Mit dem E65BTNC hat JBL für 199 Euro einen leichten Over-Ear-Kopfhörer mit aktivem Noise-Cancelling im Angebot, der in den Farben Schwarz, Anthrazit und Perlweiß verfügbar und ansprechend verarbeitet ist.

Dank längenverstellbarem, textilgepolsterten Bügel und kunstledergepolsterten, drehbaren Ohrmuscheln ergibt sich ein hoher Tragekomfort. Der Kopfhörer sitzt generell straff, je nach Geschmack eventuell sogar zu straff, dafür aber auch im schnelleren Schritt rutschfrei, was den E65BTNC durchaus auch für den Einsatz auf dem Laufband prädestiniert. Dazu sind die Ohrmuscheln für einen platzsparenden Transport einklappbar.

Funktionalität

Das Testgerät arbeitet wahlweise über Bluetooth 4.1 oder kabelgebunden. Das mitgelieferte einseitig geführte Kabel ist hörerseitig mit einem kleineren Stecker versehen und bietet eine Ein-Tasten-Fernbedienung mit integriertem Mikrofon. Vorbildlich: Der E65BTNC kann im Kabelbetrieb nicht nur passiv arbeiten, sondern auch das aktive Noise Cancelling nutzen.

An der rechten Ohrmuschel findet sich der Einschalter für den Drahtlosbetrieb. Hinzu kommen Schalter für das Pairing und das Noise Cancelling. Eine Dreiertaste steuert die Funktionen Start, Stop, Anrufannahme, Lautstärkesteuerung, Track-Skipping sowie den Aufruf einer Sprachsteuerung im Smartphone. Im Kabelbetrieb ermöglicht der Taster die Anrufabwicklung, das Starten und Stoppen der Musik sowie ein Springen zwischen den Titeln.

Die Bluetooth-Verbindung zeigt sich in der Praxis stabil und mit hinreichender Reichweite, etwa für den Betrieb mit einem Fernseher. Praktisch in diesem Zusammenhang: Der E65BTNC kann zwischen zwei Bluetooth-Quellen wechseln und damit während der Filmwiedergabe einen Anruf auf den Hörer schalten. Der kraftvolle Li-Ion-Akku liefert nach zwei bis drei Stunden Ladezeit eine Betriebsdauer von 15 bis 30 Stunden, je nach Nutzung von Bluetooth und Noise Cancelling.

Klang

Bereits die kräftigen Polster und der Anpressdruck sorgen für eine Abschirmung von der Umgebung. Als geschlossenes System sind auch herausdringende Störgeräusche kein Problem.

Grundsätzlich würde ich den vergleichsweise leise aufspielenden JBL E65BTNC als angenehm ausgewogen beschreiben. Er kommt also ohne vordergründige Bassbetonung aus. Dabei fällt die Wiedergabe tiefer Frequenzen druckvoll, straff und tonal gut nachvollziehbar bis in den Tiefbass aus. Erst bei hohen Pegeln gelangen die 40-mm-Treiber an ihre Grenzen.

In den Mitten ist der Grundtonbereich klar definiert. Stimmen, weiblich wie männlich, verfügen dazu über eine gute Transparenz mit hoher Sprachverständlichkeit. Dabei wird auch eine eventuelle bei der Produktion beabsichtigte Intimität glaubhaft übertragen. Das in den Höhen offene aber nie bissige Klangbild sorgt neben dem gewünschten Glanz auch für eine überzeugende Abbildung des Stereopanoramas, das dezente und drastische Bewegungen präzise aufzeigt. Transienten werden schnell umgesetzt und gestatten damit eine gute Ortung, dazu sind Raumeffekte klar erkennbar. Die Reproduktion von natürlicher Räumlichkeit hingegen ist wie bei nahezu jedem Kopfhörer aufgrund der In-Ohr-Ortung eher mittelmäßig.

Die Dynamik wird gut abgebildet, weshalb sich der E65BTNC nicht nur für Chartmusik und Rock, sondern auch für Jazz und Klassik eignet. Insbesondere mit zugeschalteter Rauschminderung rückt man als Hörer dabei noch näher an das Klanggeschehen heran.

Noise Cancelling

Das Noise Cancelling selbst arbeitet nicht übermäßig drastisch, so dass ein störender Tauchglockeneffekt ausbleibt. Es bietet eine gute Bassfilterung und vermindert in signifikanter Weise Fahrgeräusche, etwa im Zug, bis auf einen tieffrequenten Rest, der von der Musik übertönt wird. Auch andere Umgebungsgeräusche und Sprache werden klar vermindert, aber erwartungsgemäß nicht vollständig eliminiert. Störend hingegen sind hochfrequente Geräusche, wenn Wind auf die Außenmikrofone fällt. So erzielt man in Innenräumen die besten Ergebnisse. Ganz ohne Musik nimmt man mitunter ein leichtes Rauschen und gelegentliche Einstreuungen anderer Geräte wahr. Den Zweck der Entkopplung von Umgebungsgeräuschen im Allgemeinen sowie der verbesserten Fokussierung auf den Musikgenuss erfüllt das Testgerät allerdings bestens. Gleichzeitig liegt die Qualität der Rauschunterdrückung nicht ganz auf einer Höhe mit den Spitzenprodukten von Bose, Sony und Sennheiser, was angesichts des Preises auch nicht zu erwarten war. Auch fehlen eine Intensitätsregelung für den Grad der Rauschminderung sowie ein mögliches punktuelles Abschalten der Schaltung für eine schnelle Kommunikation.

Zu guter Letzt muss ich die Sprachqualität des integrierten Mikrofons in der Ohrmuschel für Telefonate leider nur mit mittelmäßig bewerten.

Fazit: JBL E65BTNC
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Mit dem E65BTNC hat JBL einen ausgewogen und offen klingenden Bluetooth-Kopfhörer im Angebot, der mit geradliniger Bedienbarkeit und praxistauglichem Noise Cancelling in der Preisklasse bis 200 Euro ein gutes Ergebnis abliefert. Hervorzuheben sind der universelle Klangcharakter und die mögliche Nutzung der Rauschminderung auch im kabelgebundenen Betrieb.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
41,25 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
103,02 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
628,5 g
Gewicht mit Kabel
277 g
Gewicht ohne Kabel
263 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Anschlusskabel
  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • in den Farben Schwarz, Anthrazit und Perlweiß verfügbar
  • Bluetooth-Profile: HFP v1.6, HSP v1.2, A2DP v1.2, AVRCP v1.4
  • Bluetooth-Version: V4.1

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: