Sony MDR-RF895RK

Funkkopfhörer fürs Wohnzimmer

Wer nach Funkkopfhörer fürs Fernsehen sucht, will vor allen Dingen eins: ungestört TV-Inhalte genießen. Mit dem MDR-RF895RK will Sony genau das garantieren. Na, dann zappen wir mit ihm mal durchs Programm.

Kopfhörer mit Basisstation

Kopfhörer, die nicht mit dem Bluetooth-Funkprotokoll arbeiten, waren bis vor einigen Jahren der Regelfall, mittlerweile sind sie die Ausnahme. Und so bestehen diese Art von Funkkopfhörern immer aus zwei „Teilen“: Dem eigentlichen Kopfhörer, der komplett ohne Kabel auskommt und per Funk sein Signal von einer Basisstation empfängt. Diese Sendestation wiederum sollte möglichst nah an der Klangquelle aufgestellt werden und verbindet sich per (Audio-)Kabel mit der Signalquelle. Im Normalfall wird die Verbindung mit einem Fernsehgerät oder einer klassischen Stereoanlage erfolgen.

Inbetriebnahme

Im Prinzip ist die Inbetriebnahme der Sony MDR-RF895RK selbsterklärend: Auspacken, Sendestation mit dem Fernseher mit dem beiliegenden Miniklinkenkabel verbinden, einschalten und nach kurzer Synchronisation sind die Kopfhörer einsatzbereit. Nach dem Öffnen des Kartons rätselte ich allerdings eine Weile, wo denn die beiden Akku-Batterien unterzubringen sind. Leider lag dem Karton keine Bedienungsanleitung bei und so offensichtlich war es auch nicht. Eine Recherche im Internet ergab, dass der linke Ohrhörer „geöffnet“ werden kann und sich dort die Schächte für die Akkus befinden. Online war die Bedienungsanleitung nämlich vorhanden.

Nur für zuhause

Die Reichweite des Kopfhörers gibt Sony mit 100 Metern an. Das klappt sicherlich nur auf dem freien Feld, wenn keine störenden Wände oder andere Reichweiten-reduzierende Umgebungseinflüsse eine Rolle spielen. Aber im Vergleich zu Bluetooth-Kopfhörern, bei denen man sich in der Regel nicht weiter als fünf bis zehn Meter von der Klangquelle entfernen sollte, ist die Reichweite erheblich größer. Bei mir zuhause konnte ich auch im Keller noch Musik aus dem Obergeschoss des Hauses empfangen, ohne die Verbindung zu verlieren. Durch die Basisstation, die per analogem Kabel mit der Schallquelle verbunden wird, ist klar, dass dieser Kopfhörer ein Wohnzimmergerät und nicht für den mobilen Betrieb geeignet ist. Im Kopfhörer stecken zwei AAA-Akkus, die sich über den Bügel am Empfänger ganz leicht aufladen lassen. Die Ladedauer ist mit bis zu 23 Stunden allerdings sehr lang, die Wiedergabezeit mit etwa 20 Stunden aber ebenfalls sehr lang. Die Lautstärke und den Voice-Modus stellt man am Kopfhörer ein, den Empfangskanal am Empfänger.

Tragekomfort

Der MDR-RF895RK saß bei mir leider nicht sehr bequem, spätestens nach 15 Minuten hatte ich das Bedürfnis, ihn wieder abzusetzen. Dem Anpressdruck an den Ohren waren die auf den ersten Blick weichen Polster auf Dauer nicht gewachsen. Das ist schade, denn Zielgruppe sind vor allen Dingen typische Wohnzimmer-Hörer, die ihren klassischen Standard-Abspielern kabellos lauschen möchten, vermutlich auch über einen längeren Zeitraum. Hier entscheidet also durchaus die Kopfgröße, so empfehlen wir, vorab einen Tragetest zu machen.

Klang

Für einen 100-Euro-Kopfhörer klingen die MDR-RF895RK okay, auch wenn mir vor allen Dingen einiges an Brillanz fehlt. Hingegen sind die Bässe und die Mitten gut repräsentiert. Leider sind mir einige unangenehme Kompressionseffekte aufgefallen, so dass es bei krassen Dynamiksprüngen in einem Musikstück zu ungewöhnlichem „automatischem Nachregeln“ der Lautstärke kam. Ich vermute, dass dies der verwendeten Funktechnik geschuldet ist. Die maximal erreichbare Lautstärke ist sehr hoch und hilft auch solchen Anwendern, die schwerhörig sind oder an vergleichbaren Einschränkungen des Hörvermögens leiden. Für diese Zielgruppe gibt es auch den „Voice“-Modus, bei dem das Klangbild auf Stimmwiedergabe optimiert ist.

Mark Ziebarth
vor 2 Jahren von Mark Ziebarth
  • Bewertung: 3.5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Ausstattung und der Klang des Sony MDR-RF895RK passt zum Straßenpreis von circa 85 Euro. Wer mit dem Modell liebäugelt, sollte überprüfen, ob ihm der Tragekomfort auch zusagt, denn je nach Breite und Größe des Kopfes können sich die Erfahrungen durchaus unterscheiden.

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)10 - 22.000 Hz
  • Impedanz32 Ohm
  • Gewicht ohne Kabel275 g
  • Kabellänge150 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • Sendestation
  • Nickel-Metall-Hydrid-Akku
  • Netzteil

Besonderheiten

  • 40-mm-Treiber
  • „VOICE“-Modus für deutliche Wiedergabe von Stimmen
  • Rauschunterdrückungssystem für klare Tonwiedergabe mit minimalen Störgeräuschen bei der Übertragung
  • Wiedergabedauer (max. 20 Stunden)
  • 3 Übertragungskanäle verfügbar
  • Lautstärkeregelung und Klangeffektfunktion an den Kopfhörern
  • Automatische Einstellung der Kopfhörer für optimalen Signalempfang

7 Antworten auf “Sony MDR-RF895RK”

  1. Avatar Günter sagt:

    Wenn ich den kopfhörer an den samsung tv anschließe funktioniert dieser einwandfrei. Jedoch ist der ton am tv-gerät nun komplett weg – ist dies im sinne des erfinders? Zwei Personen zugleich fernsehen, eine person mit kopfhörer und eine person ohne kopfhörer (also ton über tv-gerät) funktioniert anscheinend nicht. Gibt es hier noch einen Trick um auch einen herkömmlichen ton am tv zu erhalten?
    Danke für Ihre hilfe

    • Redaktion Redaktion sagt:

      Das wäre das normale Verhalten eines TV, wenn an der Kopfhörerbuchse etwas angeschlossen wird. Manche Fernseher bieten aber die Möglichkeit, dieses Verhalten in den TV-Einstellungen zu ändern. Oder evtl. besitzt ihr TV einen Line-Ausgang. Wenn dieser genutzt wird, funktionieren die TV-Lautsprecher meist auch parallel. Das wäre zumindest bei meinem Samsung TV so.

    • Avatar Jürgen sagt:

      Leider gibt es nur wenige Fernseherhersteller die getrennt regelbare Lautsprecher und Kopfhörer verbauen. Samsung gehört leider nicht dazu. Hersteller die das verbauen sind zum Beispiel Panasonic, Phillipps u. Grundig. Ich achte beim Kauf immer darauf ,weil ich schwerhörig bin. Geh einfach mal ins Kaufhaus und schau Dir mal die Fernbedienung der einzelnen Fernseher an. Menü Ton Kopfhörerlautstärke. Siehst Du diesen Untermenüpunkt ist der Fernseh damit ausgestattet.

  2. Avatar Wolfgang Strittmatter sagt:

    Mein Samsung TV-Gerät hat keine Kopfhörerbuchse (Stereominibuchse). Wie kann ich den Sony-Kopfhörer MDR trotzdem verbinden?

    • Redaktion Redaktion sagt:

      Die Funkstation des Kopfhörers besitzt nur einen Miniklinkeneingang. Sollte dein TV überhaupt keine Miniklinkenbuchse anbieten, kannst du den Sony nicht verwenden. Sollte der TV nur digitale Ausgänge besitzen, müsstest du einen D/A-Wandler dazwischen bauen. Das wäre aber nicht die einfachste Lösung.

  3. Avatar Thomas F. sagt:

    Verbinden mit Samsung TV. Habe den Sony MDR 895 an den Audio Out Ausgang angeschlossen und die verbinden Taste am Kopfhörer gedrückt, nix passiert. Wo ist der Fehler?
    Danke Tom

    • Redaktion Redaktion sagt:

      So eine Ferndiagnose ist leider schwer. Aber möglicherweise müssten man im Menü des TVs den Audioausgang separat aktivieren? Ansonsten den Kopfhörer mit einem einfachen Zuspieler (MP3-Player) verbinden und testen. Somit könnte man den Fehler eingrenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.