Glücklicherweise hat Fostex mehr als nur marginale Verbesserungen vorgenommen, denn der T40RPmk3 ist ein würdiger Nachfolger des mk2.

Erster Eindruck

Wie auch schon sein Vorgänger T40RP-mk2, kommt der T40RPmk3 so einfach wie nur möglich verpackt daher. Ein Karton und in diesem steckt einfach nur der Kopfhörer und die beiden Kabel. Optisch hat man dem Nachfolger ein etwas neutraleres Gesicht gegeben. Ich fand den leichten Retrotouch ja schick, aber der überarbeitete und mehr technisch anmutende Look steht ihm auch sehr gut. An der Verarbeitung merkt man hier und da kleine Optimierungen, z.B. sind nun die Kabel zu den Ohrmuscheln mit Stoff überzogen, was den Tragekomfort verbessert. Vor allem gemessen am Preis ein solider Eindruck bezüglich der Verarbeitung. Das Kabel ist abnehmbar, was in dieser Preisklasse ungewöhnlich, aber natürlich immer zu begrüßen ist, da man bei etwaigen Kabelbrüchen nicht gleich den Kopfhörer entsorgen muss. Ich mag auch das Kabelstecksystem, welches einen Dreh-Lock-Mechanismus hat. Beide Kabel (beim mk3 liegt nun noch eins bei) scheinen soweit ordentlich verarbeitet.

Tragekomfort

Das Vorgängermodell ist alles andere als leicht gewesen und das Gewicht auf dem Kopf schon spürbar. Beim neuen Modell hat sich das Gewicht leicht verringert (um 15 Gramm). Alles in allem auch hier eine leichte Verbesserung. Der Einstellmechanismus für den Kopfbügel ist unverändert und hat keine Rasterung, was ich anfangs etwas ungewohnt fand, hat man aber mal alles eingestellt hält es auch ohne Rasterung prima.

Klang

Der Klang des T40RPmk3 hat sich im Vergleich zum Vorgänger schon recht stark verändert und man kann hier nicht nur von einem kleinen „Refresh“ sprechen. Wo der mk2 warm und bassig und teilweise etwas „trüb“ abgestimmt war, zeigt der mk3 ein weniger mittiges und vor allem neutraleres Klangbild.

Fostex bietet im Übrigen die neue mk3-Serie in drei unterschiedlichen „Geschmacksrichtungen“ an: Der offene T20RPmk3 trägt den Beinamen „Deep Bass“, unser Testkandidat „Focused Bass“ und der T50RPmk3 wird als „Flat and Clear“ bezeichnet.

Der Bereich 300 bis 1.000 Hz war zuvor noch recht stark vertreten, scheint aber nun korrigiert zu sein, was eine gute Entscheidung war, die zu deutlich mehr Auflösung und Einblick ins Klangeschehen führt, woran es dem Vorgänger noch ganz klar mangelte.

In den Tiefen gibt es eine leichte Überhöhung der oberen Bässe, was auch seinen Zusatz „Focused Bass“ erklärt, und in den Höhen können S-Laute hier und da mal etwas zu stark hervortreten. Vermutlich nun deshalb etwas hörbarer als zuvor, weil hier kein Maskierungseffekt der Mitten mehr stattfindet. Den „Ohren-wattierenden Effekt“ des Vorgängers kann auch der mk3 nicht ganz abschütteln. Auch die räumliche Abbildung ist nicht weiter verbessert worden, man hat aber aufgrund der besseren spektralen Balance trotzdem das Gefühl etwas weiter „hineinhören“ zu können. Die Links/Rechts-Abbildung bleibt auf vernünftigem Niveau und das Dynamikverhalten ist zurückhaltend mit einem eher komprimierenden Grundverhalten – abgesehen vom Bassbereich, denn dieser wird in seiner Dynamik gut dargestellt. Was die Abschirmung der Außengeräusche angeht, liegt der Fostex eher nur im Mittelfeld. Im Studio ist das völlig in Ordnung und durch die korrigierten Mitten sehe ich ihn mehr in diesem Bereich, für geplante DJ-Ausflüge würde ich mir dagegen eine etwas bessere Abschirmung wünschen.

Fazit: Fostex T40RPmk3
von Jan Ohlhorst

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Fostex T40RPmk3 ist ein – gemessen am Preis – gut verarbeiteter Kopfhörer und seine leichte Überhöhung der oberen Bässe beschreibt ganz gut Fostex‘ eigene Klassifizierung des „fokussierten Basses“. Ich empfinde das Klangbild als passabel abgestimmt und war sein Vorgänger noch eher im DJ-Bereich zu sehen, rückt das Einsatzfeld des mk3 jetzt mehr in Richtung Studio.

Hier erhältlich:

  • thomann 139,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
15 - 35.000 Hz
Impedanz
50,85 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
88,05 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
595 g
Gewicht mit Kabel
339 g
Gewicht ohne Kabel
318 g
Kabellänge
115 cm

Lieferumfang

  • inkl. 2 Kabel: 1x 1,2 m Länge mit 3,5 mm Stereoklinke, 1x 3 m Länge mit 6,3 mm Klinke

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: