Wer für seine mobilen In-Ears mehr als 20 Euro, aber nicht oberhalb von 60 Euro ausgeben möchte, befindet sich in der preislichen Mittelklasse für kabelgebundene Geräte. JBL mischt mit dem E15 hier ebenfalls mit.

Das Modell E15 ist in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Rot verfügbar und sollte damit auch modebewussten Musikhörern einen näheren Blick wert sein. Die Hörelemente aus leichtem Plastikguss sind dezent in der Größe und sitzen dank dreier Passstücke recht bequem im Ohr. Gut gefällt mir die schützende Textilummantelung des Kabels, die lästiges Verknoten verringern hilft. Ebenfalls sinnvoll ist der leicht angewinkelte 3,5-mm-Klinkenanschluss, der ein Abknicken vermeidet. Gut mitgedacht. Das gilt auch für die einfache Tasche, die vor Verlust und Schmutz schützt.

Über den Schalter nahe des rechten Hörers lässt sich die Musik starten und stoppen, aber kein Titelsprung auslösen. Dafür gibt es ein eingebautes Mikrofon zum Freisprechen.

Klang

Weder explizit basskräftig, transparent noch laut und druckvoll gibt sich der E15 im ersten Höreindruck eher unspektakulär. Bleibt man am Ball, stellt sich jedoch schnell heraus, dass der JBL-Ohrhörer ein ausgewogenes und weitgehend ermüdungsfreies Klangbild liefert, das durchaus Tiefgang bietet. Der Frequenzgang liefert keine störenden Überbetonungen, Härten oder ein Mittenloch. Auch das Stereopanorama wird gut definiert aufgebaut. Klar ist aber auch, dass man von den dynamischen 8,6-mm-Treibern keine Referenzqualität erwarten darf, sondern eher einen verlässlichen Partner für das tägliche Hörvergnügen unterwegs oder beim Sport. Recht übersteuerungsfest arbeiten die Hörer zudem, wenn man ordentlich Dampf auf den Ohren braucht.

Am ehesten mangelt es den E15 an Luftigkeit und Dreidimensionalität beziehungsweise Raumtiefe. Insgesamt klingt es eher etwas zahm und weniger impulsiv und dynamisch als in höheren Qualitätsklassen. Die Isolation nach außen ist nicht sonderlich hoch, dafür aber gelangt selbst bei hohen Lautstärken angenehm wenig Schall nach außen. Auch die Talkbackqualität ist völlig hinreichend.

Fazit: JBL E15
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Gute Verarbeitung und Tragequalität, der ausgewogene Klang und die Freisprechfunktion machen den E15 zu einer kabelgebundenen Universallösung für den täglichen In-Ear-Bedarf. Bei einem Preis von knapp 39 Euro darf man keine klanglichen Meisterleistungen erwarten, dennoch grenzt sich das JBL-Produkt durch sein stimmiges Klangbild von Einsteigerprodukten ab.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
35,6 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
109,61 dB
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Transportetui
  • Ohrpassstücke (S, M, L)

Besonderheiten

  • in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Rot erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: