Das „Light“ beim HD 25 steht für ultra-leicht, aber auch für Einsparungen beim Komfort und einem modifizierten Klang, der dennoch überzeugt.

Die Light-Version des HD 25 und Nachfolgemodell vom HD 25 SP II distanziert sich vom großen Bruder von der Bauweise, aber auch den Parametern. Eingespart wurde zunächst mit einem schmalen, optisch und funktionell sehr puristisch gehaltenen Bügel, der sich nicht spreizen lässt. Auf der Oberseite des Bügels prangert wie gehabt der Sennheiser-Schriftzug samt Typbezeichnung und der Impedanz. Die beiden geschlossenen, bei allen HD-25er-Modellen vom Gehäuse identischen Kapseln zieren ebenfalls das Sennheiser-Logo dezent auf der Kapselhalterung. Die Aufhängungen führen die Muscheln sehr locker an den beiden schmaleren Verlängerungen des Bügels, sodass die Kapseln komplett um 360 Grad drehbar sind. Die Höhe der Muscheln kann in zwölf verschiedenen Positionen eingestellt werden. Unabhängig der Kopfgröße finden damit die beiden Treiber stets den optimalen Zugang zum Ohr. Auf das Gelenk zum Wegdrehen einer Kapsel vom Ohr für einseitiges Monitoring verzichtet Sennheiser bei der Light-Ausgabe.
An den beiden Unterseiten der Kapseln befinden sich die Steckverbindungen für das somit zweiseitig geführte und austauschbare drei Meter lange, gerade Kabel. Der Anschluss mit 3,5 Millimeter Klinkenstecker plus vergoldeten 6,3 Millimeter Klinkenadapter ist nicht gewinkelt, wie man es von den anderen Modellen kennt.

Verarbeitung und Optik

Der HD 25 Light tritt optisch sehr schlicht auf, vor allem in dem puristischen Bügel begründet. Dies untergräbt aber weder seine Qualität noch Funktionalität. Dafür sprechen vor allem die beiden gutsitzenden, ohraufliegenden Kapseln. Deren auswechselbaren Earpads sind weich gepolstert und von Kunstleder überzogen. Das hätte man sich auch bei der Polsterung des Bügels gewünscht. Denn deren blanker, anthrazitfarbener Schaumstoffstreifen wirkt dagegen leider etwas „günstig“.

Tragekomfort

Sein ultraleichtes Gewicht spürt man kaum auf dem Kopf. Wenn dann, vorrangig durch die Kapseln, die aber vom Druck und dank der Schaumstoff-Pads sehr angenehm auf den Ohren liegen. Auch die schmächtige Bügelpolsterung erfüllt ihren Zweck. Mit der Höheneinstellung und Aufhängung der Kapseln sitzen die Kapseln nicht nur optimal, sondern geben auch Halt bei heftigen Kopfbewegungen. Der HD 25 Light verharrt in seiner Stellung. Obwohl Sennheiser den Kopfhörer laut Verpackung für DJs konzipierte, sparen sie das beliebte Drehgelenk für einohriges Monitoring ein. Aber dank des schmalen Bügels lässt sich eine Kapsel ganz leicht hinter das Ohr klemmen, sodass man gern auf das Gelenk verzichten kann.

Klang

Gegenüber dem herkömmlichen Modell HD 25 wurde bei der Light-Ausgabe der Klang modifiziert. Der Frequenzgang ist auf die Spanne von 30 bis 16.000 Hertz begrenzt. Im Hörtest präsentiert sich damit das Klangbild trotzdem sehr ausgewogen und homogen. Der Sub- und Bassbereich oberhalb 80 Hertz wurden, laut den Laborwerten, stärker als bei dem großen Modell angehoben. Kicks und Basslines bietet er damit eine gute Plattform, um sie sauber abzuzeichnen. Seine leicht zurückgenommenen Mitten fügen sich angenehm im Klangbild. Obwohl er nur bis 16 Kilohertz abbildet, fällt im direkten Vergleich zum HD 25 der Unterschied im Superhochton-Bereich marginal auf. Hi-Hats klingen präzise, unverzerrt und prägnant, aber nicht spitz. In der DJ-Kanzel lässt es sich mit dem Kopfhörer sehr gut arbeiten, da auch seine Kapseln Umgebungsgeräusche gut dämpfen. Obwohl die Räumlichkeitsabbildung bei dieser Anwendung kaum eine Rolle spielt, leistet der HD-25 Light auch in dieser Kategorie solide Arbeit.
Der maximale Schalldruckpegel wurde auf 114 Dezibel, aber auch die Impedanz auf 60 Ohm gesenkt. Damit ist der HD 25 hörbar etwas leiser als sein großer Bruder, das aber Kopfhörerverstärker sämtlicher Zuspieler zu kompensieren wissen.
Musikalisch nimmt es der HD 25 Light mit sämtlichen Musikstilen, auch unterwegs auf. Wobei dies vor allem sein leichtes Handling begründet.

Fazit: Sennheiser HD 25 Light
von Dirk Duske

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Sennheiser HD-25 Light präsentiert sich als würdiger kleiner Bruder des Klassikers. Mit seinem vereinfachten Bügel und modifiziertem, dennoch sehr überzeugendem Klangbild unterstützt er DJs beim Monitoring. Sein günstiger Preis lockt! Aber wer sich allerdings noch mehr Funktionalität wünscht, sollte lieber zum Klassiker greifen.

  • thomann 99,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot
  • billiger 99,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versand Zum Angebot

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
30 - 16.000 Hz
Impedanz
58,85 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
97,86 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
425 g
Gewicht mit Kabel
158 g
Gewicht ohne Kabel
100 g
Kabellänge
290 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (24)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: