Themen: Gaming-Kopfhörer

Auf dieser Seite findet ihr die besten Kopfhörer für eure Lieblings-Games

Wer auf der Suche nach dem perfekten Kopfhörer für Computerspiele ist hat es nicht leicht, denn das Angebot ist riesengroß. Damit ihr genau den richtigen findet, geben wir euch auf dieser Seite Empfehlungen und Tipps, denn vor dem Kauf gibt es einiges zu beachten.

Das Gaming Headset – ideal für Online-Spiele

Wer oft Online-Spiele wie Call of Duty spielt, muss mit seinen Mitspielern in Kontakt bleiben, schließlich macht diese direkte Kommunikation den besonderen Reiz dieser Spiele aus. Deshalb greift ihr am besten zu einem Gaming Headset, einem Kopfhörer mit integriertem Mikrofon.

Mit Soundkarte oder ohne?

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die verbaute Technik: Viele Spiele-Kopfhörer haben die Soundkarte bereits eingebaut und ihr schließt sie ganz einfach über USB oder kabellos über Bluetooth an. Meistens müsst ihr noch passende Treiber und Zusatz-Software installieren, damit diese Kopfhörer funktionieren. Sie sind eine gute Alternative, falls eure im PC verbaute Soundkarte nicht gut ist. Besitzt ihr bereits eine hochwertige Soundkarte, reicht ein Headset ohne Soundchip.

Kabellose Freiheit – Modelle mit Bluetooth

Spielt ihr besonders gerne mit Konsolen, die an eurem Fernseher angeschlossen sind, empfehlen wir euch Modelle mit Bluetooth-Technik. Sie bieten euch Bewegungsfreiheit beim Zocken. Zwar sind diese Kopfhörer meistens teurer, dafür gehören abgeknickte oder zu kurze Kabel der Vergangenheit an.

Mitten im Geschehen – Kopfhörer mit Surround Sound

Mehrere verbaute Lautsprecher lassen die Sounds von verschiedenen Richtungen kommen, das sorgt für einen realistischen Klangeindruck und lässt euch Games noch intensiver wahrnehmen. Allerdings sind diese Modelle größer und schwerer, der Tragekomfort kann darunter leiden und bei einigen günstigen Vertretern dieser Gattung ist die Surround-Qualität leider schlecht.

Offen oder geschlossen?

Geschlossene Kopfhörer sitzen fest auf eurem Kopf und bieten euch ein direktes und intensives Klangbild. Allerdings schotten diese Kopfhörer auch sehr ab, wen das stört, sollte sich die offenen Varianten einmal näher anschauen: Ihr Tragekomfort ist besser, lassen aber auch viele Geräusche von außen hinein.

Die besten Gaming-Kopfhörer

Wer sich gerne einen Überblick von euch verschaffen möchte und wissen will, welche Gaming-Kopfhörer denn eigentlich die besten sind, sollte einen Blick auf unsere Bestenliste werfen:

Bestenlisten aus dem Bereich Gaming-Kopfhörer

 

ANZEIGE
ANZEIGE

Die neuesten Gaming-Kopfhörer im Test

EPOS H3PRO Hybrid

Kabelloses Gaming Headset mit ANC, Bluetooth- und USB-Konnektivität

Das EPOS H3PRO Hybrid ist ein Gaming Headset, das es mit jedem Device aufnehmen kann – dank Bluetooth Add-on sogar mit mehreren Geräten gleichzeitig. Als zusätzliche Premium-Features legt der Hersteller 7.1 Surround und ein aktives Noise Cancelling (ANC) oben drauf. Damit zählt das EPOS H3PRO...

3.9

Beyerdynamic MMX 150

Geschlossenes USB Gaming Headset mit Transparenzmodus

Mit dem neuen Beyerdynamic MMX 150 stellen die Heilbronner dem hauseigenen MMX 100 (zum Test) ein 30 Euro teureres Gaming Headset zur Seite. Technisch gesehen fast identisch zum kleinen Brüderchen, gibt es mit dem MMX 150 eine digitale USB-Verkabelung sowie einen speziellen Transparenzmodus („Augmented Mode“)...

3.8

Beyerdynamic MMX 100

Analoges Gaming Headset

Mit dem neuen Beyerdynamic MMX 100 wirft der Heilbronner Hersteller ein geradliniges Gaming Headset in den Ring: Kein Schnickschnack, keine umständliche Einrichtung – einfach nur anschließen und spielen. Aber ob das reicht?

3.8
ANZEIGE
ANZEIGE

Empfehlungen der Redaktion: Gaming-Kopfhörer

Der Beyerdynamic MMX 300 ist ein Headset für den Gaming-Dauereinsatz für gehobene Ansprüche. Sein Design ist schlicht und stylisch, seine Verarbeitung vorbildlich robust. Die Kopfhörer-Mikrofon-Kombination überzeugt sowohl mit ihrem optimalen Handling als auch klanglich. Vom ultra-weiten Frequenzgang über eine gute räumliche Auflösung bis hin zur eindrucksvollen Tiefbass-Wiedergabe lässt der MMX 300 in der Praxis schnell seinen Kaufpreis vergessen. Sein Preis/Leistungs-Verhältnis ist daher aufgrund seines Klangs und nicht zuletzt aufgrund seines Lieferumfangs gut. Gaming-Fans und Musikfreunde, die Wert auf exzellenten Klang legen, können deshalb hier bedenkenlos zuschlagen und werden nicht enttäuscht sein. Und auch für längere Video-Konferenzen ist das Head-Set aufgrund seines guten Mikrofons und hohen Tragekomforts hervorragend geeignet.

Carsten Kaiser
Carsten Kaiser 7. September 2017

Finals E500 stellen hervorragende Allrounder zu einem sehr günstigen Preis dar. Die kabelgebundenen In-Ears bereiten Spaß beim Musikhören und Gaming, ermöglichen ein ermüdungsfreies Zuhören bei Podcasts oder Radiosendungen und punkten mit ihrer guten räumlichen Abbildung auch bei binauralen Produktionen. Eine Remote zur Gerätesteuerung bieten die puristischen Hörer zwar nicht, ansonsten kann mit dem stabil und bequem sitzenden Schnäppchen jedoch nicht viel falsch gemacht werden.

Maike Paeßens
Maike Paeßens 31. August 2020
Final E500

Mit dem Razer Kraken V3 Pro erhält man ein äußerst flexibles Headset, welches an fast jedes Device angeschlossen werden kann, so lange es über einen entsprechenden Anschluss verfügt. Es fehlt hier eigentlich nur noch Bluetooth, um diese Anschlussvielfalt zu komplettieren. Klanglich können mich die TriForce-Titanium-Treiber erneut überzeugen und dank HyperSense wird Spielen zum reinen Vergnügen!

Wer auf diese Technik nicht verzichten will, aber auf Kabel, kann sich alternativ das ältere Razer Nari Ultimate anschauen. Für den Aufpreis bekommt man mit dem Kraken V3 Pro aber das derzeit modernste Komplettpaket in Sachen Gaming Headset. Etwas Luft nach oben ist noch da. Dies betrifft die Verarbeitung und die bereits genannten Unterschiede zum Nari, wie den kleineren, im Hörer verstaubaren Dongle und das herausziehbare Mikrofon. Qualitativ ist zwar auch bei Letzterem das V3 Pro überlegen, aber wer will schon Einzelteile herumfliegen haben, wenn es doch gute Designlösungen gibt. Ob sich Razer diese Sachen für einen Kraken V4 Pro oder eine neue Nari-Version aufhebt, bleibt abzuwarten.

Andreas Proß
Andreas Proß 23. Februar 2022
Razer Kraken V3 Pro
ANZEIGE