width=

Ultrasone Pro 2900

Offener Kopfhörer mit spezieller Technik

Für Enthusiasten – der nicht ganz preiswerte Pro 2900 von Ultrasone bietet innovative Technik mit ordentlichem Klang.

Wer sich für ein Ultrasone-Modell entscheidet, bekommt immer ein ordentliches Paket. Der Pro 2900 besteht zwar überwiegend aus Kunststoff, trotzdem fühlen sich die verwendeten Materialien hochwertig und stabil an. Das beginnt bei den samtweichen Ohrpolstern, geht über den leichtgängig verstellbaren Bügel bis zum Anschluss für die wechselbaren Kabel. Verstaut wird das Ganze in einem robusten Case, das neben dem Kopfhörer und zwei Anschlusskabeln (spiral und glatt mit 6,3 bzw. 3,5 mm Anschluss) auch eine Audio-CD enthält.

Ordentlicher Klang, sehr gute Räumlichkeit

Der Pro 2900 kommt mit der Ultrasone-eigenen Technologie S-Logic. Damit versucht Ultrasone, die Im-Kopf-Lokalisation klassischer Kopfhörer zu vermeiden und ein räumlicheres, Lautsprecher-ähnlicheres Klangbild zu erreichen. Da die Ohrmuscheln bei der Wahrnehmung von Distanzen und Richtungen eine wesentliche Rolle spielen, hat Ultrasone bei S-Logic die Schallwandler dezentral platziert. So trifft die Schallquelle nicht mehr frontal auf den Gehörgang. Und das klappte bei diesem Modell auf beeindruckende Weise. Die mitgelieferte Audio-CD von Ultrasone gibt zahlreiche Beispiele, wie Aufnahmen von Klassik-Konzerten oder Naturgeräuschen, wo die S-Logic-Technik einen ähnlichen Effekt erzielt wie Kunstkopf-Aufnahmen. Das heißt, das räumliche Empfinden ist gegenüber anderen „normalen“ Kopfhörern deutlich verbessert. Die Abstimmung des Klangs im Frequenzspektrum ist ordentlich. Weder die Bässe, noch Mitten oder Höhen werden besonders betont. Trotzdem hätte ich mir bei dem hohen Preis einen größeren Abstand zu günstigeren Kopfhörern gewünscht.

Spezialist für Klassik- und Hörspiel-Fans

Der Pro 2900 kommt zwar grundsätzlich mit allen Musikstilen zurecht, eignet sich aber – wie auch die Beispiele auf der beigelegten Ultrasone-CD belegen – besonders für die Wiedergabe natürlicher Klangkörper. Hier kann die räumliche Zeichnung durch die S-Logic-Technik ihre Stärken voll ausspielen. Im Studio sind offene Kopfhörer wie der Pro 2900 nur in der Regie sinnvoll einsetzbar. Im Heimstudio unter akustisch schwierigen Bedingungen kann er bis zu einem bestimmten Grad sogar gute Lautsprecher ersetzen. Die Abstimmung der Eingangsempfindlichkeit ist sehr gut gelungen: Der Pro 2900 verträgt hohe Pegel von guten Kopfhörerverstärkern, ohne zu verzerren, spielt aber auch Klänge vom Smartphone laut genug und ohne klangliche Ausfallerscheinungen.

Ein echter Heimspieler

Die Größe und das Gewicht aber vor allen Dingen der Preis führen dazu, dass ich den Pro 2900 nicht für den mobilen Einsatz empfehle. Es wäre ja zu schade, wenn so ein teures Stück einem Langfinger zum Opfer fiele oder man ihn einfach irgendwo liegenlässt. Aber auch die offene Bauweise ist unterwegs ein Handicap: Wer lauter hört, belästigt seine Umwelt oder – umgekehrt – wer leise hören möchte, wird von den Umweltgeräuschen gestört.

Mark Ziebarth
vor 4 Jahren von Mark Ziebarth
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Der Ultrasone Pro 2900 ist ein ordentlicher Kopfhörer. Ob der gute räumliche Klang den hohen Preis rechtfertigt, muss man für sich ausprobieren. Mir sind 350 Euro für die gebotene Leistung etwas zu teuer.

Technische Daten

  • BauformOn-Ear
  • Bauweiseoffen
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)6 - 42.000 Hz
  • Impedanz39,4 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)95,36 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf744,5 g
  • Gewicht mit Kabel352 g
  • Gewicht ohne Kabel317 g
  • Kabellänge160 cm

Lieferumfang

  • 3 m Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
  • Adapter auf 6,3 mm
  • Tasche
  • Zusätzliche Ohrpolster

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei