Die ATH-M60x erweitern die erfolgreiche ATH-M-Serie des japanischen Herstellers Audio-Technica um ein handliches, geschlossenes On-Ear-Modell, das sowohl für Studio und Rundfunk als auch für mobile Anwendungen geschaffen sein soll. Novum in diesem Segment dürfte eine einschaltbare Lautstärkebegrenzung zum Zwecke des Gehörschutzes sein, die Vorbildcharakter haben könnte.

Im Vergleich zu den etablierten Studiokopfhörern in Over-Ear-Bauweise erscheinen die On-Ears recht filigran und leicht. Dabei erinnert die Aufhängung der Kopfhörerschalen ein wenig an die DT-Modelle von Beyerdynamic und auch hinsichtlich der Qualität des Tragekomforts besteht Ähnlichkeit, wenngleich sich Größe, Bauform und Polsterung klar unterscheiden. Gemeint ist, dass mit dem Kopfhörer mehrstündig gearbeitet oder Musik gehört werden kann, ohne dass das Bedürfnis aufkommt diesen absetzen zu müssen. Es besteht wenig Druck, so dass die On-Ears locker sitzen, bei schmaleren Kopfformen sogar zu locker, um unterwegs einen Zwischenspurt einlegen zu können.

Bei mobilen Einsätzen bestehen insofern Einschränkungen, im stationären Betrieb ist der durch die Anpassungsfähigkeit der Schalen auf beiden Achsen und eine breite, nachgiebige Polsterung aus Kunstleder begünstigte Tragekomfort hingegen sehr angenehm. Die Ohr- und Bügelpolsterung ist dabei austauschbar und kann im Bedarfsfall erneuert werden. Ansonsten sind die Kopfhörer aus Kunststoff und Metall gefertigt, wirken robust und solide verarbeitet. Wobei die mitgelieferten Kabel in drei unterschiedlichen Ausführungen (kurz, lang und spiralförmig) einen hochwertigen Eindruck machen und den positiven Gesamteindruck bestärken. Zur Verankerung der austauschbaren Kabel verfügt das System über einen Verriegelungsmechanismus, so dass ein fester Verbund zwischen Kopfhörer und Kabel besteht. Nachteilig ist hingegen, dass hierdurch nicht jedes Kabel verwendet werden kann, da der Umfang des Miniklinkensteckers auf maximal 4,5mm beschränkt ist.

Optionale Lautstärkebegrenzung

Auf der Oberseite der linken Kopfhörerschale ist die Vorrichtung zur Pegelbegrenzung untergebracht, wodurch die maximale Lautstärke der ATH-M60x auf 105dB gedrosselt werden kann. Dieser Pegel reicht durchaus, um beim Musikhören Spaß zu haben, weshalb ich die Wahl für gelungen halte. Diese Art der Beschränkung behindert unter gewöhnlichen Hörbedingungen weder bei der Arbeit noch mindert sie das Hörerlebnis im Privaten. Jedoch kann sie insbesondere bei längerem und ermüdetem Hören davor schützen, den Pegel immer weiter hochzufahren und das Gehör zu belasten. Insofern halte ich diese Vorrichtung gerade auch im professionellen Bereich für sehr begrüßenswert. Zumal die Pegelbegrenzung bei Bedarf deaktiviert werden kann, so dass beispielsweise in einem lauteren Umfeld ein höherer Output zur Verfügung steht, denn das System an sich besitzt hohe Lautstärkereserven. Da die Begrenzung in Form eines kleinen, versenkten Schiebereglers mit einem Werkzeug oder spitzen Gegenstand vorgenommen werden muss, kann die Funktion auch nicht versehentlich ein- oder ausgeschaltet werden. Aus meiner Sicht eine vorbildliche Lösung, die Schule machen sollte!

Sound

Klanglich spielen die On-Ears einnehmend, direkt und dynamisch auf. Dabei ist das Klangbild hell und warm, wirkt ausbalanciert und klar. Der Bass erscheint nicht akzentuiert, aber stets präsent und ist gut definiert. Die Mitten wirken sehr aufgeräumt, sind detailreich, besitzen Tiefe und strahlen klare, kraftvolle Präsenz aus, während die Höhen offen klingen und Leichtigkeit besitzen. Ein sehr ansprechendes Hörerlebnis, das problemlos gehobenen HiFi-Ansprüchen gerecht werden kann. Auch hinsichtlich der musikalischen Stilrichtung ist dieser Kopfhörer sehr variabel. Aufgefallen ist mir lediglich, dass der ATH-M60x bei älteren Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren zu ungewöhnlich überspitzten Positionierungen im Stereopanorama neigen kann, die die Wiedergabe unnatürlich erscheinen lassen. Bei modernen Produktionen besteht dieses Phänomen hingegen nicht. Im Gegenteil, hier wird die Stereobühne, auch wenn sie nicht besonders groß erscheint, fein und lückenlos aufgefächert.

Angesichts der gebotenen Klangqualität, einer präzisen Tiefenstaffelung und dem Vermögen Fehler sowie Unstimmigkeiten im Material schonungslos aufzudecken, empfiehlt sich der ATH-M60x als guter Allrounder insbesondere für kleinere Studios. Da die On-Ears zudem eine schnelle Qualitätsbeurteilung bei der Sichtung ermöglichen, könnten diese Fähigkeiten auch die DJ-Fraktion ansprechen. Eine weitere Stärke liegt im Überprüfen und Einschätzen des Timings und der Tightness, denn auch Rhythmusprobleme decken die On-Ears gekonnt auf. Zum Abmischen würde ich hingegen einen neutraleren Kopfhörer wie beispielsweise Beyerdynamics DT-990 Pro favorisieren, aber das ist auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Fazit: Audio-Technica ATH-M60x
von Maike Paeßens

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der hohe Tragekomfort und die guten Klangeigenschaften qualifizieren den Audio-Technica ATH-M60x als ambitionierten HiFi-Kopfhörer, der stilistisch flexibel Spaß und Genuss beim Hören moderner Produktionen bereitet. Die analytischen Fähigkeiten befähigen die recht leichten On-Ears hingegen zu einem guten Allrounder innerhalb kleinerer Setups, während sich der Kopfhörer in großen Studios zudem als Erweiterung sehr neutraler Systeme anbietet. Die mobilen Einsatzmöglichkeiten sehe ich aufgrund des (zu) lockeren Sitzes hingegen eingeschränkt.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
15 - 28.000 Hz
Impedanz
35,1 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
96,96 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
405 g
Gewicht mit Kabel
239 g
Gewicht ohne Kabel
215 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel mit 120 cm
  • Miniklinkenkabel mit 300 cm
  • Spiralkabel mit 120 cm - 300 cm
  • Adapter auf 6,35 mm
  • Tasche

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: