Der für Bluetooth-Kopfhörer günstige SE-MS7BT-K gleicht dem kabelgebundenen Modell SE-MS5T-K wie ein Ei dem anderen. Allerdings ist er etwa 50 Euro teurer. Der Vergleich ist spannend.

Auf der Verpackung prangt auch bei diesem Pioneer-Modell das Logo Hi-Res Audio. Dabei handelt es sich um die Abkürzung für den Begriff High Resolution Audio, was auf Deutsch „hoch aufgelöstes Audio“ bedeutet. Wenn es auch keine genaue Definition dieses Begriffs gibt, verstehen Musikliebhaber unter dem Begriff meistens Aufnahmen, die in einer höheren Auflösung als das CD-Format (16 Bit, 44,1 Kilohertz) zur Verfügung stehen. Zumeist mit 24 Bit und 96 Kilohertz. Im Ergebnis können solche Aufnahmen eine größere Dynamik (der Unterschied zwischen laut und leise) aufweisen. Und wie bei vielen andere Bluetooth-Kopfhörerherstellern auch, bedeutet das bei diesem hier ebenfalls die Fähigkeit durch seinen weiten Frequenzbereich Hi-Res-Audio-Dateien wie DSD, MQA oder FLAC wiedergeben zu können. Was natürlich bei komprimierten Audio-Streams, also Bluetooth, meinem Verständnis von der reinen Lehre des Hi-Res-Audios jedoch etwas entgegenläuft.

Für seine Preisklasse hervorragender Klang

Wie der SE-MS5T-K klingt auch der SE-MS7BT-K für seine Preisklasse (ca. 110 Euro) wirklich hervorragend. Straffe Bässe, klare Höhen und ein ausgewogenes Verhältnis der Klangbereiche (Bässe, Mitten und Höhen) kennzeichnen den Sound. Am Smartphone erreicht er dazu eine gute Lautstärke.

Bequem, schlicht und elegant

Der SE-MS7BT-K weist eine sehr gute Fertigungsqualität auf: Die Kunstleder-Polster an den Ohrhörern und am Kopfbügel sind sehr weich und bequem, auch noch nach längerer Tragedauer. Die feinen Metallbügel an den Seiten verbinden die Ohrhörer mit dem Kopfbügel und sorgen für die Größenverstellung. Auch hier gibt’s nichts zu meckern. Smartphone-kompatibel

Am linken Ohrhörer befinden sich die Bedienelemente des Kopfhörers: der Ein-/Aus-Schalter und die beiden mit Plus und Minus betitelten Tasten. Alle drei Tasten sind für mehrere Funktionen einsetzbar, so dass man neben dem Ein-/Ausschalten und laut/leiser auch die üblichen Funktionen Start/Stopp und Skippen in beide Richtungen beim Musikhören zur Verfügung hat, zumindest bei iOS-Geräten. Telefongespräche werden mit dem Ein-/Aus-Schalter angenommen und beendet. Pioneer hat außerdem einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss samt Kabel spendiert, über den sich der Kopfhörer betreiben lässt, wenn der Akku einmal leer ist. Im Test hielt eine Akkuladung knapp zehn Stunden Spielzeit aus, zum Aufladen wurden etwa vier Stunden benötigt. Im Unterschied zu so manch anderem Bluetooth-Kopfhörer klappte die Verbindung zu verschiedenen Abspielern (iPhone, iPad, Macbook Air) immer ohne Probleme.

 

Fazit: Pioneer SE-MS7BT-K
von Mark Ziebarth

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Pioneer SE-MS7BT-K ist für die Kategorie Bluetooth-Kopfhörer vergleichsweise günstig und klingt wirklich gut. Wer einen günstigen Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer sucht, macht mit diesem Modell nichts falsch.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
9 - 22.000 Hz (kabellos), 9 - 40.000 Hz (verkabelt)
Impedanz
34,45 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
103,1 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
679 g
Gewicht mit Kabel
308 g
Gewicht ohne Kabel
298 g
Kabellänge
130 cm

Lieferumfang

  • USB-Ladekabel
  • Kabel mit Headset und 3,5 mm Klinkenstecker

Besonderheiten

  • auch in Silber/Schwarz und Braun/Silber erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)
  • Thomas Muething

    Habe den SE-MS7BT-T (braun/silberne Variante) seit rund einer Woche und bin alles in allem auch begeistert. Allerdings ist der Bass relativ schlank, nichts für Beats-Blechohren! Das Klangbild würde ich als ausgewogen mit leichter Brillanz-Betonung beschreiben. Die Auflösung über BT ist sehr gut (bester BT-Klang, den ich bisher gehört habe!), über Kabel sogar hervorragend. Über BT ist der Klang insgesamt stimmiger, weil der Bass hier etwas kräftiger herüber kommt. Auch ist die Lautstärke an Mobilgeräten mit BT höher. Über Kabel brauche ich für Musik mit großem Dynamikumfang doch einen KH-Verstärker (Nexum Aqua). Die Anfassqualität ist nur mittelprächtig (viel Plastik!), aber das ist bei dem Preis auch keine Überraschung. Die BT-Funktionalität finde ich insgesamt hervorragend: Tasten sind groß, leicht zu ertasten, haben einen guten Druckpunkt und sind mehrfach belegt. Bei Audio übernehmen sie die komplette Steuerung (Play/Pause, Previous/Next, Volume +/u). Abstriche muss man bei der Qualität des Mikros im KH machen: Der Gesprächspartner empfängt mich nur etwas entfernt, mit leicht muffigem Ton. Mehrfach musste ich mich deshalb wiederholen. Schade, dass im beigefügten Kabel kein Controller integriert ist. Ansonsten – für DEN Preis: Herausragend!

  • NoxE

    Hi, ich habe nur schlechtes über dem Rufqualität gelesen. Wie fand ihr das? Also wenn ich dies für längere TelKos benutzen möchte, wie würde die Tonqualität sein?