German Maestro

Traditionshersteller aus Baden-Württemberg

Bekannt wurde German Maestro durch die Marke MB Quart, die mehrere Jahrzehnte hochwertige Lautsprecher herstellten. Seither produziert German Maestro, bzw. die Maestro Badenia Akustik & Elektronik GmbH, Car-HiFi Systeme, Heimlautsprecher, Kopfhörer & Headsets, sowie Marine-Lautsprecher.

Die aktuellsten Tests: German Maestro

HiFi-Kopfhörer Von Gesa Lankers vor 4 Jahren

German Maestro 3CAN116H

Ordentlich verarbeitetes HiFi-Headset mit klanglichen Einschränkungen

Bereits beim Auspacken geht man auf Schatzsuche und zerreißt entweder die Verpackung wie ein störrisches Weihnachtsgeschenk oder popelt umständlich die Kabelführung aus der Papphalterung. Das Kabel ist fest mit dem Kopfhörer verbunden.

3.5

Studio-Kopfhörer Von Dirk Duske vor 5 Jahren

German Maestro JFB 8.35 D

Ohrumschließender DJ-Kopfhörer mit druckvollem und homogenem Klangbild

German Maestros JFB 8.35 spricht vor allem DJs an, die in der Kanzel auf einen robusten Kopfhörer mit einem sehr guten Klangbild zählen.

3.9

Passende Themen

Empfehlungen der Redaktion: German Maestro

Ein grundsolider, offener HiFi-Hörer, der auch ambitionierte Hörer zufriedenstellen kann.

Nils Neuneier-Quak
Nils Neuneier-Quak 26. Oktober 2015

Für den Straßenpreis von knapp über 200 Euro gibt es sicher auch bei anderen Müttern schöne Töchter, ein Blick auf den GMP 450 Pro lohnt sich aber auf alle Fälle. Die etwas spezielle Klangcharakteristik sollte aber probegehört werden – eigentlich eine Binsenweisheit, die man aber nicht oft genug wiederholen kann.

Markus Wilmsmann
Markus Wilmsmann 2. Dezember 2015

Mit dem GMP 400 bietet German Maestro einen interessanten Vertreter der offenen Fraktion. Alle Musikrichtungen mit vielen akustischen Instrumenten und Dynamik werden sehr authentisch gespielt. Ans Limit gezogenes Material macht zwar weniger Spaß beim Hören, kann mit dem GMP 400 aber gut bewertet werden. Es ist ein Kopfhörer für Musikarbeiter oder Genießer akustischen Programmmaterials – und das ausschließlich stationär mit gutem Zuspieler.

Marcus Schlosser
Marcus Schlosser 1. Februar 2016