Dieser Kopfhörer punktet mit seinem günstigen Preis, geringem Gewicht und dem bassverstärkten Klang im mobilen Alltag.

Sound

Wie bei so vielen mobilen Kopfhörern der neuen Generation ist auch beim SE-MJ522 der Bass verstärkt und möchte so vor allem beim Beats und Bass verwöhnten Publikum ankommen. Die Bässe klingen auch entsprechend voluminös – die 40 mm grossen Treiber sind dabei eine gute Wahl. Die Mitten und Höhen werden sauber und gut wiedergegeben, es ergibt sich jedoch kaum eine Feinzeichnung, z.B.im hohen Band um die 8 kHz und mehr. Hier bevorzugt der Frequenzgang eine etwas schwache und dadurch leicht intransparente Darstellung der Höhen. Der Klang ist vielmehr in sich selbst gut abgestimmt, so dass die fehlenden Höhen, durch ebenso leicht reduzierte Mitten nicht weiter unangenehm wirken.

Bei Produktionen moderner Art mit viel Tiefbassanteil vermag diese nicht ganz neutrale Abbildung dem Gesamterscheinungsbild keinen Abbruch leisten.
Akustische Produktionen kommen beim Pioneer also naturgemäß nicht so gut weg. Zu sehr fehlt es an vernünftigen Höhen, die für eine hohe Stimme beispielsweise unverzichtbar sind. Der SE-MJ522 ist allerdings im Vergleich mit ähnlichen Produkten in dieser Preisklasse nicht allein mit diesem Phänomen und möchte auch gar kein edler HiFi-Kopfhörer sein. Einzig die Stereobreite ist für mich ein Kritikpunkt, da man hier wirklich nicht von Breite sprechen kann. Eine grosse Bühne oder Ähnliches schafft der SE-MJ522 einfach nicht darzustellen, das Stereobild wirkt eng auf mich.

Design

Doch nun zum Augenscheinlichen: Leicht und kompakt ist der Kopfhörer und komplett aus Plastik hergestellt. Die Kopfhörerkabel sind fest verbaut, es gibt keine Remote-Einheit oder Freisprecheinrichtung. Diese Variante hört auf den Namen SE-MJ522T-K, einen Test gibt’s hier.
Die Farbe weiss wird nur an den Ohrmuscheln durch das schon in der Bezeichnung genannte „Turquoise“ durchbrochen und wirkt sehr schick.
Die Polsterung der Ohrmuscheln gibt auch keinen Anlass zur Kritik und ist ausreichend groß, diese können zudem um 90 Grad gedreht werden und lassen sich ins Bügelinnere zum Transport zusammenfalten.
Einzig durch den fehlenden Schaumstoff im Kopfbügel selbst entsteht über einen längeren Tragezeitraum ein leicht unangenehmer Druck.
Der SE-MJ522 ist insgesamt gut verbaut und macht einen, trotz des geringen Preises, langlebigen Eindruck.

Einsatzgebiete

Mit dem dem SE-MJ522 steht ein besonders leichter und deshalb mobiler Kopfhörer parat. Der Klang ist in sich insofern stimmig, als dass es keine verzerrten oder übermässig falschen Darstellungen der einzelnen Frequenzbereiche gibt. Pop, Elektro, HipHop und verwandte Genres gibt der SE-MJ522 zweckdienlich und gutmütig wieder, akustische Musik ist nicht seine Stärke und wird sicherlich die angestrebte Zielgruppe nicht verschrecken.

Fazit: Pioneer SE-MJ522
von Chris Mayer

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Pioneer SE-MJ522 ist ein preiswerter Kopfhörer, der sich in Sachen Basswiedergabe nicht hinter baulich größeren Kopfhörern verstecken muss.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 28.000 Hz
Impedanz
31,85 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
102,42 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
403,5 g
Gewicht mit Kabel
131 g
Gewicht ohne Kabel
121 g
Kabellänge
125 cm

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: