ANZEIGE
ANZEIGE

Wie reinige ich Kopfhörer richtig?

Bei regelmäßigem Gebrauch können sich an Kopfhörern Schmutz, Schweißrückstände & Bakterien ansammeln – wie wird man das wieder los?

Von Redaktion vor 12 Monaten
ANZEIGE

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr die verschiedenen Arten von Kopfhörern reinigen und pflegen könnt, darunter In-Ear-, Over-Ear- und On-Ear-Kopfhörer.

Kopfhörer – egal, ob In-Ears, Over-Ears oder On-Ears – sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, denn nur sie ermöglichen es uns, Musik, Hörbücher und Podcasts zu hören, ohne andere zu stören. Viele setzen ihre Kopfhörer natürlich auch für Telefongespräche und Online-Meetings ein, was sie zu einem wertvollen Kommunikationsmittel macht.

Bei regelmäßigem Gebrauch können sich in und an Kopfhörern jedoch Schmutz, Schweißrückstände und somit auch Bakterien ansammeln, was nicht nur zu einem schlechteren Klang, sondern auch zu Entzündungen im Ohr führen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, wie ihr eure Kopfhörer richtig pflegt und reinigt, um ihren guten Zustand zu erhalten und ihre Lebensdauer zu verlängern.

In-Ear-Kopfhörer richtig pflegen – Dos und Don’ts.

Besitzt ihr In-Ears oder Ear-Buds von Apple, Beats, Bose, Sennheiser oder einen Kopfhörer von einer anderen Marke? Dann solltest ihr sie regelmäßig saubermachen:

Das solltet ihr tun:

  • Verwendet eine Bürste mit weichen Borsten, um Schmutz und Ablagerungen von den Ohrhörern und Gittern zu entfernen. Ihr könnt auch eine Zahnbürste oder ein Wattestäbchen verwenden.
  • Verwendet ein feuchtes Tuch oder ein Reinigungstuch, das speziell für elektronische Geräte geeignet ist.
  • Verwendet Reinigungsalkohol (Isopropanol) nur verdünnt auf einem feuchten Tuch und prüft vorher an einer unauffälligen Stelle, ob das Material stumpf wird.
  • Als Alternative kann auch sogenannte „Reinigungsknete“ verwendet werden. Diese drückt ihr einfach vorsichtig auf die dreckigen Stellen, danach zieht ihr die Knete langsam ab. Ohrenschmalz, Fussel und anderer Dreck bleiben darin kleben.
  • Silikonaufsätze (Eartips, Ohrpassstücke) entfernen und diese in warmes Seifenwasser einweichen. Gründlich abspülen und trocknen lassen, bevor ihr sie wieder an den Ohrhörern befestigt.
  • Schaumstoffaufsätze (z.B. von Comply) vorsichtig mit einem weichen, feuchten Tuch abwischen und vor dem nächsten Gebrauch zunächst an der Luft trocknen lassen. Zur Reinigung keine Seife, Waschmittel oder Reinigungsmittel auf Alkoholbasis verwenden, da diese den Schaumstoff beschädigen können. Da Schaumstoff saugfähig ist, sollten eure Hände trocken, sauber und fettfrei sein.
  • Für die ganz bequemen unter euch könnte auch ein Kopfhörerreinigungs-Set lohnenswert sein: Hier findet sich alles darin, was man zur Reinigung der kleinen Ohrstöpsel benötigt: Knete, Tücher sowie Werkzeug in Form von kleinen Bürsten und Schabern.

Das solltet ihr nicht tun:

  • Verwendet kein Wasser zum Reinigen der Ohrhörer, da dies die Elektronik beschädigen kann.
  • Legt die In-Ears auch nicht in Wasser ein, dadurch gehen sie kaputt.
  • Nicht zu grob und kräftig drücken, da so leicht die kleinen Schutzgitter über den Treibern eingedrückt werden können.

Give Your Gear Some Lovin’ – schenkt euren Kopfhörern etwas Liebe!

Unter dem Motto Give Your Gear Some Lovin’ zelebriert das Musikhaus Thomann vom 2. bis 14. Februar 2024 die magische Verbindung von Instrument und Musiker mit Pflegetipps, Empfehlungen für Zubehör, einem Gewinnspiel sowie unterhaltenden Inhalten rund um das Thema.

Alle Infos zur Thomann-Aktion und zum Gewinnspiel findet ihr hier.


Eine Auswahl von Reinigungsmitteln und Pflegeprodukten für In-Ears:

Elacin Hygiene Kit
Elacin Hygiene Kit
Kundenbewertung:
(36)
Elacin Hygiene Plus Kit
Elacin Hygiene Plus Kit
Kundenbewertung:
(10)

 

InEar cedis cleaning spray
InEar cedis cleaning spray
Kundenbewertung:
(22)
InEar cedis drying capsules
InEar cedis drying capsules
Kundenbewertung:
(2)

 

 

Over- und On-Ear-Kopfhörer richtig pflegen – Dos und Don’ts.

Over-Ears und On-Ears sind als ohrumschließende sowie ohraufliegende Kopfhörer größer und bequemer als In-Ears. Sie werden häufig für lange Hör-Sessions in Studios und im Wohnzimmer verwendet, wodurch sie allerdings auch anfälliger für Schmutz- und Schweißansammlungen sind.

Das solltet ihr tun:

  • Verwendet eine Bürste mit weichen Borsten, um Schmutz und Ablagerungen von den Ohrmuscheln, der Aufhängung und dem Kopfbügel zu entfernen.
  • Verwendet ein Mikrofasertuch oder ein Reinigungstuch, das speziell für elektronische Geräte geeignet ist.
  • Wenn sich Schaumstoff-Ohrpolster abnehmen lassen, weicht sie in warmem Seifenwasser ein. Danach ausspülen und mit Druck zwischen den Handflächen die Nässe herausdrücken. Abschließend trocknen lassen.
  • Wenn die Ohrpolster oder der Kopfbügel aus Leder oder Kunstleder sind, könnt ihr ein Leder-Pflege-Set nutzen. Das hält das Leder geschmeidig, elastisch und frisch.

Das solltet ihr nicht tun:

  • Verwendet kein Wasser zum Reinigen der Kopfhörer, da dies die Elektronik beschädigen kann.
  • Legt eure Kopfhörer auch nicht in Wasser ein, dadurch gehen sie kaputt.
  • Nicht zu grob und kräftig drücken, da sonst Knöpfe und Schalter beschädigt werden können.
  • Alkohol greift grundsätzlich Leder an, so dass es Farbe verlieren kann, trockener und steifer wird. Wenn, dann solltet ihr auf spezielle Lederdesinfektionsmittel zurückgreifen.
ANZEIGE

2 Antworten auf “Wie reinige ich Kopfhörer richtig?”

  1. Angelika Menges sagt:

    Die Aufsätze bzw. Ohrpolster reinige ich regelmäßig im Ultraschall Bad. Tadellos!

  2. Jonas Maier sagt:

    Das Reinigen kleinerer Kopfhörer läuft sicherlich einfacher ab als das Saubermachen von Over-Ears. Ich persönlich benutze immer Reinigungsknete, da man quasi vom einen Augenblick auf den nächsten alles abkriegt. Der wichtigste Hinweis des Artikels ist, dass man bei der Reinigung vorsichtig vorgehen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Passende Tests

Edifier W320TN True Wireless Earbuds mit adaptivem ANC und LDAC

Edifier hat mit den W320TN gut klingende True-Wireless-Hörer mit einer adaptiven Geräuschunterdrückung und einem regelbaren Transparenzmodus im Programm, die durch ihr Half-In-Ear-Design einen hohen Tragekomfort bieten.

4.4
Marshall Minor III Version 3 des Earbuds-Modells, jetzt mit True Wireless

Die Marshall Minor III bieten als dritte Version des Earbuds-Modells Minor nun True-Wireless-Technik, eine lange Akkulaufzeit sowie eine Schnellladefunktion. Klanglich bieten sie runde Bässe, deutlich ausgeprägte Mitten und eine zurückhaltende Höhenwiedergabe. Das passt nicht zu jeder Art von Musik.

3.1
Creative Zen Air DOT Günstige True Wireless Earbuds mit hohem Tragekomfort

Die Zen Air DOT sind gemäß IPX4 wasser- sowie schweißbeständig verarbeitet und mit einem Gewicht von dreieinhalb Gramm pro Seite ausgesprochen leicht.

4
ANZEIGE