Pioneer ist als Unternehmen im HiFi-Bereich seit vielen Jahrzehnten bekannt. Der günstige SE-NC31C tritt auf dem Spezialgebiet Noise Cancelling (NC) an. Er soll mithilfe aktiver Elektronik Umgebungsgeräusche reduzieren und damit störungsfreien Hörgenuss auch in lauteren Umgebungen wie in Flugzeugen, in der Bahn oder im Großraumbüro bieten.

Klanglich in Ordnung

Im Idealfall sollten NC-Kopfhörer mit eingeschalteter Elektronik so klingen wie ohne. In der Praxis ist das leider oft nicht der Fall. Pioneer hat das geschafft. Beim Ausschalten der aktiven Elektronik ist der Wechsel unhörbar, beim Einschalten gibt es eine kurze Verzögerung, so dass ein direkter Wechsel nicht möglich ist. Das Klangbild ist für diese Preisklasse recht ordentlich: Die Bässe sind warm und rund, drängen sich aber nicht auf, die Mitten sind ordentlich aufgelöst und die Höhen runden das Klangbild ab. Ein klangliches Problem gibt es aber bei unserem Testexemplar: Einstreuungen von Mobiltelefonen bei eingeschalteter Noise-Cancelling-Elektronik. Sobald das Mobiltelefon eine Verbindung mit dem Netz aufbaut, hört man sehr laute Störgeräusche im Kopfhörer. Auf einer Zugfahrt fiel mir auf, dass diese Einstreuungen auch dann zustande kommen, wenn der Kopfhörer zwar ans Notebook angeschlossen ist, aber die aktive Elektronik ganz in der Nähe des Smartphones liegt.

Für mobile Anwendungen

Das ca. 1,45 Meter lange, dünne und auswechselbare Anschlusskabel gibt den Hinweis, dass der SE-NC31C für den Gebrauch unterwegs gedacht ist. Ein weiteres Indiz ist der mitgelieferte Adapterstecker zum Anschluss an Unterhaltungssysteme im Flugzeug, der nur selten zur Grundausstattung gehört. Zum Tragekomfort kann man unterschiedlicher Meinung sein: Ich kam mit diesem Modell auch bei längeren Reisen gut zurecht und konnte die In-Ears auch über mehrere Stunden hinweg gut tragen. Meine Frau hatte trotz passender Ohrstöpsel hingegen Probleme und klagte schon nach kurzer Zeit des Tragens über Druckschmerz.
Überraschend fand ich, dass es trotz des 1,5-Volt-Batterie-großen Fachs für die Geräuschunterdrückungs-Elektronik am Kabel keine Fernbedienung gibt. Für mich ein echtes Manko.

Noise Cancelling

Die Elektronik zum Reduzieren von Umweltgeräuschen arbeitet ordentlich, aber weniger effektiv als bei sehr guten – und meist sehr teuren – Geräten. Tieffrequente Störungen wie das Brummen im Flugzeug oder in der Bahn werden ein wenig reduziert. Leider wird dem Klang bei aktiver Elektronik auch ein leichtes Rauschen hinzugefügt. Praktisch ist der „Monitor“ genannte Button, der im gedrückten Zustand die Elektronik ausschaltet, etwa um Durchsagen zu lauschen.

 

Fazit: Pioneer SE-NC31C
von Mark Ziebarth

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der SE-NC31C von Pioneer ist ein vergleichsweise günstiger Noise-Cancelling-Kopfhörer. Die Geräuschreduktion arbeitet nicht so effektiv wie bei teureren Modellen, sein Klang geht aber in Ordnung.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
5 - 16.000 Hz
Impedanz
18,95 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
98,02 dB
Kabellänge
145 cm

Lieferumfang

  • 3 Paar Ohrstöpsel in den Größen S, M, L
  • inkl. AAA Batterie
  • Aufbewahrungsbeutel
  • Flugzeugadapter

Besonderheiten

  • bis zu 120 h Noise Canceling Betriebszeit

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: