Final E500

Preiswerte In-Ears mit tollem Klang

Mit den E500 hat der japanische Hersteller Final günstige, kabelgebundene In-Ear-Hörer im Programm, die sich aufgrund ihres räumlichen Darstellungsvermögens auch für Virtual-Reality-Anwendungen anbieten sollen. Dabei ist das Gehäuse der leichten, filigranen Hörer aus thermoplastischem ABS-Polymaterial gefertigt, um klangbeeinflussende Vibrationen zu verringern.

Das schlanke Design der robust wirkenden In-Ears findet bei Bedarf unter einer Mütze Platz und steht optisch kaum hervor. Gleichzeitig ist für eine gute Anpassungsfähigkeit gesorgt, da die hauseigenen Eartips in fünf verschiedenen Größen mitgeliefert werden. Diese basieren auf einer Röhrchenkonstruktion, welche eine direkte Übertragung gewährleistet, indem sie sich zwar flexibel in den Gehörgang einbettet, aber nicht zusammengedrückt werden kann. Darüber hinaus sitzt die Eigenanfertigung stabil, ist auch auf Dauer bequem zu tragen und zeichnet sich durch eine hohe Abschirmung aus. Handelsübliche Ohrpassstücke sind hingegen nur bedingt kompatibel, da der Schaft in der Regel kürzer ausfällt, was keine feste Positionierung ermöglicht.

Ansonsten vermitteln sowohl die tadellose Verarbeitung der Hörer als auch Ausstattungsmerkmale wie der vergoldete Miniklinkenstecker und ein wohlproportionierter Kabeldurchmesser einen wertigen Eindruck, auch wenn oberhalb des Splitters eine Neigung zu Kabelgeräuschen besteht. Der integrierte Schieber kann diese zwar abschwächen als effektivere Lösung ist jedoch ein Kabelclip zu empfehlen.

Sound

Die E500 besitzen ein klares, aufgeräumtes Klangbild mit einer runden, leicht federnden Basswiedergabe, die gut definiert klingt, bis in den Tiefbassbereich hinein abbildet und Hörspaß bietet ohne überladen zu sein. Sehr ansprechend ist auch die präsente, lebendige Wiedergabe von Stimmen, die sich bei gesprochenen Inhalten und Filmen durch eine hohe Verständlichkeit auszeichnet, so dass das Zuhören nicht ermüdet. Angenehm ist zudem, dass der Hochtonbereich keine Spitzen oder Schärfe zeigt. Die Höhen erscheinen zwar ein wenig zurückhaltender, fallen jedoch nicht merklich ab. Insgesamt besteht eine dezente, warme Abrundung, so dass der Grundklang keineswegs steril oder hart wirkt, sondern als natürlich empfunden wird.

Auffällig und angesichts der Preisklasse beeindruckend ist, dass die virtuelle Bühne der Hörer für ein In-Ear-System durchaus weitläufig erscheint und eine gute räumliche Staffelung in die Tiefe besitzt. Insofern ist bei binauralen Hörbüchern, Spielen etc. eine klare Lokalisierung der Richtung möglich, wodurch ein realistischer Höreindruck besteht.

Maike Paeßens
vor 3 Wochen von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4.63
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Finals E500 stellen hervorragende Allrounder zu einem sehr günstigen Preis dar. Die kabelgebundenen In-Ears bereiten Spaß beim Musikhören und Gaming, ermöglichen ein ermüdungsfreies Zuhören bei Podcasts oder Radiosendungen und punkten mit ihrer guten räumlichen Abbildung auch bei binauralen Produktionen. Eine Remote zur Gerätesteuerung bieten die puristischen Hörer zwar nicht, ansonsten kann mit dem stabil und bequem sitzenden Schnäppchen jedoch nicht viel falsch gemacht werden.

  • leichtes, filigranes Design
  • bequemer Sitz mit Stabilität
  • Verarbeitung
  • Klangqualität
  • Kabelgeräusche vorhanden

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Impedanz16 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)98 dB
  • Gewicht mit Kabel15 g
  • Kabellänge120 cm

Lieferumfang

  • Eartips in fünf Größen (SS, S, M, L, LL)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.