Adidas FWD-01

Bluetooth-In-Ears für sportliche Aktivitäten mit Magnetverschluss und App-Anbindung

Die kabellosen Sport-In-Ears FWD-01 von Adidas verfügen über ein schweißresistentes Design mit verwicklungsfreiem Gewebekabel und zeichnen sich durch einen speziellen Sitz mit hohem Tragekomfort aus, der gezielt eine erhöhte Wahrnehmung der Außenwelt bewirken soll. Neben einer hohen Laufzeit und einer 3-Tasten-Remote zur Gerätesteuerung bieten die universell abgestimmten Bluetooth-Hörer auch eine konfigurierbare Action-Taste sowie weitere benutzerdefinierte Anpassungen per App.

Einerseits sind die robust und eher massiv als filigran wirkenden In-Ears mit Silikonflügeln ausgestattet, die für Halt innerhalb der Ohrmuschel sorgen. Gleichzeitig wird der Sitz selbst als „locker“ empfunden, da die ergonomisch geformten Hörer konstruktionsbedingt nicht im Gehörgang, sondern quasi wie Ear-Buds davor sitzen. Insofern ist das Tragegefühl sehr angenehm und die Sporthörer erscheinen auch für druckempfindliche Menschen geeignet. Darüber hinaus fällt die Abschirmung gering aus, so dass die Umwelt wahrgenommen wird, was die Sicherheit im Freien erhöht und somit insbesondere bei urbanen Outdoor-Aktivitäten von Nutzen ist. Die Kehrseite stellt allerdings eine eingeschränkte Stabilität dar, die bei starken Erschütterungen an ihre Grenzen stößt. Aufgefallen ist auch, dass Kabelgeräusche auftreten, sobald die Gewebeummantelung mit dem Körper oder der Kleidung in Berührung kommt. Praktisch ist hingegen der integrierte Magnetverschluss, so dass die Hörer bei Nichtgebrauch wie eine Kette um den Hals getragen werden können und das Verstauen entfällt.

Energieseitig gewähren die FWD-01 in der Praxis eine Laufzeit von guten 16 Stunden und das bei einer gehobeneren Lautstärke, womit sie sich als äußerst ausdauernd erweisen. Beachtlich ist zudem, dass die In-Ears per USB-C-Anschluss in einer knappen Stunde wieder vollständig aufgeladen sind. Die LED der Hörer gibt zwar bereits nach wenigen Minuten „grünes Licht“, signalisiert damit jedoch zu früh, dass der Akku geladen sei. Kritikwürdig erscheint in diesem Zusammenhang auch das Fehlen einer Bedienungsanleitung. Eine lückenhafte Auskunft zum Funktionsumfang ist lediglich den How-to Guides der Support-Seite und einem äußerst minimalistischen Quick Start Guide, der den Hörern beiliegt, zu entnehmen.

Gerätesteuerung

Die Sporthörer unterstützen den Bluetooth-Standard 5.0 und boten im Verbund mit verschiedenen iOS- und Android-Geräten innerhalb einer städtischen Bebauung stabile Reichweiten von zehn Metern. Das Koppeln erfolgt hierbei durch das Gedrückthalten des zentralen Remote-Tasters, wodurch das System eingeschaltet und direkt in den Pairing-Modus versetzt wird. Während die Taster links und rechts zur Lautstärkeregulierung dienen, steuert der mittlere Multifunktionstaster sowohl die Play/Stop-Funktion als auch das Annehmen und Beenden von Telefonaten, die bei einer guten Sprachverständlichkeit geführt werden können. Eine Titelauswahl ist ebenso möglich, indem per Doppelklick vor- und durch ein dreifaches Drücken zurückgesprungen wird. Ergänzend zur Remote, die klare Druckpunkte besitzt und verzögerungsfrei reagiert, ist noch ein Action-Taster vorhanden, dem über die App bis zu drei Funktionen zugewiesen werden können. Hierzu zählt das Aufrufen des Sprachassistenten und im Falle einer Spotify-Verknüpfung die Wiedergabe von Alben, Künstlern oder Playlisten, was eine gelungene Erweiterung an Steuerungsmöglichkeiten darstellt.

Sound

Das Bassfundament der In-Ears wirkt schlank und reicht nicht sonderlich weit in die tiefen Frequenzen hinab, bildet aber ansprechend definiert und mit einem direkten Antritt ab. Raumeinnehmend werden Vocals und Lead-Instrumente in Szene gesetzt, während die Höhen eine ausgeprägte Präsenz zeigen und nicht merklich abfallen. Allerdings besitzt der obere Frequenzbereich eine gewisse Unausgewogenheit, überzeichnet Zischlaute und neigt zur Härte. Der Klang ist insgesamt ausgesprochen klar und besitzt eine helle Prägung, kann gehobeneren Ansprüchen jedoch nicht entsprechen, zumal auf die Unterstützung hochwertiger Audiocodecs verzichtet wurde. Gut gelöst ist, dass der Output Reserven bietet, da diese bei einer geräuschvollen Hintergrundkulisse aufgrund der geringen Abschirmung gebraucht werden können. Als konstruktionsbedingter Nachteil kann empfunden werden, dass sich die Hörer beim Sport nicht besonders gut zum Pushen eignen, da die Außenwahrnehmung dafür zu hoch erscheint. Insofern sehe ich den primären Einsatzbereich weniger bei kräftezehrenden Einheiten im Fitnessstudio, sondern beim Ausdauertraining im Freien.

App-Anbindung

Durch die kostenlose Adidas Headphones App sind die Hörer updatefähig und personalisierbar. Neben der Konfiguration des Action-Tasters und einer optionalen Verknüpfung mit Spotify, steht ein Player mit EQ-Funktion zur Verfügung, so dass individuelle Klanganpassungen vorgenommen werden können. Hierbei sind vorgefertigte Presets für „Pop“, „Rock“, „Electronic“ oder „Hip-Hop“ sowie eigene Einstellungen nutzbar, was die Sporthörer auch im Alltagsgebrauch flexibel einsetzbar macht.

Maike Paeßens
vor 1 Monat von Maike Paeßens
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Adidas verfolgt bei den FWD-01 Sport-In-Ears ein innovatives Konzept zur Außenwahrnehmung, das die Sicherheit bei Outdoor-Aktivitäten erhöht. Zudem profitieren druckempfindliche Menschen von dem hohen Tragekomfort der Bluetooth-Hörer. Ein Pushen sowie Abschirmen beim Sport gehört hingegen weniger zum Metier und auch die Stabilität des Systems besitzt Grenzen. Eine hohe Akkulaufzeit, individuelle Klanganpassungen über die App und die erweiterten Remote-Optionen per Action-Taste sind jedoch auch im Alltag von Nutzen.

  • hoher Tragekomfort ohne Druckempfinden
  • Magnetverschluss
  • Akkulaufzeit
  • kostenlose App-Anbindung
  • Kabelgeräusche vorhanden
  • unterstützt keine hochwertigen Audiocodecs

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Gewicht mit Kabel26 g
  • Kabellänge47,5 cm

Lieferumfang

  • Silikon-Flügel und -Kappen in jeweils vier Größen
  • USB-C zu USB-A-Ladekabel
  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • BT-Version: 5.0
  • BT-Codec: SBC
  • Action-Taste
  • App-Anbindung

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei