Skullcandy Hesh ANC

Leichte, portable Bluetooth-Over-Ears mit ANC und Ambient Mode

Skullcandy hat mit den Hesh ANC kompakte, kabellose Over-Ears für den Alltagsgebrauch im Programm, die bassbetont abgestimmt sind und Umgebungsgeräusche je nach Bedarf unterdrücken oder verstärken sollen. Unterstützt wird neben dem Bluetooth-Standard 5.0 auch ein optionales Tracking per Tile App, damit die Hörer im Falle eines Verlustes auffindbar sind.

ANZEIGE
ANZEIGE

Das handliche Design der Over-Ears fällt mit 227 Gramm ausgesprochen leicht aus und verfügt über kipp-, schwenk- sowie einklappbare Schalen, was ein platzsparendes Verstauen im mitgelieferten Transportbeutel aus gefüttertem Nylongewebe ermöglicht. Auch die Anpassungsfähigkeit der Hesh ANC an die Kopfform ist gut, zumal die ovalförmigen Schalen leicht schräg in der Aufhängung sitzen, wodurch die Ohren passgenau von der Polsterung umschlossen werden. Dabei ist der Sitz weder zu stramm noch zu locker beschaffen, so dass unterwegs ausreichend Halt für einen Zwischenspurt besteht. Die Passform der Hörer erscheint allerdings primär für filigrane bis mittelgroße Köpfe optimal, da die Größeneinstellung des Bügels keine allzu hohe Spannbreite abdeckt. Darüber hinaus besteht durch die üppige Polsterung nicht viel Platz für die Ohren, was bei größeren Lauschern zu Problemen führen könnte.

Energieseitig bieten die Hesh ANC bei gehobenerem Lautstärkepegel und aktiver Geräuschunterdrückung eine Laufzeit von knappen 24 Stunden, die sich ohne Noise Cancelling auf mehr als 34 Stunden erhöht. Zudem kann bei spontanen Einsätzen auf eine leistungsstarke Schnellladefunktion zurückgegriffen werden, die nach zehnminütigem Laden über den vorhandenen USB-C-Anschluss Kapazität für gute fünf Stunden oder dreieinhalb Stunden im ANC-Modus bereitstellt. Ein vollständiger Ladezyklus ist hingegen nach nicht ganz 100 Minuten abgeschlossen. Alternativ können die Over-Ears auch kabelgebunden genutzt werden, da ein 3,5-mm-Audio-Eingang vorhanden ist. Ein entsprechendes Miniklinkenkabel und ein USB-C auf USB-A-Ladekabel sind dabei im Lieferumfang enthalten.

Bedienung

Die Wireless-Hörer verfügen über insgesamt vier größere Taster an der rechten Schalenseite, die eine griffige Gummierung und klare Druckpunkte besitzen. Dabei handelt es sich einerseits um den ANC-Taster, der die oberste Position einnimmt, und eine funktionale 3-Tasten-Remote für die Gerätesteuerung. Das Koppeln der Hesh ANC, die innerhalb einer städtischen Bebauung eine stabile Reichweite von guten zehn Metern besaßen, erfolgt durch ein Gedrückthalten des mittleren Remote-Tasters, wodurch die Over-Ears eingeschaltet und in den Pairing-Modus versetzt werden. Besteht eine Funkverbindung, steuert einfaches Drücken die Wiedergabe, was auch zum Annehmen und Beenden von Telefonaten dient, während ein zweimaliges Betätigen Sprachassistenten wie Siri oder Google Assistant aktiviert. Zudem lässt sich die Lautstärke klassisch per Plus- und Minustaster regeln, die darüber hinaus eine Titelauswahl ermöglichen, indem durch ein Gedrückthalten des Plustasters vor- und via Minustaster zurückgesprungen wird. Ein Koppeln mit der Tile App für das Hörer-Tracking ist hingegen durch ein gleichzeitiges Gedrückthalten von mittlerem und Plustaster realisierbar.

Während die Gerätesteuerung sehr intuitiv erfolgt und einwandfrei funktioniert, erfordert die Handhabung des ANC-Tasters ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Da die Geräuschunterdrückung durch einfaches und der Umgebungsmodus durch zweimaliges Drücken ein- und ausgeschaltet wird, kann anstelle des Ambient Mode auch der ANC-Modus aktiviert werden, wenn der Doppelklick zu langsam war. Nach einer kurzen Eingewöhnung sollte das Timing aber stimmen. Auch beim Telefonieren muss eine leichte Einschränkung bei der Sprachverständlichkeit in Kauf genommen werden, da die eigene Stimme recht leise dargestellt wird. Das Gegenüber ist hingegen gut zu verstehen.

Sound

ANZEIGE

Die Abstimmung der Hesh ANC ist durch eine kräftige, satte Basswiedergabe eindeutig auf Hörspaß getrimmt und verfügt über einen massiven Tiefbass, was bis auf eine gewisse Stumpfheit durchaus definiert klingt und genreübergreifend funktioniert. Bei hoher Lautstärke kann der üppige Unterbau allerdings an Konturen verlieren, was sich vorwiegend bei bassaffinen Produktionen zeigt. Von Vorteil ist, dass der mittlere Frequenzbereich nicht vom Bassfundament überdeckt wird und die warmen, weichen Mitten erfreulich klar abbilden, was den Klang insgesamt aufwertet und eine ansprechende Stimmenwiedergabe bietet. Dabei treten die Höhen zurückhaltender in Erscheinung, fallen aber keineswegs ab. Während Zischlaute soft abgerundet wirken und keine Härte wahrzunehmen ist, kann im Hochtonbereich jedoch etwas spritziger Elan und Frische vermisst werden. Wünschenswert wäre zudem eine Anbindung an die Skullcandy App gewesen, was die klangliche Flexibilität der Hörer durch die Nutzung der EQ-Settings erhöht hätte. An Audiocodecs stehen der Bluetooth-Standard SBC und das hochwertigere AAC-Format zur Verfügung. Auf eine Unterstützung von aptX wurde hingegen verzichtet. Insofern kann bei Android-Geräten, die mit dem SBC-Codec vorliebnehmen müssen, insbesondere bei actionreichen Filmen und Serien ein leichter Versatz zwischen Bild und Ton bestehen.

Geräuschunterdrückung und Umgebungsmodus

Im ANC-Betrieb ist zwar ein leichtes Grundrauschen wahrzunehmen, ansonsten macht das Noise Cancelling allerdings wahrlich keinen schlechten Job, da Außengeräusche ziemlich großflächig reduziert werden. Lediglich im hochfrequenten Bereich lässt die Effektivität etwas nach, so dass von einem Wasserkocher ein dezentes Säuseln übrig bleibt. Prasselnder Regen und Gewittergrollen sind hingegen kaum mehr zu hören, während Bau- und Straßenlärm sowie Hintergrundstimmen deutlich abgeschwächt werden. Auch der Klang wirkt schlanker, da sich der Bassanteil verringert, was die Wiedergabelautstärke etwas absenkt. Diese Klangveränderung ist im Ambient Mode nicht festzustellen, der bis auf das Grundrauschen ebenfalls überzeugen kann. Insbesondere Stimmen werden sauber verstärkt, so dass Lautsprecherdurchsagen bei pausierender Wiedergabe gut verständlich sind und problemlos eine Unterhaltung geführt werden kann. Selbst bei mittlerer Lautstärke sind Mitmenschen im näheren Umfeld noch zu verstehen. Gut umgesetzt ist darüber hinaus, dass der ANC- und Umgebungsmodus auch kabelgebunden genutzt werden können, sobald die Over-Ears durch ein kurzes Gedrückthalten des mittleren Remote-Tasters eingeschaltet wurden.

ANZEIGE
ANZEIGE
Maike Paeßens
vor 4 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Hesh ANC von Skullcandy punkten mit einer gelungenen Reduzierung und Verstärkung von Umgebungsgeräuschen, auch wenn das Noise Cancelling und der Ambient Mode ein wahrnehmbares Grundrauschen besitzen. Ungewöhnlich erscheint, dass die handlichen Bluetooth-Over-Ears nicht von der hauseigenen Skullcandy App unterstützt werden, wodurch unter anderem auf eine Möglichkeit zur Klanganpassung verzichtet wurde. Ein bassstarker Sound ist damit Programm!

  • kompaktes, faltbares Design
  • Schnellladefunktion
  • ANC- und Umgebungsmodus (bis auf das Grundrauschen)
  • 3,5-mm-Audio-Eingang
  • unterstützen das AAC-Format
  • kein aptX
  • ohne App-Anbindung

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz+/- 15 %: 32 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)99,63 dB
  • Gewicht mit Kabel240 g
  • Gewicht ohne Kabel227 g

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • BT-Codecs: AAC, SBC
  • BT-Version: 5.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE