Mit nur 136g schickt Beyerdynamic ein mobiles Leichtgewicht in den Ring. Der kompakte Casual-Kopfhörer hat mächtig Punch und nimmt es beim Bass sogar mit Schwergewichten aus der Hifi-Klasse auf.

Leicht, bequem mit perfektem Sitz

Nur 136g sind ein Statement – dieser Kopfhörer hat das Reise-Gen und möchte nicht nur zuhause neben der Couch herumlungern. Sein Fliegengewicht hat der DTX 350 m den verwendeten Kunststoffteilen zu verdanken, die sich durchwegs hochwertig verarbeitet zeigen und Langlebigkeit versprechen. Das schwarze Design wirkt zeitlos und stilsicher ob Sim-Fit-Anzug oder Swag-Look. Die Kunstleder-Pads fühlen sich soft und edel an, sie liegen bequem und abfedernd auf den Ohren auf. Beyerdynamic hat sogar noch ein kleines Polster im Bügel verbaut, das einen zärtlich von oben in den Clinch nimmt. In dieser Klasse sieht man das selten und das Polster zahlt sich auch aus, wenn man den Kopfhörer für eine Weile abgesetzt um den Hals trägt.

Der Sitz ist perfekt und die Geräuschdämmung für ein kompaktes On-Ear-Modell gar nicht mal so ohne – aber immer noch durchlässig genug, um etwas vom Streetlife mitzubekommen.

Flach und faltbar

Der DTX 350 m hat das die typische Kompakt-Kopfhörer-Yoga drauf: Ohrmuscheln twisten, Bügel ineinander falten – “om“! In dieser Ruhepostion nimmt er dann in etwas die Größe eines Brillenetuis ein.

Am Hörer wurde ein solides Flachbandkabel verbaut, mit dem man unterwegs nicht so schnell in den Seilen hängt, wenn den Beyerdynamic-Kopfhörer aus der Tasche fummelt. Am Ende des Kabels ist ein abgewinkelter Miniklinken-Stecker, der eine leichte Zugentlastung bietet.

Eine rudimentäre 1-Button-Fernbedienung steuert die Track-Wiedergabe an iPhones und „Androiden“. Zusätzlich kann man Telefongespräche entgegennehmen. Lautstärke-Tasten wären noch das I-Tüpfelchen.

Wie schlägt sich der DTX 350 m beim Sound?

Fürs Frequenz-Sparring habe ich verschiedene Stile ins Battle geschickt. In Runde Eins geht die neue Moderat Platte „III“ in den Ring: Bei den rollenden Electronica-Bässen zeigt der kleine On-Ear-Kopfhörer gleich mal was in ihm steckt und ist gar nicht “moderat“. Besonders im Bass- und Sub-Bereich wirkt der DTX 350 m wuchtig, warm und voluminös. Die Tiefen zeigen sich bei den Wobble-Bässen pompös und ohne Loudness-Koketterie. Für mich könnte der Bass aber noch einen Tick punktierter und zackiger sein.

Hochfrequente Hi-Hats und elektronische Effekte präsentiert der DTX 350 m seidig und souverän. Einzig die Mitten wirken zu schüchtern: sehr präsent gemischte Spuren wie etwa die Vocals-Parts von Sascha Ring wirken in diesen Teilen etwas zugeknöpft. Für den geübten Hörer gehen so interessante Nuancen aus den Arrangements unter: beispielsweise der Druck einer Snare, verspielte Conga-Spuren oder kreative Stereo-Effekte.

Auch in anderen Musikstilen wie etwa bei Klassik-Soundtracks schlägt sich der DTX 350 m passabel. Hier ist er aber eher ein Tipp, wenn die Songs auch explosive und wuchtige Percussion-Parts enthalten, wie etwa bei Hans Zimmers neuem “Batman vs. Superman“ Soundtrack. Bei sphärischeren Werken etwa bei “Insterstellar“ fehlt es den filigranen Orgeln- und Streicher-Arrangements etwas an feingeistiger Dimension. Insgesamt ist die Klangästhetik für ein Einsteiger-Modell aber in sich stimmig.

Klangtreuer “Mitläufer“

„Float like a Butterfly, sting like a bee“: so beschrieb Boxlegende Muhamed Ali seinen legendären Stil. Ein bisschen so verhält es sich so auch mit dem DTX 350 m: er sitzt extrem geschmeidig, faltet sich tänzelnd zusammen und bringt den Klang immer wieder überrascht präsent und gut auf den Punkt.

Fazit: Beyerdynamic DTX 350 m
von Jan Bruhnke

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Beyerdynamic DTX 350 m macht trotz seiner leichten Bauweise besonders beim Bass Dampf und kann dort sogar mit großen geschlossenen Kopfhörern mithalten. In den Mitten wirkt er nachgiebiger und knickt einen Tick ein. Dennoch ist sein Gesamtsound durchweg hochwertig und weiß zu überzeugen. Einsteiger und Casual-Hörer bekommen einen super-bequemen On-Ear-Kopfhörer zu einem fairen Preis, den man gerne auf Reisen mitnimmt.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
34,05 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
95,76 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
364,5 g
Gewicht mit Kabel
136 g
Gewicht ohne Kabel
114 g
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • Tasche

Besonderheiten

  • auch in Weiß erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)