ANZEIGE

FiiO M11 Plus LTD

Portabler Player mit audiophilem Anspruch

Mit dem M11 Plus LTD gelingt FiiO ein großer Klangwurf. Audiophile Klangqualität ist nicht mehr nur den heimischen vier Wänden vorbehalten. Das portable Gerät, das sich auch bestens zuhause einsetzen lässt, spielt jedes Format mit einer Leichtigkeit und Lässigkeit, die über jeden Zweifel erhaben ist und eine uneingeschränkte Empfehlung verdient.

ANZEIGE
ANZEIGE

Das Erscheinen eines neuen tragbaren Musik-Players im Jahre 2021 zu feiern, wirkt bei erster Betrachtung etwas retro-orientiert. Auf den zweiten Blick bietet die aktuelle Gerätegeneration aber nicht nur zeitgemäße Qualitäten, sondern darüber hinausgehende audiophile Ausstattungen. Portabilität, Streaming und hochauflösende Musik schließen sich also keinesfalls gegenseitig aus. Der FiiO M11 Plus LTD, der limitierte Nachfolger des M11 Pro, vereint all diese Aspekte und bietet noch einiges mehr …

Die 2007 in China gegründete Firma FiiO spezialisierte sich von Anfang an auf hochwertige und tragbare Musikprodukte. Zur breit aufgestellten Produktpalette gehören Kopfhörerverstärker, Wandler und digitale Audio-Player mit hohem Qualitätsanspruch, auch im Hinblick auf Reparaturrückläufer und Ressourcenverbrauch – bemerkenswert im Zeitalter der Wegwerfgesellschaft.

Wie bei vorherigen Tests zu portablen Musik-Playern stellt sich zunächst die Frage des Mehrwertes im Vergleich zu einem Smartphone. Das Gerät sollte mindestens genauso widerstandsfähig im Alltag sein, ebenso auch kompakt, tragbar und leichtgewichtig. Die Frage nach verschiedenen Audioformaten und hochauflösenden Codecs sollte sich von selbst beantworten.

Praxis

Bereits beim Auspacken erhält man den Eindruck eines klassischen Produkts. Der Innenkarton ist im leicht glänzenden Schwarz mit aufgedruckter Struktur gehalten, das an guten Buchdruck erinnert. Im Inneren befindet sich im Kontrast dazu Verpackungen für das Handbuch und Kabel in mattschwarzem Karton mit silberner Beschriftung. Im Kern findet sich der M11 Plus, umhüllt von einem stilvollen schwarzem Kunstlederetui, das an anfälligen Stellen, wie den Ecken und der Rückseite, robuster ausgearbeitet ist. Das Gesamtpaket hinterlässt einen edlen und wertvollen Eindruck, der auf ein entsprechendes Innenleben hoffen lässt.

Die Maße von 136,6 x 75,5 x 17,6 mm entsprechen etwa dem Samsung Galaxy S7. Einziger Unterschied ist die beinahe doppelt so große Dicke des Gerätes. Dies äußert sich in einem Gewicht von 310 Gramm. Entsprechend geht der M11 Plus nicht als Leichtgewicht durch, sondern wiegt etwa doppelt so viel wie aktuelle Smartphones.

Aus dem Kunstlederetui herausgenommen wirkt das Gerät mit seinen schräg abgesetzten Kanten eher wie ein ungeschliffener Diamant, hier wurde bewusst auf Rundungen verzichtet.

Die Rückseite des FiiO unterstützt diesen Eindruck durch geometrische spiegelnde Reflexionen. Der nahezu rahmenlose 5,5-Zoll-Touchscreen besteht aus gehärtetem Glas, während die Rückseite aus Karbonfaser mit beschichteten Glas gefertigt ist. Das Gerät liegt satt in der Hand und hinterlässt einen hochwertigen und besonderen Eindruck. Die Erinnerung an meinen alten Apple iPod Classic ist komplett verschwunden. Einzug hält ein Gerät der Gegenwart mit zukunftsweisenden Ideen und frischem Design.

An den linken und rechten Außenseiten wurden die Transport- und Regelfunktionen positioniert, während sich unten die Anschlüsse befinden. Von links nach rechts sind es jeweils ein symmetrischer Line- und Kopfhörerausgang (4,4 mm) und ein symmetrischer Kopfhörerausgang (2,5 mm). Es folgt ein USB-C-Anschluss, der sowohl zum Laden als auch zum Datentransfer dient. Des Weiteren ermöglicht dieser Anschluss USB-Audio in hoher Qualität. Zu guter Letzt wurde ein 3,5-mm-Kombistecker integriert, der als Kopfhöreranschluss, Line-Ausgang und als koaxialer S/PDIF-Ausgang fungiert.

Rechts befinden sich neben den Transportfunktionen auch ein Hold-Schalter zur Verriegelung und ein Slot für eine Speicherkarte im microSD-Format. Gegenüberliegend wurde der Power- und Lockscreen-Druckknopf sowie ein multifunktionaler Taster platziert. Dazwischen regelt man die Lautstärke über eine Schiebe- und Drucksteuerung, die an den Enden jeweils klassisch gedrückt und dazwischen per Slider angepasst wird. Somit hat man die freie Auswahl bei Bedienung zwischen dedizierten Knöpfen und dem IPS-Touchscreen (1.440 x 720 Pixel).

Technik

ANZEIGE

Im Inneren des FiiO M11 Plus arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 660 SoC mit 2,2 Ghz Taktung und acht Rechenkernen. Dieser stellt auch die Grafikeinheit Qualcomm Adreno 512 GPU mit vier GByte RAM und 64 GB internen Speicher zur Verfügung. Per microSD lässt sich die Speicherkapazität auf bis zu 2 TB erweitern. Zudem bietet der Chip integriertes WiFi, Bluetooth 5 und das USB-Audio-Interface.

Fünf Betriebsarten

Der M11 Plus bietet fünf Modi. Der auf Android 10 basierende Modus Operandi erlegt dem Anwender keinerlei Einschränkungen auf und bietet ihm die Auswahl aus der Fülle von Streamingdiensten wie Tidal oder Qobuz sowie die freie Auswahl von Apps. Dazu gehören auch Steuerungen von Hi-Fi- und AV-Komponenten und sogar Smart-Home-Devices. Für eine nahtlose Integration in bestehende Systeme ist also gesorgt.

Der Modus „Pur Music“ arbeitet mit der FiiO-Music-App, die beim Start automatisch alle anderen Apps deaktiviert, um die bestmögliche Ausgabe-Qualität zu gewährleisten. Diese Betriebsart umgeht die Beschränkungen des Android-Betriebssystems und damit einhergehenden potenziellen Störern der Klangqualität.

Wer den Luxus von Apple-Produkten schätzt, wird sich über den AirPlay-Modus freuen. Er ermöglicht die bidirektionale Verbindung des M11 Plus mit Apple-Geräten, so dass der M11 Plus nicht nur empfangen, sondern auch als Sender fungieren kann.

Des Weiteren gibt es als echtes Highlight den USB-DAC-Modus. Dieser ermöglicht die Nutzung des Geräts als hochwertigen Wandler am Computer oder in einer Heimanlage. Entsprechend kann eine auf dem Rechner vorhandene Musikbibliothek hochauflösend wiedergegeben werden. Weiterhin kann das Gerät auch als zentraler USB-Musikspeicher verwendet werden. Hierbei wird die Musik über USB an einen externen D/A-Wandler oder an den integrierten koaxialen Digitalausgang weitergeleitet. Schließlich gibt es die Betriebsart „Bluetooth Receiving“, die den kabellosen Musikempfang ermöglicht. So könnte ein Smartphone Musik zum M11 senden, um von dessen besserer Wandlung zu profitieren.

D/A-Wandler

Ausgestattet ist der M11 Plus LTD mit zwei AK4497EQ D/A-Wandlern von AKM. Das auf einem Dual-DAC-Design basierende System soll bestmögliche Qualität für fein auflösenden und detailreichen Klang liefern. Die technischen Daten sprechen dabei für sich selbst: Der Wandler ermöglicht maximal 32 Bit und 384 kHz sowie DSD 256 bei einem Signal-Rauschabstand von 131 dB. Solche Werte sind sonst eher von Wandlern aus der Tonstudiotechnik bekannt. Unterstützt wird zudem das Decodieren von MQA-Dateien im 8x-Modus, womit laut Hersteller eine Klangwiedergabe in Mastering-Qualität erreicht wird. Des Weiteren spielt das Gerät natürlich auch verlustbehaftete Formate wie MP3 und AAC ab.

THX-Verstärker

Eine Besonderheit ist die THX-AAA-Verstärkerschaltung, die aus der Kino-Tonwiedergabe bekannt ist, und einer strengen Prüfung unterliegt. Hierbei soll sichergestellt werden, dass jedes THX-zertifizierte Modul mit hoher Klangqualität agiert. Im symmetrischen Betrieb arbeiten dabei zwei Verstärkermodule parallel, was eine deutlich bessere Dynamikabstufung ermöglicht. Ein weiterer Aspekt dieser Technik ist die Auswahl feinster Elektronikbauteilen mit geringsten Toleranzen.

Streaming

Neben der kabelgebundenen Wiedergabe offeriert der M11 Plus LTD auch eine bidirektionale drahtlose Verbindung für die Tonwiedergabe. Dabei setzen die Entwickler auf Bluetooth 5.0, der über eine hohe Reichweite und Störfestigkeit verfügt, und sendeseitig die Formate SBC, AAC, aptX, aptX HD und LDAC ausgibt. Darüber hinaus kann das Gerät auch als hochwertiger Bluetooth-Empfänger mit den Formaten SBC, AAC und LDAC dienen. Als Streamer nutzt der M11 Plus LTD die Formate WiFi 2,4 GHz und 5 GHz und unterstützt AirPlay.

Akkulaufzeit

Für lange Hörsitzungen unterwegs hat der Hersteller dem Gerät einen Akku mit 6.000 mA Kapazität spendiert. Dieser bietet eine Laufzeit von maximal 11,5 Stunden, abhängig von der Lautstärke und dem verwendeten Kopfhörer. Zum Laden dieses riesigen Akkus werden die Schnellladeformate Qualcomm QC2.0/3.0/4.0 und USB-Power Delivery 2.0 verwendet, so dass der Akku nach drei Stunden vollständig geladen ist.

Klang

Natürlich stellt sich die Frage nach dem Klang. Und genau hier trumpft der M11 Plus LTD auf. Als Ausspielgerät mit der Möglichkeit für direkte Vergleiche diente der neutrale Vorverstärker Funk MTX Monitor. Als weitere Abspielgeräte dienten ein Cambridge Audio CXN V2 Streamer/ Netzwerk-Player, ein CD-Player (NAD 512) und ein Smartphone (Samsung Galaxy S7). Der Kopfhörerbereich wurde durch Modelle von Stax, Focal und Sennheiser abgedeckt. Zu guter Letzt diente ein Lavry DA11 der Wandlerbewertung.

Als Ausgangspunkt der Testreihe fungierte zunächst der auf Android 10 basierende Abspielmodus. Die Wiedergabe der unterschiedlichen Audioformate ist flüssig, dynamisch und lädt auf die musikalische Reise ein. Mit dem Umschalten in den Pur Music Mode offenbart sich allerdings das wahre Gesicht des M11 Plus LTD. Die abgespielte Musik klingt entspannter und offeriert Mehrwerte in allen musikalischen Parametern. So fällt die deutlich größere Dynamikbandbreite auf. Wo im Android-Modus nur begrenzte Dynamikabstufungen zu hören waren, öffnete sich hier ein größerer dynamischer Raum zwischen den Instrumenten. Ein „pianopianissimo“ wurde wirklich leise wiedergegeben, statt schon unmittelbar unter einem „piano“ zu liegen.

Auch in der Tiefe des Raumes taten sich markante Unterschiede auf. Raumdarstellungen wurden klarer umrissen wiedergegeben und die Positionen der Instrumente im virtuellen Raum waren deutlicher greifbar.

Alte, wiederhergestellte Aufnahmen aus den siebziger Jahren profitierten von der vorher genannten hohen Auflösung. Die Instrumente klebten weniger einander, sondern waren von luftigerem Raum umgeben. Dadurch klangen sie nicht nur präziser, sondern profitierten auch von einer klareren Tonhöhen-Wiedergabe. Plötzlich erkannte ich die von mir geschätzten Bässe von Vinyl-Aufnahmen im Pur Music Mode wieder – wohldefiniert, monokompatibel mit Druck und ohne jemals zu Wummern. Aber auch zeitgemäße digital aufgenommene Musik profitierte von der Pur-Music-Betriebsart. Eine fast schon unheimliche Präzision in den mittleren Frequenzen zeigt unmittelbar falsche Entscheidungen bei der Mischung. Das Klangbild ist durchsichtig und enthüllt jegliche mikrodynamische Veränderungen. Und auch der Höhenbereich steht hier nicht zurück. Bei guten Tonmischungen wird man mit silbrig flirrenden Höhen und einem nach oben offenen Klangbild belohnt. Umgekehrt wird nichts schöngefärbt: Zu schrill abgemischte Schlagzeugbecken werden gnadenlos präsentiert.

Zu keinem Zeitpunkt gab es die Frage nach dem Mehrwert gegenüber einem Smartphone. Ein Vergleich mit besagten Samsung Galaxy 7 offenbarte sich schon nach kurzem Anspielen mit Musik aus unterschiedlichen Genres. Die Unterschiede von Dynamik, Raumtiefe und Klangfarben waren deutlich hörbar und unverkennbar.

ANZEIGE
ANZEIGE
Michael Schillings
vor 3 Wochen von Michael Schillings
  • Bewertung: 5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

FiiO gelingt mit dem M11 Plus LTD ein wirklich großartig ausgestattetes und vor allem klingendes Produkt. Einen ebenbürtigen Partner aus der Kategorie Kopfhörer oder Lautsprecher vorausgesetzt, zeigt dieser Player, was in ihm steckt. Das portable HiRes-taugliche Gerät im zeitgemäßen Design reproduziert formatunabhängig Musik im spritzigen und edlem Gewand. Ebenso fühlt sich der M11 Plus LTD zu Hause wohl und kann dabei sowohl als Hauptstation oder integriert in ein vorhandenes System genutzt werden – mit einer lokalen Musikbibliothek oder unter Einbindung unterschiedlicher Streaming-Dienste. Ein Meister seiner Klasse, der bei einem Preis von 799 Euro uneingeschränkt empfohlen werden kann.

Technische Daten

  • BauformVerstärker
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)5 - 90.000 Hz
  • Impedanz16 - 300 Ohm
  • Gewicht ohne Kabel310 g

Lieferumfang

  • 3,5 mm auf Koaxial-Adapter
  • USB 3.0 Kabel (USB-C auf USB-A)
  • Pin zum Auswerfen der microSD-Karten-Halterung
  • Schwarzes Kunstlederetui

Besonderheiten

  • erhältlich im deutschen FiiO-Webshop unter: fiio-shop.de/fiio-m11-plus-ltd
  • BT-Codecs (Senden): SBC, aptX HD, aptX, AAC, LDAC/li>
  • BT-Codecs (Empfangen): SBC, AAC, LDAC
  • BT-Version: 5.0 (2-Wege)
  • DLNA, AirPlay, NAS: UPNP
  • WiFi: 2.4 GHz / 5 GHz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE