Der iTeufel Move kommt im schönen Gewand daher und wird mit drei verschieden großen Hörmuscheln ausgeliefert.

Teufel glänzt (wieder) mit durchdachtem Zubehör: Die mitgelieferte Reißverschlusstasche ist stabil wie ein Hartschalenkoffer und schützt die InEars besonders gut. Klein und handlich finden sie so in jeder Jackentasche Platz ohne Angst haben zu müssen, dass etwas kaputt geht. Ein kleines Plastikröhrchen, die sogenannte Ear Tip Tube, bietet zudem eine sichere Aufbewahrung für die Silikon-Aufsätze und außerdem die Möglichkeit zur Reinigung. Einfach die Ohrstücke auf dem entsprechenden Träger platzieren und das Röhrchen zur Hälfte mit Wasser füllen – schütteln – fertig! Ob das einer Hygienekontrolle standhält, bezweifle ich jedoch stark, aber dennoch gibt’s Lob, solche Besonderheiten heben sich eben von der Masse ab.

Der Klang

Klanglich ist der iTeufel Move angenehm satt und basslastig, ohne dabei die Höhen zu vernachlässigen. Gleichzeitig ist er sehr ausgewogen und dynamisch und wird damit fast jedem Musikstil gerecht. Lediglich im oberen Frequenzbereich ist der Kopfhörer manchmal etwas aufdringlich. Bei „Cherish The Day“ von Sade ist zum Beispiel die Snare Drum ein klein wenig überbetont. Bei aktuellen Chart-Produktionen und Hörbüchern fällt dies aber nicht weiter ins Gewicht.

Material und Verarbeitung

Der iTeufel besteht hauptsächlich aus Plastik und damit ein federleichter Begleiter. Er ist sehr sauber verarbeitet und macht insgesamt einen soliden Eindruck. Etwas stutzig macht mich aber das von Teufel betitelte „Free Floating-System“ zur Unterdrückung von Körperschall- und Kabelgeräuschen. Was bei unserem Testgerät bis zur Y-Verbindung stimmen mag, trifft für die restlichen „Wegmeter“ leider nicht mehr zu. Sobald ich mich und damit auch das Kabel bewege, raschelt es relativ laut in der Leitung.

Funktion

Die im Kabel untergebrachte Fernbedienung ist funktional und logisch. Skip-Funktion, Play/Stop und Lautstärke verstellen – das geht alles problemlos. Außerdem kann ich Siri befragen und telefonieren. Sollte die Fernbedienung nicht funktionieren, hält Teufel einen zusätzlichen Klinkenadapter bereit, mit dem die Funktionen dann bedienbar sein sollen. Da bei meinen Devices alles tadellos funktioniert hat, war eine Überprüfung des Adapters nicht möglich. Klar ist aber: wer nicht über ein Apple-Gerät verfügt, sollte auf das „i“ vor dem Teufel verzichten und direkt den Teufel Move wählen.

Das Telefonieren klappt übrigens sehr gut, lediglich ein leichtes Grundrauschen ist zu hören, was aber nicht weiter stört.

Fazit: Teufel iTeufel Move
von Gesa Lankers

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Teufel iTeufel Move ist ein idealer Begleiter für unterwegs. Hörbücher und aktuelle Charthits fühlen sich beim iTeufel Move besonders wohl und das mitgelieferte Zubehör verdienen Lob. Wer nicht sicher ist, sollte den iTeufel Move unbedingt mal antesten, mit einem achtwöchigen Rückgaberecht kann man das nämlich ganz in Ruhe.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
17,45 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
111,13 dB
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • 3 verschieden große Earpads inkl. Reinigungsröhrchen
  • Transporttasche mit Reißverschluss
  • Adapterkabel

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: