Ein echter Hingucker sind sie in jedem Fall die Marshall Minors. Ja, die für ihre Gitarrenverstärker berühmte Marke tummelt sich jetzt auch in anderen Gefilden: Neben einem Android-Smartphone gibt es auch Kopfhörer von Marshall. Ob das In-Ear-Modell was taugt?

Mäßiger Klang

Die Minors werden für unter 50 Euro verkauft, insofern sollte man auch keine klanglichen Wunder erwarten. Sie klingen nicht schön, weil es dafür zu sehr an Höhen mangelt. Sie klingen auch nicht bassgewaltig, weil sie – ähnlich wie die Apple-Kopfhörer – am Ohreingang liegen und den Gehörgang nicht komplett verschließen. Übrig bleibt ein Klangbild, das in der Preisklasse eher unterdurchschnittlich ist. Die erzielbare Lautstärke mit Smartphones und anderen mobilen Abspielern ist hoch genug, um sich gegen Umgebungsgeräusche durchzusetzen.

Liebevolle Details

Der Look der Marshall Minors ist auffällig und originell: Die Ohrhörer sehen von außen wie die typischen Gain-Regler von Marshall-Verstärkern aus und am Anschlusskabel sitzt ein Stecker, der den Look einer klassischen „Gitarren-Klinke“ imitiert. Die Ohrhörer haben eine außergewöhnliche Form und werden über sogenannte „Earclicks“, die in vier verschiedenen Größen mitgeliefert werden, im Ohr stabilisiert. Sie eignen sich besonders für Menschen, die mit klassischen In-Ear-Modellen, die weit in den Gehörgang ragen, Probleme haben. Der Clip am Kabel zur Befestigung an der Kleidung trägt das Marshall-Logo und die Farbgebung mit dem typischen Marshall-Gold auf Schwarz tragen ebenfalls zur stilechten Optik dieses Kopfhörers bei.

Voll Smartphone-kompatibel

Wie viele andere Modelle auch, kommen die Marshall-Kopfhörer mit einer Fernbedienung und einem eingebauten Mikrofon, so dass auch Freisprechen mit dem Smartphone möglich ist. Die Fernbedienung hat in diesem Fall aber nur eine Taste für Start/Stopp, Skip (vor- und rückwärts) sowie zum Starten oder Beenden von Telefonaten. Eine Lautstärkeregelung am Kopfhörer fehlt leider. Witzig wäre gewesen, wenn einer der animierten Lautstärkeregler außen an den Ohren tatsächlich funktionieren würde …

Fazit: Marshall Minor
von Mark Ziebarth

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Ich verstehe die Marshall Minor als Gimmick. Wer auf die spezielle Marshall-Optik steht, wird sich vermutlich durch die mäßigen klanglichen Eigenschaften nicht vom Erwerb abhalten lassen. Festzuhalten bleibt aber, dass die Optik dieses Modells es verdient hat, ein Verkaufsschlager zu werden, der Klang nicht.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
32 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
103,34 dB
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • vier Earclicks
  • Kabel-Clip

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: