Erstaunlicherweise schien der Wunsch des urbanen Menschen nach Ruhe und Stille nie größer als im Moment. Wer will und kann, zieht aufs Land. Wenn das nicht geht, muss – wie so oft – die Technik ran. Nein, die Rede ist nicht von leisen Elektroautos, sondern von Noise-Cancelling-Kopfhörern. AKG/Harman widmen sich dieser Problematik mit ihrem neuen N20 NC. Denn sie versprechen nicht nur ausgezeichneten Musikgenuss, sondern auch eine wirkungsvolle, aktive Umgebungsgeräusch-Unterdrückung.

So ganz neu ist der N20 NC allerdings nicht, denn sein Basisdesign basiert auf dem N20, einem vor zwei Jahren vorgestellten Smartphone-Universalkopfhörer. Universal deshalb, weil sich die in das Kabel integrierte Fernsteuerung mit einem kleinen Schieberegler zwischen Android und iOS umschalten lässt. So sind bei beiden Betriebssystemen die Funktionen „Rufannahme“, „Play/Pause“, „Titel vor/zurück“ über Knopfdruck erreichbar. Auch die Verstärkung des Mobilgeräts kann über die Remote adjustiert werden. Neu hinzugekommen ist beim N20 NC der Appendix „NC“. Und der steht für „Noise Cancelling“. Hinzugekommener Appendix trifft es hier auch im physischen Wortsinn, denn die Elektronik und Batterie für die Umgebungsgeräusch-Filterung sitzt in einer kleinen, schwarzen, ungefähr feuerzeug-großen Box, die zehn Zentimeter vor dem Anschlussstecker sitzt.

Reiseausstattung

Anders als sein Vorgänger ist der Body des N20 NC nicht aus Aluminium, sondern aus schwarzem Plastik gefertigt. Der Hauptteil des Kabels ist aus schwarzem Textilkabel, erst die Verzweigung in die beiden Ohrstöpsel ist dann glatt. Bei der Materialwahl haben AKG auf einen ziemlich dicken und robusten, damit aber auch etwas starren und ungeschmeidigen Querschnitt gesetzt, der ein bisschen störrisch am Kopf baumelt. Der Blick in die hübsch designte Verpackung befördert dann das Zubehör ans Licht: Vier farblich markierte Ohrpassstücke (XS, S, M, L) einen Flugzeugadapter, ein USB-Ladekabel (für die Batterie der Geräuschunterdrückung) und eine kleine, schwarze Aufbewahrungstasche. Leider ist – wie bei vielen Herstellern – auch beim N20 NC kein Standard-Klinken-Adapter inkludiert. Was besonders deshalb wünschenswert wäre, weil der vierpolig beschaltete Miniklinken-Stecker nicht mit den gängigen, schraubbaren Klinkenadaptern funktioniert.

Handling

Die Hörer steckt man sich normal in die Ohren – sprich: das Anschlusskabel wird nach unten, in Richtung der Ohrläppchen weggeführt. Hat man das Ohrpassstück in der richtigen Größe ausgewählt, sitzen die Hörer ordentlich in den Lauschern. Das Noise Cancelling wird über einen einfachen Schieberegler an der Batterie-Einheit aktiviert. Hier ist dann auch eine kleine LED versteckt, deren Leuchten Auskunft über den Ladezustand und die Restlaufzeit der Batterie gibt. Die maximale Laufzeit beträgt 20 Stunden – das sollte auch für Langstreckenflüge ausreichend sein. Ein voller Ladezyklus dauerte im Test etwa 2,5 Stunden. Um es deutlich zu sagen: Der N20 NC spielt natürlich auch Musik ab, wenn die Batterie nicht geladen ist, dann nur eben ohne Geräusch-Unterdrückung. Und auch umgekehrt: Man kann die Geräuschunterdrückung auch ohne angeschlossenen Zuspieler aktivieren. Und das ist gar nicht mal so weit hergeholt, denn das Noise Cancelling ist so gut, dass man es auch gerne einfach so als Lärmfilter zum Einsatz bringt. Das beginnt schon bei der üblichen Körperschallübertragung des Kabels: Sobald man den Schalter umlegt, ist das tieffrequente Rumpeln plötzlich weggezaubert. Und das passiert auch mit den Umgebungsgeräuschen: Alles was stört, wird fast vollständig von Bässen und Höhen befreit. Zurück bleiben entfernte Geräusche, die kaum noch stören. Der Effekt, aktiviert man die Schaltung beispielsweise in einem vollen Einkaufszentrum, grenzt schon an Zauberei: Man sieht alles, was eben noch lärmte, hört es aber plötzlich geschätzte 40 Dezibel leiser. Brummende Kühlschränke und Neonröhren, Supermarktmusik, klappernde Einkaufswagen, nörgelnde Kinder – alles ganz weit weg. Dabei agiert der Algorithmus selbst – abgesehen von einem ganz kurzen Lautstärkesprung in der Musik, wenn man die Schaltung aktiviert – völlig unhörbar. Man merkt, außer, dass es plötzlich still ist, einfach nicht, dass da irgendwas arbeitet, was den Schall aktiv unterdrückt. Einziges Manko: Die Geräuschunterdrückung schaltet sich ab, während man den Akku lädt. Positiv dagegen: Sämtliche Fernsteuerungsbefehle werden – hat man das richtige Endgerät (iOS/Android) eingestellt – einwandfrei umgesetzt.

Höreindruck

Legt man sich dann noch Musik auf die Ohren, ist die akustische Wohlfühlecke, selbst im hektischen Flughafenterminal perfekt. Denn auch klanglich kann der AKG-Hörer überzeugen: Bassstarkes Material gibt er rund und muskulös wieder, Mitten kommen ausgewogen und ohne Überpräsenzen, allein im Höhenbereich könnte es noch ein kleines Bisschen definierter und feingezeichneter zugehen. Das tut dem Musikgenuss insgesamt keinen Abbruch und ist letztlich auch eine Geschmackssache. Denn wer viel und lange Musik hört, ist oft ganz glücklich, wenn er nicht über Stunden mit (naturgemäß anstrengenden) Glitzerhöhen überschüttet wird.

Fazit: AKG N20 NC
von Numinos

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der AKG N20 NC ist nicht nur ein guter In-Ear-Hörer, er zeigt auch eindrucksvoll, wie weit die Technik im Bereich der aktiven Außengeräusch-Filterung mittlerweile ist. Tatsächlich glaube ich, dass hier gerade ein Paradigmenwechsel ansteht und aktives Noise Cancelling, ähnlich wie die integrierte Mediensteuerung, zu einem künftigen „Must-have“ bei Lifestyle-Kopfhörern werden könnte. Denn wenn man erstmal erlebt hat, wie angenehm es ist, Musik zu hören und dabei gleichzeitig das umgebenden Grundrauschen auszublenden, möchte man eigentlich nicht mehr zurück. Der angehängte Akku des N20 NC ist zwar nicht schwer, wirkt dennoch in der Praxis oft wie überflüssiger Ballast, der etwas ungelenk in der Gegend rumbaumelt. Und man ahnt, dass hier sicherlich nicht das Ende der technologischen Entwicklung erreicht ist. Im Hier und Jetzt ist der N20 NC allerdings ein empfehlenswerter Reisebegleiter für alle lauten Orte dieser Welt.

Hier erhältlich:

  • thomann 199,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
12 - 22.000 Hz
Impedanz
40,75 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
107,88 dB
Gewicht mit Kabel
40,2 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • 4 Paar Ohrstücke (XS, S, M, L)
  • Reinigungswerkzeug
  • USB-Ladekabel
  • Flugzeugadapter
  • Transportetui

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)