Der Kopfhörer TMA-1 Studio der dänischen Firma AIAIAI richtet sich an den Bedürfnissen der neuen Generation von DJs, die gleichzeitig auch als Producer tätig sind.

Verarbeitung und Handling

Das minimalistische und stylishe Design des Kopfhörers weiß zu gefallen. Auch qualitativ gibt es keine Beanstandungen, denn der Kunststoff des TMA-1 Studio ist sauber verarbeitet und bruchsicher. Die beiden Ohrmuscheln sind nicht drehbar und der Kopfhörer nicht zusammenklappbar, was ihn beim Transport etwas sperrig macht. Doch dank des flexiblen Kopfhörerbügels, funktioniert u.a. der beliebte „Ein Ohr frei“ Monitor-Modus absolut problemlos. Geliefert wird der TMA-1 Studio mit zwei unterschiedlichen Arten von Ohrpolstern. Diese lassen sich durch einen simplen Klick-Mechanismus spielend leicht auswechseln. Das 1,55 Meter lange Spiralkabel (auf ca. 2,30 Meter expandierbar), wirkt sehr strapazierfähig. Eine Arretierung verhindert, dass sich die Strippe versehentlich von der linken Kopfhörerseite lösen kann. Ebenfalls vorteilhaft sind der Winkelstecker und der schraubbare Klinkenadapter (3,5 mm auf 6,3 mm) des Kabels.

Tragekomfort

Mit der in acht Stufen gerasterten Höhenverstellung der beiden Seitenteile lässt sich der TMA-1 an jede Kopfgröße anpassen. Die effektive Polsterung beider Ohrpolster-Paare, sowie der weiche Bezug des Bügels (Innenseite), sorgen für einen hohen Tragekomfort. Sehr vorteilhaft ist auch das geringe Gewicht von nur 225 Gramm (ohne Kabel). So ist unser Testkandidat hervorragend für stundenlanges Nonstop-Hören geeignet!

Klang

Der TMA-1 Studio ist bezüglich seiner Lautstärke dem Sennheiser HD 25 absolut ebenbürtig. Die beiden unterschiedlichen Ohrpolster-Paare unseres Testkandidaten sorgen für verschiedene Klangbilder. Und das ist auch so beabsichtigt. Ich starte mit den Polstern aus PU-Schaum. Die beiden Treiber sorgen für ein angenehm druckvolles aber dennoch neutrales Klangbild. Allerdings vermisse ich etwas von der guten räumlichen Abbildung, welcher mir mein Referenzkopfhörer (HD 25) bietet. Der Bassbereich präsentiert sich warm und fein aufgelöst. Als leider ein wenig unausgeglichen entpuppen sich die Mitten. Denn dem oberen Teil dieses Frequenzabschnitts fehlt es ein wenig an Präsenz. Sehr detailliert und knackig hingegen erfolgt die Reproduktion der Höhen. Bei den Kunstlederpolstern ändert sich das Klangbild insofern, als das der untere Bassbereich sowie die obere Sektion der Höhen etwas angehoben werden. Das sorgt für einen „Hifi-mäßigen“ Klang, welcher besonders für DJs gut geeignet ist. Bei unterschiedlichen hohen Pegeln liefert unser Testkandidat einen erfreulich gleichbleibenden Sound. Und auch bezüglich der Außenschallisolierung schneidet dieser Kopfhörer gut ab. Am besten ist diese, wenn man die PU-Schaumpolster verwendet, welche die Ohren vollständig umschließen. Beim zweiten Polster-Paar fallen die diesbezüglichen Ergebnisse, etwas schlechter aus. Dennoch absolut akzeptabel für einen derartigen Kopfhörer.

Zubehör

Ausgeliefert wird der TMA-1 Studio mit einem leider etwas dünn geratenen Stoffbeutel, welcher den Kopfhörer unterwegs vor Staub und sonstigem Schmutz schützen soll.

Einsatzgebiet

Der TMA-1 Studio fällt alleine durch sein stylishes Design angenehm auf. Doch das ist nicht alles. Denn trotz seiner leichten und flexiblen Kunststoffbauweise ist dieser Kopfhörer sehr robust. Außerdem kann ich dem Testobjekt eine wirklich gute Außenschallisolierung sowie einen hervorragenden Tragekomfort bescheinigen. So ist der TMA-1 bestens für lange Nonstop-Sessions geeignet.

Fazit: AIAIAI TMA-1 Studio
von Detlef Rick

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Kopfhörer liefert einen druckvollen und dennoch neutralen Klang. Als Referenz für Abmischungen, etc. ist er dennoch eher ungeeignet. Sehr empfehlenswert ist dieses Modell allerdings für die Anwender, für die er entwickelt wurde: DJs, welche neben dem Auflegen vor allem unterwegs an eigenen Produktionen arbeiten. Aber auch für Monitoring-Anwendungen oder Vocal-Recordings ist der TMA-1 gut einsetzbar.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
35,45 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
99 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
556,5 g
Gewicht mit Kabel
279 g
Gewicht ohne Kabel
225 g
Kabellänge
155 cm

Lieferumfang

  • zusätzliche Ohrpolster
  • Transportbeutel aus Stoff
  • Adapter auf 6,35 mm

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: