ANZEIGE
ANZEIGE

Creative Zen Air DOT

Günstige True Wireless Earbuds mit hohem Tragekomfort

Kurz & knapp

Mit den Zen Air DOT hat Creative sehr leichte True Wireless Hörer im so genannten Half-In-Ear-Design im Programm, die auch bei druckempfindlichen Ohren bequem zu tragen sind und über ein handliches Lade-Case im Hosentaschenformat verfügen. Neben einer Touch-Steuerung gehören zwei Mikrofone mit ENC-Technologie zur Ausstattung der Earbuds, die beim Telefonieren für eine klare Stimmenübertragung sorgen sollen.

Vorteile:
  • Tragekomfort
  • sehr leichtes, kompaktes Format
  • Akkulaufzeit
  • Sprachverständlichkeit beim Telefonieren (bis auf Windgeräusche)
Nachteile:
  • Touch-Steuerung ohne Lautstärkeregelung
  • kein latenzreduzierter Gaming-Modus
ANZEIGE

Die Zen Air DOT sind gemäß IPX4 wasser- sowie schweißbeständig verarbeitet und mit einem Gewicht von dreieinhalb Gramm pro Seite ausgesprochen leicht. Dabei werden die Earbuds „locker“ in der Ohrmuschel getragen und sitzen nicht wie In-Ears im Gehörgang, wodurch selbst bei längeren Einsätzen kein Druckempfinden entsteht. Unterschiede zu In-Ear-Systemen bestehen auch hinsichtlich der Abschirmung zur Außenwelt, die deutlich geringer ausfällt, so dass die Umwelt wahrgenommen werden kann.

Akkulaufzeit

Trotz des geringen Gewichts und einem äußerst kompakten Formfaktor muss bei den Zen Air DOT nicht auf ausdauernde Akkus verzichtet werden, die bei gehobener Lautstärke eine Hördauer von knapp sieben Stunden ermöglichen. Darüber hinaus können die Earbuds im Case zweieinhalb Mal aufgeladen werden, wodurch eine Gesamtlaufzeit von 24 Stunden besteht. Während die Hörer nach 90 Minuten wieder vollständig aufgeladen sind, ist die Akkureserve des Cases über den USB-C-Anschluss nach einer Stunde und 50 Minuten wieder hergestellt. Praktisch ist hierbei, dass sowohl die Earbuds als auch das Case jeweils über eine Ladestandsanzeige per LED verfügen.

Bedienung

Die berührungsempfindlichen Höreroberflächen dienen zum Steuern der Wiedergabe, dem Annehmen sowie Beenden von Telefonaten und dem Aufrufen von Google Assistant oder Siri. Zudem ist ein Vor- und Zurückspringen bei der Titelauswahl möglich. Was hingegen vermisst werden kann, ist eine Lautstärkeregelung. Gut umgesetzt wurde jedoch, dass die Zen Air DOT über die Touch-Oberflächen manuell ein- und ausgeschaltet werden können, was die Akkus schont. Auch eine einseitige Nutzung im Single-Betrieb ist möglich.

Bluetooth

Dank Bluetooth 5.3 erwies sich die Funkverbindung der Earbuds als recht stabil. Während im Garten eine Reichweite von 20 Metern bestand, konnte innerhalb von Gebäuden eine Distanz von bis zu zehn Metern überbrückt werden. Schade ist allerdings, dass die Hörer über keinen latenzreduzierten Gaming-Modus verfügen, da durch den SBC-Codec bei Filmen, YouTube-Videos oder Handy-Spielen ein Versatz zwischen Bild und Ton in Kauf genommen werden muss.

ANZEIGE

Sprachverständlichkeit beim Telefonieren

Die Stimmenübertragung der Zen Air DOT erfolgt zwar nicht ganz so natürlich wie bei den höherpreisigen Modellen, zu verstehen sind jedoch beide Gesprächsseiten, und zwar laut und deutlich. Darüber hinaus schwächt die eingesetzte ENC-Technologie (Environmental Noise Cancellation) Umgebungsgeräusche wirkungsvoll ab, wodurch die eigene Stimme im Vordergrund steht und für das Gegenüber verständlich bleibt. Was angesichts der Preisklasse sehr gut funktioniert! Im Freien sollte hingegen an einem windgeschützteren Plätzchen telefoniert werden, da Windrauschen nicht gefiltert wird.

Sound

Durch den „lockeren“ Sitz besteht bei Earbuds bauformbedingt der Nachteil, dass Bassanteile verloren gehen. Dies ist auch bei den Zen Air DOT der Fall, wodurch der Klang als eher hell und höhenlastig wahrgenommen wird. Wer eine bassbetonte Abstimmung bevorzugt, wird mit den Earbuds vermutlich nicht glücklich werden und sollte sich lieber ein In-Ear-System wie zum Beispiel die Creative Zen Air ansehen. Allerdings beschränkt sich der Verlust vorwiegend auf den Tiefbass, während der mittlere bis obere Bassbereich bei Pop- und Rockmusik durchaus kraftvoll und knackig wirkt.

ANZEIGE

Darüber hinaus erscheint der Mittenbereich ansprechend weiträumig und keineswegs zu dicht oder beengt, wodurch Stimmen Raum erhalten und Hörbücher detailfreudig wiedergegeben werden.

Dabei erfolgt die Höhendarstellung spritzig und präsent, was bei moderateren Lautstärkeeinstellungen von Vorteil ist, da die Earbuds nicht laut aufgedreht werden müssen, damit sich der Klang entfalten kann. Ab einem mittleren Wiedergabepegel können Zischlaute jedoch als prägnanter empfunden werden, während die oberen Lagen bei höherer Lautstärke zu Spitzen und auch zu Schärfe neigen.

Fazit

Die Zen Air DOT von Creative zeichnen sich aufgrund ihres sehr leichten Half-In-Ear-Designs durch einen hohen Tragekomfort aus und stellen bei druckempfindlichen Ohren eine empfehlenswerte Alternative zu In-Ear-Systemen dar. Punkten können die wetterfesten True Wireless Earbuds darüber hinaus mit ausdauernden Akkus und einer guten Sprachverständlichkeit bei Telefonaten, da die ENC-Technologie bis auf Windrauschen Umgebungsgeräusche gelungen abschwächt. Aus klanglicher Sicht sollte ein helleres Klangbild mit präsenten Höhen zu den Hörgewohnheiten passen. Für Hip-Hop oder Clubmusik sind die Hörer hingegen nicht zu empfehlen.

vor 6 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Technische Daten

  • BauformEarbuds
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Gewicht ohne Kabelje 3,5 g, Case 26 g

Lieferumfang

  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC
  • BT-Version: 5.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE