EarSonics SM64

Professioneller In-Ear-Hörer mit Drei-Wege-System

Drei Wege ins Klangglück beschert uns der SM64 von EarSonics, ein toller Drei-Wege-In-Ear, der für Musiker und Musikhörer gleichermaßen geeignet sein soll.

Ein Neuling auf der umkämpften Kopfhörer-Bühne ist der französische Hersteller EarSonics und spezialisiert sich auf die Entwicklung von hochwertigen In-Ear-Hörern. Dabei bedient das Portfolio nicht nur Musiker, die Bedarf für professionelles In-Ear-Monitoring haben, auch der „normale“ Musikhörende findet entsprechende Modelle. Für welchen Einsatzzweck nun der SM64 aus der „Classic“-Serie gedacht ist, lässt sich gar nicht so einfach sagen. Sicher ist: es handelt sich um ein echtes Drei-Wege-System, der Kopfhörer hat nämlich je einem Treiber für Bässe, Mitten und Höhen.

Ausgepackt und angeschaut

In einer schwarzen Pappschachtel findet man sicher verpackt den Hörer und ein bisschen Zubehör. Für den Transport außerhalb der Ohren gibt es ein kleines Softcase, welches nicht den edelsten Eindruck macht. Dafür gibt’s aber ein großes Sortiment an verschiedenen Ohrstöpseln, nach ein paar Versuchen habe ich meine passende Größe aus den je vier Paaren Silikon- und Schaumstoff-Polstern gefunden.

Das verwendete Kabel ist mir schon bei diversen In-Ears anderer Hersteller begegnet, die verdrillte Plastikstrippe und der vergossene Stecker machen auf mich immer einen etwas „lidschäftigen“ Eindruck. Ich muss aber zugeben: Das Kabel ist besser, als der erste Blick vermuten lässt: Es zeigt kaum Neigung zu Griffgeräuschen und hat sich in der Praxis als bisher unverwüstlich erwiesen – und falls trotzdem mal etwas kaputtgehen sollte, kann man es leicht austauschen.

Für den Einsatz am Smartphone fehlt allerdings eine Anschlussversion mit Fernbedienung und Mikrofon zum Telefonieren. Ein entsprechendes Austauschkabel hat EarSonics bisher nicht im Programm. Da man ja nicht nur den Musiker mit Bühnen-In-Ears versorgen will, sondern auch den Genusshörer, kann man nur hoffen, dass EarSonics hier nachlegt. Wer so viel Geld für einen Hörer ausgibt, möchte schließlich seine Kaufentscheidung gerne durch entsprechend hochwertiges Zubehör gerechtfertigt sehen.

Auch das Design des Hörers lässt sich schwer beschreiben: Sie ist eher nüchtern, der Hörer sieht eben aus, wie ein In-Ear-Hörer so aussieht. Kommt es also beim SM64 vor allem auf die inneren Werte an? Es wird höchste Zeit, sich diese anzuhören!

Sound-Performance

Der SM64 ist ein Drei-Wege-Kopfhörer, mit je einem Treiber für Bässe, Mitten und Höhen. Das und seine Impedanz mit 100 Ohm lässt erahnen: EarSonics meint es mit dem Klang ernst.

Im Hörtest richtet sich meine Aufmerksamkeit schnell auf die beiden Enden des Frequenzspektrums: Ganz unten geht es richtig zur Sache, die Bässe werden mit Punch und Druck und zudem sehr „tight“ wiedergegeben. Das macht einfach Spaß, wie präzise zum Beispiel der Klang einer Bassdrum in den Gehörgang gehämmert wird!

Der Grundtonbereich ist definiert, ohne zu matschen, Harmonien lassen sich gut orten, der SM64 verdient sich redlich das Attribut „warm“. Viele In-Ear-Hörer haben keinen eigenen Treiber für die mittleren Frequenzen und müssen sich einen mit den Höhen teilen, eventuell sind die tollen Mitten des SM64 also eine Folge der konsequenten Umsetzung des „ein Weg für jeden Frequenzbereich“-Konzepts.

Die drei Treiber arbeiten auf der Zeitebene sehr exakt zusammen, hier „verschmieren“ keine Impulse, die Signale sind gestochen scharf im Stereobild zu orten. Durch diese Eigenschaft tut sich der SM64 besonders bei der räumlichen Darstellung hervor, eine Kategorie mit der sich In-Ear-Hörer eher schwertun. Was aber der SM64 an Klangbühne zwischen den Ohren entstehen lässt, ist zum Reinsetzen und verdient Höchstnoten.

Komfort

Das Einsetzen des SM64 ist etwas frickelig, aber das gilt für fast alle In-Ear-Hörer, die ich kenne. Das biegbare letzte Stück des Kabels vor dem Gehäuse ist beim SM64 recht kurz, lässt sich aber gut anpassen und behält seine Form, wenn man den Hörer abnimmt. Sitzt der Hörer dann im Gehörgang, sitzt er a.) sehr bequem und b.) super sicher. Nach kurzer Eingewöhnungszeit vergisst man den Stöpsel und kann sich auf die Musik konzentrieren.

Chris Reiss
vor 4 Jahren von Chris Reiss
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Ob er nun eher für den Musiker als In-Ear-Monitor konzipiert ist, oder mehr als Hörer für Musik-Liebhaber, das ist aus den Herstellerangaben nicht unbedingt herauszulesen. Und ist letztlich auch egal, weil er in beiden Anwendungsgebieten eine gute Figur macht. Klangtechnisch ist der EarSonics SM64 also ein echter Allrounder, der sich nicht nur in der Anwendung, auch im Sound flexibel zeigt. Bei so viel guter Klangqualität kann man das etwas magere Zubehör und die Plastikoptik verschmerzen.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • BauweiseDrei-Wege
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)10 - 20.000 Hz
  • Impedanz100,1 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)116,3 dB
  • Kabellänge120 cm

Lieferumfang

  • 4 Paar Schaumstoff-Ohrstöpsel
  • 4 Paar Silikon-Ohrstöpsel
  • Reinigungswerkzeug
  • Softcase
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments