ANZEIGE

Was sind die Vorteile von Open-Ear-Kopfhörern?

Open-Ear-Kopfhörer lassen im Gegensatz zu normalen Kopfhörern den Gehörgang für Umgebungsgeräusche frei.

Von Redaktion vor 3 Wochen
ANZEIGE

Open-Ear Kopfhörer: Nichts in den Ohren, sondern davor.

Open-Ear-Kopfhörer lassen im Gegensatz zu normalen Kopfhörern den Gehörgang für Umgebungsgeräusche frei. Mit diesem offenen Design sind Open-Ear-Kopfhörer durch ihre Luftschallübertragung daher ideal für viele Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern, Laufen oder Fahrradfahren. Also bei allem, bei dem bewusst die unmittelbare Umgebung wahrgenommen werden soll.

Egal, ob ihr Sportler, täglicher Pendler oder einfach jemand seid, der eine Möglichkeit sucht, Musik unterwegs zu genießen, offene Kopfhörer könnten die perfekte Lösung für euch sein. Aber auch ein professioneller Einsatz in bestimmten Berufsbranchen ist denkbar. So erfordert z. B. die Arbeit auf dem Bau oder im Veranstaltungsmanagement eine ständige Kommunikation mit der Umwelt. Open-Ears ermöglichen genau das, ohne die Sicherheit oder Effizienz zu beeinträchtigen.

Wie funktionieren Open-Ear-Kopfhörer?

Im Gegensatz zu Knochenschall-Kopfhörern (siehe Ratgeber), die Klang per Vibrationen auf die Wangenknochen übertragen, arbeiten Open-Ear-Kopfhörer mit kleinen Lautsprechern.

Sie sind so konzipiert, dass sie direkt vor und damit außerhalb des Gehörgangs sitzen, ohne Vibrationen durch die Knochen zu senden. Diese Geräte projizieren den Klang so in Richtung Ohr, dass ihr immer noch Außengeräusche wahrnehmen könnt und eure Audioinhalte mit den Umgebungsgeräuschen vermischt werden.

Die Vorteile von Open-Ears

Sicherheit

Der sicherlich größte Vorteil von Open-Ear-Kopfhörern besteht darin, dass sie stets eine Situationswahrnehmung gewährleisten. Dies ist besonders wichtig bei Outdoor-Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder Wandern, bei denen die Wahrnehmung der eigenen Umgebung die Sicherheit erheblich verbessert. Da Umgebungsgeräusche ungehindert euer Trommelfell erreichen, könnt ihr eure Lieblingspodcasts oder Musik genießen und gleichzeitig herannahende Fahrzeuge, Personen oder potenzielle Gefahren wahrnehmen.

Komfort

Open-Ears können für euch geeignet sein, wenn ihr das Tragen von In-Ear- oder Over-Ear-Modellen als unangenehm empfindet. Viele Open-Ear-Modelle werden einfach über den Ohrenmuscheln eingehängt und sitzen sicher und komfortabel. In der Regel stören sie auch nicht bei Brillenträgern. Aufgrund der unterschiedlichen Bauformen – sowohl bei Open-Ears als auch bei Brillen – empfehlen wir euch aber ein Probetragen.

Hygiene

Da diese Kopfhörer nicht direkt im Gehörgang sitzen, minimieren sie das Risiko von Ohrinfektionen oder Beschwerden bei längerem Tragen. Das ist besonders vorteilhaft für diejenigen unter euch, die Kopfhörer über einen längeren Zeitraum benutzen wollen oder müssen.

Open-Ear-Kopfhörer kaufen – das müsst ihr beachten

Klangqualität im Vergleich zu herkömmlichen Kopfhörern

Open-Ears bieten zwar erhebliche Vorteile in Bezug auf Sicherheit und Komfort, können aber nicht mit der Klangqualität herkömmlicher Kopfhörer mithalten, insbesondere was die Basswiedergabe und die Schallisolierung betrifft. Ihr solltet also ganz genau eure Prioritäten abwägen und überlegen, ob die Vorteile des offenen Designs die Kompromisse bei der Klangqualität überwiegen.

Akkulaufzeit

Bei kabellosen Modellen ist die Akkulaufzeit immer ein sehr wichtiger Aspekt. Ihr solltet daher nach Kopfhörern Ausschau halten, deren Akkulaufzeit ausreicht, um eure täglichen Aktivitäten oder euer Training ohne ständiges Aufladen zu bewältigen. Zudem solltet ihr überprüfen, ob euer möglicher Kandidat eine Schnellladefunktion besitzt und wie oft das Lade-Case die Kopfhörer aufladen kann. Wem eine kabellose Lademöglichkeit wichtig ist, sollte dies ebenfalls bei der Wahl berücksichtigen.

Langlebigkeit & Beständigkeit

Die Langlebigkeit ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung, insbesondere für diejenigen, die im Freien sind und/oder anstrengende Aktivitäten unternehmen; eine wasserfeste und robuste Konstruktion sorgt dafür, dass die Kopfhörer Staub, Dreck, Wasser und körperlichen Belastungen standhalten.

Achtet daher auf eine hohe IPX-Einstufung (z.B. IP54, IP67, IPX7), die für eine bestimmte Wasser- und Schweißbeständigkeit steht.

Kompatibilität mit Brillen und Helmen

Als Brillen- oder Helmträger solltet ihr eure eigene Ausrüstung berücksichtigen. Passen die Bügel der Sportbrille auch oder drücken sie auf die Ohrmuschel oder die Kopfhörer? Bedecken der Radhelm oder seine Riemen eure Ohrmuscheln?

Zwar sind Open-Ears in der Regel besser mit Helmen und Brillen kompatibel als herkömmliche Over-Ear- und On-Ear-Kopfhörermodelle, dennoch ist es wichtig, nach Optionen zu suchen, die bequem zu all euren Wearables passen.

Bluetooth: Reichweite und Konnektivität

Die verbaute Bluetooth-Technik ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Zum einen ist die Reichweite von Bedeutung, denn nicht immer kann oder will man das Smartphone als Player bei sich tragen. Eine gute Reichweite (mindestens 10 Meter) sorgt für mehr Bewegungsfreiheit ohne Signalabbrüche oder Unterbrechungen.

Zudem solltet ihr sicherstellen, dass sowohl euer Zuspieler (i.d.R. Smartphone) als auch die Open-Ear-Kopfhörer über hochwertige Bluetooth-Codecs verfügen (siehe Ratgeber).

Tipps zur Pflege

Damit eure Open-Ear-Kopfhörer so lange wie möglich halten, solltet ihr die folgenden Pflegetipps beachten:

Reinigung und Aufbewahrung

Reinigt eure Kopfhörer regelmäßig mit einem weichen, trockenen Tuch. Wasserdichte Hörer könnt dann natürlich auch mit einem feuchten Tuch säubern. Bewahrt die Kopfhörer immer im mitgelieferten Lade-Case auf, um Schäden zu vermeiden, wenn sie nicht benutzt werden. Weitere Pflegetipps gibts hier.

Lebensdauer verlängern

Vermeidet es, eure Kopfhörer extremen Temperaturen auszusetzen (z.B. im Sommer im Auto liegen lassen), und haltet sie von Gegenständen fern, die sie zerkratzen oder beschädigen könnten. Achtet außerdem darauf, dass die Batterien regelmäßig aufgeladen werden, vor allem, wenn ihr die Kopfhörer längere Zeit nicht benutzt werdet. Das schont die Batterie und vermeidet Tiefenentladung.

Die beliebtesten Open-Ear-Kopfhörer auf kopfhoerer.de



Fazit

Open-Ear-Kopfhörer bieten euch eine bequeme Möglichkeit, mit eurer Umgebung in Verbindung zu bleiben und gleichzeitig recht guten Klang zu genießen. Ihr dürft aber nicht vergessen, dass diese Art von Kopfhörern (noch) nicht so gut wie normale Over-Ear- oder In-Ear-Kopfhörer klingen.

Ob aus Gründen der Sicherheit, des Komforts oder der Integration – die Vorteile von Open-Ears liegen auf der Hand. Achtet bei der Wahl eines Open-Ear-Kopfhörers auf die technischen Daten, die Erfahrungen anderen Nutzer und checkt unabhängige Testberichte.


* Affiliate Links

Mit „*“ gekennzeichnete Preise sind Affiliate Links. Diese Werbelinks helfen uns bei der Finanzierung unserer Seite. Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision, der Preis bleibt für euch aber immer gleich. Vielen Dank für eure Unterstützung!

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Passende Tests

Bluetooth-Kopfhörer Von Ulf Kaiser vor 4 Jahren

Dali IO-4 Hi-Res-fähiger Over-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth 5 und überragender Laufzeit

Der Hifi-Hersteller Dali aus dem dänischen Nørager hat sich seit Firmengründung 1983 ganz auf den Lautsprecherbau spezialisiert. Die beiden Kopfhörer IO-6 und unser Testgerät, der günstigere IO-4, wenden sich nunmehr als Over-Ear-Bluetooth-System an eine mobile Klientel.

4.3

Bluetooth-Kopfhörer Von Ulf Kaiser vor 4 Jahren

Dali IO-6 Over-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth 5 und Noise Cancelling

Mit den Modellen IO-6 und IO-4 feiert der dänische Hifi-Hersteller Dali seinen Produkteinstand im Bereich der Kopfhörer. Es handelt sich um hochwertige Over-Ear-Modelle mit Bluetooth-5-Funkstrecke und hoher Akkulaufzeit.

4.3
ANZEIGE