Was sind Vor- und Nachteile von In-Ear und Over-Ear-Kopfhörern?

Welche Kopfhörer sind besser? Die kleinen In-Ears oder die großen Over-Ears bzw. die kompakteren On-Ears?

Von Redaktion vor 4 Jahren
ANZEIGE
ANZEIGE

Was sind In-Ears?

In-Ears werden direkt in den Gehörgang gesteckt. Somit fällt der Energieaufwand sehr gering aus und die verbauten Membranen müssen nur wenig bewegt werden, um akzeptable Lautstärken zu erreichen. Manchmal werden In-Ears auch mit den sogenannten Ear-Buds (bekanntestes Beispiel sind die weißen Apple EarPods). Hier werden die Ohrhörer eher in das Ohr „eingehängt“, was manche als angenehmer empfinden.

Welche Vorteile haben In-Ear-Kopfhörer?

Die Vorteile von In-Ears sind ihre Größe: Sie sind klein und leicht. Durch ihre Bauform bieten sie in der Regel einen guten Halt – ideal für sportliche Aktivitäten. Zudem lassen sie sich gut verstauen. Wenn man sie gerade nicht braucht, passen sie in jede Jackentasche. Durch ihre Bauform werden In-Ears direkt in den Gehörgang gesteckt oder wie bei den sogenannten Ear-Buds direkt davor. Somit fällt der Energieaufwand sehr gering aus und die verbauten Membranen müssen nur wenig bewegt werden, um akzeptable Lautstärken zu erreichen.

Die Nachteile von In-Ears gegenüber On-Ears oder Over-Ear-Kopfhörer

Die Klangquelle sitzt bei In-Ears recht dicht vor dem Trommelfell, das klingt sehr direkt und nah, birgt aber auch die Gefahr der Hörschädigung sowie der zu starken Abschottung von Außengeräuschen. Das kann gerade im Straßenverkehr lebensbedrohlich werden. Klanglich bieten gerade preiswerte In-Ears nicht die Tiefe und Räumlichkeit, die zum Beispiel Over-Ear-Kopfhörer bieten. Auch arbeitet dass Aktive Noise Cancelling in der Regel nicht so effektiv wie das ANC bei On-Ear oder Over-Ear -Kopfhörer.

Was ist der Unterschied zwischen Over-Ears & On-Ears?

Over-Ear-Kopfhörer sind Ohr-umschließend und verfügen über größere Membranen. Bei Over-Ears liegen die Polster auf den Ohren auf.

Die Vorteile von Over-Ears oder On-Ear-Kopfhörern

Over-Ears, also Kopfhörer mit ohrumschließenden, aber auch ihre kleineren Brüder, die On-Ears mit ohraufliegenden Muscheln, haben größere Treiber bzw. Membranen. Somit ist die klangliche Bandbreite – gerade was die Natürlichkeit angeht – größer. Durch diese Bauformen beeinflussen vor allem die Luft vor den Ohren sowie die Ohrmuscheln das Klangbild. Dieses ist daher räumlich differenzierter und gerade Klassik- oder Jazzaufnahmen lassen im Kopf eine breite Bühne entstehen, auf der wir die einzelnen Instrumente genau zuordnen können. Man kann daher sagen, dass das Hören mit großen Kopfhörern eher unserem natürlichen Hören nachempfunden ist. Ein weiterer Vorteil: das Passive Noise Cancelling ist bei Over-Ears besser.

Welche Nachteile haben Over-Ears & On-Ears?

Nachteilig mag für einige sicherlich die Größe sowie das Gewicht sein, aber auch der Anpressdruck ist ein nicht zu unterschätzender Faktor: Sitzt der Kopfhörer zu eng, entsteht ein unangenehmes Druckgefühl, das schmerzhaft werden kann. Zudem wird bei längeren Hör-Sessions die Wärmeentwicklung ein Thema. Gerade in der warmen Jahreszeit können die Over-Ears bzw. On-Ears eine schweißtreibende Angelegenheit werden und den Musikgenuss trüben.

Pauschal kann man allerdings nicht sagen, dass die eine Bauform der anderen klanglich überlegen ist. Sowohl bei In-Ears als auch bei Over-Ears gibt es klanglich hervorragende Vertreter dieser Gattungen.

Weiterführende Artikel:

Ist Noise Cancelling beim Kauf eines neuen Kopfhörers ein Muss?

Die Besten In-Ear-Kopfhörer

 

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten auf “Was sind Vor- und Nachteile von In-Ear und Over-Ear-Kopfhörern?”

  1. Avatar Rosmarie Rueb sagt:

    Kopfhörer 2000 sennheisser leider wenn ich in einen anderen Raum gehe ,habe ich keine Empfang ,was kann der Grund sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Passende Tests

Skullcandy Mod True Wireless Earbuds

Wetterfeste True Wireless In-Ears mit Ausdauer und Transparenzmodus

Die kompakten Skullcandy Mod der US-Company sind kraftvoll abgestimmt, verstärken Außengeräusche im Stay-Aware-Modus und unterstützen Multipoint-Verbindungen mit zwei Geräten gleichzeitig. Über die App-Anbindung der kabellosen In-Ears ist zudem der Klang sowie die Belegung der Remote-Taster anpassbar.

4

Yamaha TW-E5B

True-Wireless-Kopfhörer mit Bluetooth 5.2

Der Yamaha TW-E5B überzeugt vor allem durch seinen offenen Klang, die hohe Sprachqualität bei Telefonaten und die problemlose Nutzbarkeit. Zwar verzichtet er auf Noise Cancelling, ist aber zweifelsfrei ein praktischer Begleiter im mobilen Alltag.

4

Edifier NeoBuds S

Bequeme True Wireless In-Ears mit „Snapdragon Sound“ und Umgebungsgeräuschkontrolle

Dank neuester Technologien durch den Qualcomm Snapdragon Sound (QSS) sollen die Edifier NeoBuds S HiRes-Audio via Bluetooth, niedrige Latenzen und eine saubere Sprachverständlichkeit bei Telefonaten bieten. Per Noise Cancelling und Ambient Mode lassen sich zudem Außengeräusche über die kabellosen In-Ears abschwächen oder verstärken, während die...

4.1

Beyerdynamic Free BYRD

True Wireless In-Ears mit Klangpersonalisierung und Noise Cancelling

Guter Klang dank Klangpersonalisierung, eine wirkungsvolle Geräuschunterdrückung (ANC) sowie eine Sound-Qualität von bis zu 24 Bit und 48 kHz: Das True-Wireless-Debüt des Heilbronner Audiospezialisten Beyerdynamic ist ihnen mit den Free Byrd gelungen.

4.1

Bluetooth-Kopfhörer Von Dirk Duske vor 2 Monaten

JLab Go Air Sport

True Wireless Bluetooth-Ohrhörer mit sicherem Sitz, sattem Klang und langer Spielzeit

Die leichten und schweiß- beziehungsweise wasserresistenten JLab Go Air Sport schlängeln sich für sicheren Hörkomfort förmlich ums Ohr. Im Zuge ihrer 32 Stunden Playtime, der unterstützten Musik-, Telefonat- und Sprachassistentensteuerung erscheint ihr Preis durchaus günstig. Zumal auch ihr transparenter Klang überzeugt, der dank drei EQ-Modi...

4
ANZEIGE