Die seit vielen Jahren bekannte HiFi-Marke Bose hat sich in letzter Zeit vor allen Dingen durch sehr ordentliche Noise-Cancelling-Kopfhörer einen Namen gemacht. Mal gucken, wie es bei Sportkopfhörern aussieht.

Ordentlicher Klang

Die Soundsport sind mir klanglich nicht besonders aufgefallen: Kein Frequenzbereich fällt ab oder auf, nach meinem Hörempfinden ist die Abstimmung zwischen Bässen, Mitten und Höhen recht neutral. Das ist erst mal gut. Trotzdem finde ich den Klang ein bisschen langweilig, weil ich mir etwas seidigere Höhen und etwas tiefere Bässe gewünscht hätte. Die Klangqualität ist aber mit anderen Modellen vergleichbar, die um die 100 Euro kosten. Die erzielbare Lautstärke an mobilen Abspielern ist ebenfalls in Ordnung, so dass die Überschrift „ordentlicher Klang“ den Sound des Soundsport ausreichend charakterisiert.

Mit Ohrenbügel

Im Unterschied zu normalen In-Ear-Kopfhörern haben viele Sportkopfhörer Ohrenbügel, die für besonders festen Sitz sorgen. So auch die Soundsport. Die sehr weichen Silikon-Ohrbügel sind in einem Stück mit den Ohrstöpseln verarbeitet und liegen in drei Größen vor – wie üblich. Weil sie so weich sind, drücken die Bügel nicht im Ohr, sorgen aber für einen sicheren Sitz bei sportlicher Betätigung. Das Kabel zum Abspieler ist beim Sport aber gerne mal im Weg, da hilft selbst die mitgelieferte Verlängerung (50 Zentimeter lang) nicht. Das ist nicht Bose anzulasten, sondern dem Prinzip kabelgebundener Sportkopfhörer.
Die Verarbeitung ist gut und alle Bauteile machten im Test den Eindruck, dass sie auch häufigerer sportlicher Belastung Stand halten. Die Lösung mit der Kabelverlängerung hat Vor- und Nachteile: Grundsätzlich sollte ein Kabel immer nur so lang sein wie benötigt. Mit 110 Zentimeter Länge ist das normale Kabel für besonders große Menschen vielleicht schon etwas knapp bemessen. Da hilft die Verlängerung. Andererseits ist jede Kupplung von Kabeln eine potentielle Sollbruchstelle, besonders dann, wenn sie besonderen Belastungen ausgesetzt ist.

Smartphone-Komfort

Die am Kabel sitzende Fernbedienung regelt nicht nur die Lautstärke der Musikwiedergabe sowie Start/Stopp und Skip zum nächsten Titel. Hier befindet sich auch das Mikrofon für die Freisprechfunktion und die mittlere Taste kann zur Gesprächsannahme und zum Beenden verwendet werden. Vollständig unterstützt werden diese Funktionen allerdings nur von iOS-Geräten.

Fazit: Bose Soundsport
von Mark Ziebarth

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Die Soundsport von Bose sind rundum „ordentlich“: Sie klingen ordentlich und sind ordentlich verarbeitet. Wer einen kabelgebundenen Kopfhörer für den Sport sucht, wird hier gut bedient. Den nicht ganz geringen Preis von über 100 Euro müssen sie meiner Meinung nach über Langlebigkeit einspielen.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Impedanz
44,7 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
99,1 dB
Kabellänge
115 cm

Lieferumfang

  • drei Paar Ohrstöpsel/-bügel
  • Klemme
  • Miniklinken-Verlängerungskabel, Tasche, Klemme, drei Paar Ohrstöpsel/-bügel
  • Tasche

Besonderheiten

  • auch in Schwarz, Weiß, Grün, Rot erhältlich
    auch als Android-Version erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: