teufel Airy Sports TWS

In-Ears mit festem Sitz und gutem Klang für Sportler

Auffälligstes Merkmal der Teufel Airy Sports TWS sind die großen Ohrbügel, die festen und sicheren Halt auch bei wildesten Bewegungen garantieren. Ansonsten bieten die Airy Sports viele Funktionen und Möglichkeiten das Smartphone in der Sporttasche zu lassen und sich nur auf Musik und Work-out zu konzentrieren.

ANZEIGE
ANZEIGE

Ausgepackt

Teufel liefert die In-Ears mit fest verbauten, nicht wechselbaren Bügeln und vier Paar Ohrpassstücken. Hinzu kommt ein großes Lade-Case, in dem vor allem die Bügel Platz finden müssen. Trotz anfänglicher Zweifel lassen sich die In-Ears ohne großes Gefummel in ihre dafür vorgesehene Position im Case schnell und bequem – magnetisch unterstützt – einlegen und rausnehmen. Wobei sich die Teufel Airy Sports TWS schon beim Aufklappen des Cases mit dem nächsten Zuspieler via Bluetooth 5.0 verbinden. Der Bewegungsradius beträgt dann zehn, bei freier Sicht bis zu 20 Meter. Die Airy Sports TWS können einzeln betrieben werden, es gibt aber kein Multipoint, also keine Möglichkeit sich mit zwei Quellen zu verbinden und zwischen ihnen zu switchen. Die In-Ears sind nach IPX3 sprühwassergeschützt.

Sitz und Klang

ANZEIGE

Mit dem passenden Ohrpassstück aus Silikon und nachdem man sich den zum Teil flexiblen Bügel hinter die Ohrmuschel gewickelt hat, schotten die Teufel Airy Sports TWS gut von der Außenwelt ab. Sie bleiben dank der Spannung, die durch die Bügel aufgebaut wird, beeindruckend fest an Position. An meinen Ohrmuscheln drücken die Bügel dabei etwas, was nicht schlimm ist, aber auffällt. Da würde ich mir Möglichkeiten zur feineren Einstellung wünschen. Sei es durch eine andere Bügelgröße oder der Option, die teilweise recht starre Konstruktion durch verdrehen, biegen oder ziehen besser anpassen zu können. So habe ich das Gefühl, dass die Airy Sports TWS sich von selbst in ihre Position bewegen, die für mich nicht ganz die optimale ist – aber fast.

Die acht Millimeter großen Breitbandtreiber wandeln das im SBC-, AAC- oder aptX-Codec bereitgestellte Signal in einen vollmundigen und runden Klang um. Fülliger Bass, gute Mitten und Höhen stehen da im recht ordentlichen Verhältnis zueinander und es entsteht eine angenehme Präsenz, die sich druckvoll und genügend laut durchzusetzen weiß. Schließlich will man beim schweißtreibenden Sport soundseitig auch etwas gepusht werden und dazu ist die tendenziell „bassigere“ Abstimmung sehr gut geeignet.

Steuerung

Beim Sport soll der Zuspieler in der Tasche bleiben und daher ist es gut, wenn man möglichst viel am Ohr steuern kann. Die Teufel Airy Sports TWS verfügen über recht empfindliche Touch-Flächen auf ihren Rückseiten, mit denen sich soweit auch alles steuern lässt: Lauter/Leiser – einmal rechts oder links tippen; Play/Stop/Rufannahme – zweimal tippen. Skip vor/zurück – dreimal links oder rechts tippen. Für den Aufruf einer Sprachassistentin muss lang gedrückt werden. Nicht so gut ist, dass Teufel zwar eine App für seine Kopfhörer zur Verfügung stellt, die Airy Sports TWS darin aber nicht erkannt werden und somit auch nicht in den Genuss von Modifikationen kommen.

Sprachqualität

Ein Mikrofon auf jeder Seite sorgt in ruhiger Umgebung für eine gute Verständlichkeit auch wenn die Stimme ein wenig höhenlastig und bassarm übertragen wird. Im Umgebungslärm z.B. am Straßenrand verschwimmt die die Stimme etwas mit dem Hintergrund, dennoch bleibt die Verständlichkeit erhalten.

Laufzeiten

Fast sieben Stunden laufen die Airy Sports TWS bis sie aufgetankt werden müssen. Das große Lade-Case erledigt das bis zu dreimal, muss dann aber selbst via mitgeliefertem USB-A- auf USB-C-Kabel an die Steckdose. Das genügt für ein umfangreiches Bewegungsprogramm.

ANZEIGE
ANZEIGE
Sven Opitz
vor 10 Monaten von Sven Opitz
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Teufel Airy Sports TWS sind gute und sehr robust gebaute In-Ears mit Bügeln, die bombenfest die Position halten und dabei manchmal etwas zuviel des Guten tun. Bei mir jedenfalls drücken die Airy Sports TWS nach einiger Zeit. Klanglich malen die Airy Sports TWS ein erstaunlich rundes und kraftvolles Bild, das auch anstrengende Aktivitäten mit gutem Sound begleitet und die sich direkt am Ohr sehr gut steuern lassen. Das sich die In-Ears nicht in der App einbinden und personalisieren lassen ist dagegen schade. Insgesamt können die Teufel Airy Sports TWS aber zu einem Preis von etwa 150 Euro klanglich und funktional überzeugen, auch wenn sie bei mir etwas bequemer sitzen dürften. Daher würde ich auf jeden Fall eine Anprobe empfehlen.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)12 - 20.000 Hz
  • Gewicht ohne Kabelje 16,4, Case: 70,6 g
  • Kabellänge25 cm

Lieferumfang

  • 4 Paar Ohrpassstücke in XS, S, M, L
  • UBC-A auf USB-C Kabel (25cm)
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, AAC, aptX
  • BT-Version: 5.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ANZEIGE