Tribit QuietPlus 50

Preiswerte Bluetooth-Over-Ears mit ANC

Der noch recht junge chinesische Hersteller Tribit Audio hat mit den QuietPlus 50 portable, kabellose Over-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung zu einem günstigen Preis im Programm, die kraftvoll abgestimmt sind, den Bluetooth-Standard 5.0 und mit dem AAC-Format einen hochwertigen Audiocodec unterstützen.

Dass die kompakten Hörer platzsparend zusammengeklappt werden können, beweist bereits die Verpackung, da die geringen Maße des Kartons von 167 x 140 x 85 mm nicht unbedingt Over-Ears als Inhalt vermuten lassen. Bis auf einen kleinen Schönheitsmakel durch einen leicht beschädigten Logoaufkleber an der linken Schalenseite sind die Hörer fehlerfrei verarbeitet, zumal beanspruchte Elemente wie die Größeneinstellung des Bügels und der Einklappmechanismus durch Metall verstärkt sind, was Robustheit suggeriert. Dabei ist der Sitz recht straff beschaffen, so dass unterwegs ein stabiler Halt besteht und selbst eine sportliche Spurteinlage problemlos möglich ist. Allerdings erscheinen die QuietPlus 50 aufgrund des vorhandenen Anpressdrucks eher für filigrane bis mittlere Kopfformen geeignet. Gut gelöst ist, dass die ovalförmigen Schalen schräg ausgerichtet sind, so dass die Ohren passgenau von der Polsterung umschlossen werden und obwohl die Hörerschalen nicht kipp- oder schwenkbar, sondern starr befestigt sind, besteht durch die Flexibilität des Bügels ausreichend Anpassungsfähigkeit.

Bei gehobener Lautstärke erreichten die Over-Ears im Ausdauertest eine Laufzeit von 27 Stunden und 20 Minuten, die sich im ANC-Modus auf 13 Stunden und 20 Minuten verkürzte. Während ein vollständiger Ladezyklus über den vorhandenen USB-C-Anschluss knappe drei Stunden in Anspruch nimmt, kann bei spontanen Einsätzen von der Schnellladefunktion Gebrauch gemacht werden. Diese stellt nach zehnminütiger Stromversorgung mit aktiver Geräuschunterdrückung Kapazität für exakt 60 Minuten und ohne ANC für zwei Stunden und 45 Minuten bereit. Da die Bluetooth-Hörer über einen 3,5-mm-Audio-Eingang verfügen, ist alternativ auch eine kabelgebundene Nutzung möglich, wobei sowohl ein entsprechendes Miniklinkenkabel als auch ein USB-C auf USB-A-Ladekabel mitgeliefert werden.

Gerätesteuerung

Das Koppeln der Over-Ears, die ein Multipairing mit zwei Geräten gleichzeitig unterstützen, erfolgt durch das Gedrückthalten des Power-Tasters, der sich wie sämtliche Bedienelemente an der linken Seite befindet. Hierdurch wird das System eingeschaltet und in den Pairing-Modus versetzt. Besteht eine Funkverbindung, steuert der Power-Taster durch einfaches Drücken die Wiedergabe, was auch zum Annehmen und Beenden von Telefonaten dient. Während zweifaches Drücken Sprachassistenten aktiviert, können Anrufe durch ein Gedrückthalten abgelehnt werden. Darüber hinaus stehen zwei separate Taster zur Lautstärkeregelung zur Verfügung, die durch ein Gedrückthalten auch zur Titelnavigation genutzt werden können, indem per Plustaster vor- und mithilfe des Minustasters zurückgesprungen wird. Dabei reagiert die Remote insgesamt zuverlässig und ohne größere Verzögerungen. Nicht überzeugen konnte hingegen die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren im Standardbetrieb, da auf beiden Seiten eine deutliche Tendenz zum Übersteuern existiert. Wird die Geräuschunterdrückung eingeschaltet, erfolgt allerdings eine starke Aufwertung der Gesprächsqualität und es besteht eine überdurchschnittlich gute, klare Verständlichkeit. Positiv aufgefallen ist zudem die Stabilität der Bluetooth-Verbindung, die selbst durch mehrere Räume hindurch nicht abbrach und im Verbund mit verschiedenen Android- sowie iOS-Geräten eine Reichweite von knapp zehn Metern besaß.

Sound

Die QuietPlus 50 verfügen über einen hohen Output mit stattlichen Reserven, entfalten ihr Klangpotenzial aber erst ab einem mittleren Lautstärkepegel aufwärts. Während der Klang bei niedriger Lautstärke recht beschlagen und diffus wirkt, nimmt die wahrgenommene Klarheit und Präzision mit steigendem Output zu, allerdings strahlen die Over-Ears auch deutlich nach Außen ab. Davon abgesehen, bietet die warme, bodenständige Abstimmung eine satte Basswiedergabe, die auch bei Hip-Hop und elektronischer Musik für Hörspaß sorgt, da ein recht üppiger Tiefgang vorhanden ist. Der Unterbau könnte zwar definierter klingen, wummert oder dröhnt jedoch nicht. Auch Vocals besitzen eine gewisse Fülle, klingen sehr zentral und direkt, was beispielsweise bei Singer-Songwritern eine intensive Wohnzimmeratmosphäre erzeugt. Da die virtuelle Bühne des Grundklangs sehr nah steht und ziemlich kompakt gefasst ist, gehören komplexe Arrangements allerdings weniger zu den Stärken und können eindimensional sowie gestaucht wirken. Angenehm ist, dass die Höhen keine Härte oder Schärfe zeigen, wobei in den obersten Gefilden ein leichter Abfall besteht.

Im ANC-Modus, der sich per Schiebeschalter (de-)aktivieren lässt, wirkt der Tiefbassanteil reduziert und der obere Bassbereich verstärkt, wodurch das Bassfundament insgesamt druckvoller klingt. Während sich die Bühne nach hinten verschiebt, erscheint auch das Klangbild heller, was sich insbesondere kabelgebunden bemerkbar macht, da die Höhen nicht mehr abfallen. Dabei vermag die Geräuschunterdrückung nicht nur tieffrequente Anteile zu reduzieren, was im unteren Preissegment häufiger anzutreffen ist, so dass auch Straßenlärm oder Hintergrundgespräche im ÖPNV abgeschwächt werden. Bei pausierender Wiedergabe ist zwar ein Grundrauschen wahrzunehmen und die Intensität der Unterdrückung ist nicht sonderlich hoch, trotzdem kann die Funktion ihren Zweck durchaus erfüllen.

Maike Paeßens
vor 4 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Tribits bassbetonte QuietPlus 50 blühen erst ab einer gewissen Lautstärke richtig auf, was angesichts des Abstrahlverhaltens ein Manko für die Umwelt darstellen kann. Ansonsten gibt es an den günstigen, schnellladefähigen Bluetooth-Over-Ears jedoch wenig zu bemängeln, die ein Multipairing mit zwei Geräten gleichzeitig unterstützen, eine funktionale Gerätesteuerung bieten und sich im ANC-Modus durch eine gute Sprachverständlichkeit beim Telefonieren auszeichnen. Zudem kann die Geräuschunterdrückung selbst vielschichtige Störquellen abschwächen, was in der Preiskategorie keine Selbstverständlichkeit darstellt.

  • kompaktes, faltbares Design
  • Schnellladefunktion
  • USB-C-Anschluss
  • 3,5-mm-Audio-Eingang
  • Multipairing mit zwei Geräten
  • gute Sprachverständlichkeit beim Telefonieren im ANC-Modus
  • Unterstützung des AAC-Formates
  • wahrnehmbares Grundrauschen im ANC-Modus
  • Hörer strahlen recht stark nach Außen ab
  • aufgrund des strafferen Sitzes nur bedingt für größere Kopfformen geeignet

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Gewicht mit Kabel228 g
  • Gewicht ohne Kabel210 g

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-C aud USB-A-Ladekabel
  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.