Der T 51 i ist ein sehr leichter und kleiner, dennoch gleichzeitig hochwertig gebauter, ohraufliegender Kopfhörer, der dank Tesla-Technologie einen grossen Sound zu zaubern vermag.

Beim ersten Aufsetzen fällt zunächst der geringe Anpressdruck auf. Ein stundenlanges, ermüdungsfreies Hören sollte somit möglich sein, was bei einem Gesamtgewicht von nur 168 Gramm auch zu erwarten ist.

Die Dämpfung der Umgebungsgeräusche ist für einen ohraufliegenden Kopfhörer auch sehr ordentlich, die dicken Polster und die komplett geschlossene Ohrmuschel bereiten hier ein optimales Ergebnis. Umgekehrt dringt auch nicht allzu viel nach aussen, so dass man ordentlich Druck machen kann, ohne seinen Sitznachbarn zu belästigen.

Der T 51 i hat als Nachfolgemodel des T 50 zudem noch einiges an Sound herausgeholt: Beim Abhören von Produktionen moderner Machart mit viel Bass wird dem tiefem Fundament Rechnung getragen und der T 51 i hält locker mit us-amerikanischen Modellen in ähnlichen Preisbereichen mit.
Darüber hinaus glänzt der T 51 i mit sauberen Mitten und Höhen, die ich bei Mitbewerbern dieser Preisklasse und Bauart oftmals vermisse.
Brillant und klar klingt es aus dem T 51 i, die sogenannte Tesla-Technologie geht hier voll auf: starke Magneten ermöglichen grossen und mächtigen Sound aus relativ kleinen Ohrmuscheln.
Das Messergebnis bestätigt meinen ersten Eindruck der leicht angehobenen Bässe, der Rest des Frequenzverlaufes ist relativ undramatisch und leistet sich keine Ausreisser in Höhen und Mitten.

Auch dynamischere Musikgenres wie Klassik und Jazz vermag der T 51 i schön und sauber darzustellen. Ein letztes Quäntchen in der Stereobreite fehlt mir hier natürlich gegenüber offenen oder halboffenen Systemen – das ist aber auch das Einzige, was ich ein wenig kritisiere.

Gut verpackt wird der T 51 i in einem stabilen Kunststoffbeutel mit passend eingelassenen Schaumstoffteilen für den Kopfhörer ausgeliefert. Als Zubehör liegen dem T 51 i ein 6,3-mm-Klinkenadapter, ein Flugzeugadapter und eine Miniklinkenverlängerung von ca. 10 cm bei.

Den Rahmen für die Konstruktion des T 51 i stellt ein stabiler zweigeteilter Metall Bügel her. Die Polsterung der Bügelinnenseiten ist aus schwarzem Kunstleder und wirkt mit dem hauptsächlich verbauten Metall sehr hochwertig. Die Ohrmuscheln sind um 180 Grad drehbar und ausreichend groß geraten, um auf den Ohren jeglicher Grösse aufzuliegen – zudem sind sie sehr gut gepolstert. Die Größe lässt sich problemlos verstellen, die Metallbügel rasten sauber an der dafür vorgesehenen Arretierung ein.
Ein zweigliedriges Kopfhörerkabel wird nach ca. 20 cm von der für das iPhone optimierten Remote-Einheit und Freisprecheinrichtung zu einem Kabel von insgesamt 1,25 m zusammen geführt.
Insgesamt ist der T 51 i wirklich ordentlich gebaut, alle Bauteile sind von höchster Güte und lassen keinen Zweifel über den Anspruch auf die angestrebte Oberklasse des mobilen Begleiters aufkommen.

Fazit: Beyerdynamic T 51 i
von Chris Mayer

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Mit dem T 51 i ist Beyerdynamic ein würdiger Nachfolger des schon sehr guten T 50 gelungen, der nicht nur in Sachen Sound eine enorme Aufwertung erfahren hat, sondern zudem durch seine perfekt funktionierende Freisprecheinrichtung sowie Remote-Einheit für das iPhone einen optimalen Begleiter für den anspruchsvollen Hörer darstellt.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 23.000 Hz
Impedanz
32,55 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
98,5 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
349,5 g
Gewicht mit Kabel
185 g
Gewicht ohne Kabel
168 g
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • Flugzeugadapter
  • Miniklinkenverlängerung von ca. 10 cm
  • Adapter auf 6,35 mm
  • Adapter
  • Tasche

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: