ANZEIGE
ANZEIGE

Die besten Bluetooth-Kopfhörer von 149 € bis 199 €

→ direkt zur Bestenliste

Hier findet ihr die besten kabellosen Kopfhörer mit und ohne Geräuschunterdrückung (ANC), die maximal 200 Euro kosten.

Im Preisbereich zwischen 140 und 200 Euro tummeln sich viele sehr gute Over-Ear-, On-Ear– und In-Ear-Kopfhörer. Aber selbst, wenn ihr auf der Suche nach einem hochwertigen Kopfhörer in diesem gehobenen Preissegment seid, ist es aufgrund der Fülle am Markt gar nicht so einfach, den passenden Kopfhörer zu finden.

Checkliste – darauf solltet ihr beim Kauf achten:

  • Welche Bauform soll es sein?
    Bevorzugt ihr lieber Over-Ears oder In-Ears? Falls ihr euch (noch) nicht sicher seid, checkt mal unseren Ratgeber „Was sind Vor- und Nachteile von In-Ear und Over-Ear-Kopfhörern?“
  • Bluetooth-Codecs sind das A und O eines kabellosen Kopfhörers!
    In unseren Testberichten listen wir die jeweils unterstützten Codecs auf. Achtet bitte darauf, dass euer Zuspieler (Smartphone, Tablet, Fernseher) diese Codecs auch unterstützen. Der Codec „SBC“ ist dabei der kleinste gemeinsame Nenner, den alle Geräte unterstützen müssen. Wollt ihr mit den Kopfhörern z.B. auch Filme schauen, ist es wichtig, dass ihr einen Kopfhörer aussucht, der latenzarm arbeitet, damit der Bild-Ton-Versatz nicht ins Gewicht fällt. Dann haltet bei den technischen Daten der Kopfhörer unbedingt Ausschau nach „aptX Low Latency“ o. Ä. oder kauft einen Kopfhörer, der den sogenannten „Gaming Mode“ unterstützt. Dieser schraubt den Versatz von Bild und Ton ebenfalls nach unten, schmälert aber meist die Bluetooth-Reichweite.
    Unser Ratgeber „SBC, aptX und AAC: Bluetooth-Standards einfach und schnell erklärt“ hilft auch hier weiter.
  • Wie gut klingen die Kopfhörer? In unseren Einzeltests gehen wir detailliert auf die klanglichen Eigenschaften des jeweiligen Kopfhörers ein.
    ABER: Das Gehör ist kein objektives Messgerät! Ein Großteil der Klangbewertung erfolgt im Gehirn, hat also auch mit Erfahrung und Prägung zu tun. Hinzu kommen physiognomische Eigenschaften aber natürlich auch persönliche Präferenzen. Kurz: Wir hören alle anders. Daher ist es enorm wichtig, dass ihr euren Kopfhörer auch Probe hört, denn nur so könnt ihr für euch entscheiden, ob euch die klangliche Abstimmung gefällt. Klar sollte aber auch sein: Einen 50-Euro-Kopfhörer kann man klanglich kaum mit einem 1.000-Euro-Kopfhörer vergleichen.

Falls ihr bereits konkrete Preisvorstellungen oder ein begrenztes Budget zur Verfügung habt, lohnt ein Blick auf unsere weiteren Bluetooth-Bestenlisten:

Hier findet ihr unsere besten Bluetooth-Kopfhörer, die auf Kabel verzichten und nicht mehr als 200 Euro kosten – egal, ob True Wireless In-Ears, EarBuds, Over-Ears oder On-Ears. Perfekt für eure Ohren und euren Geldbeutel …

ANZEIGE
ANZEIGE

Weitere Bestenlisten

ANZEIGE