Audio-Technica listet den ATH PRO 5 MK3 als professionellen Monitorkopfhörer für DJs, die Wert auf Komfort und Klang legen. Dennoch lassen sie es sich nicht nehmen, ein Kabel mit Remote-Einheit beizulegen, damit man auch bei seinen Großstadtstreifzügen und Reisen nicht auf das gute Stück verzichten muss.

MK3 kommt nach MK2, soviel ist klar. Und es hat sich optisch und funktional etwas getan, denn allein schon die auswechsel- und verschraubbaren Kabel sind ein Pluspunkt und die zeitgemäße mattschwarze Farbgebung der Muscheln weiß genau wie die allgemeine Verarbeitungsqualität zu gefallen. Diese lassen sich in der Gondelaufhängung um ihre Achse rotieren, ein 3D-Bügel-Drehgelenk ist nicht vorhanden, stattdessen bürgt ein ungefähr 30° großer Winkel für eine adäquate Ohranpassung. Ein Wermutstropfen: Der Proband lässt sich nicht zusammenfalten.

Auf dem dezent gepolsterten, hervorragend biegsamen Kopfband prangt in dicken Lettern der Firmenschriftzug mit Logo. Der Metallbügel darf an jeder Seite stufenlos um 40 Millimeter ausgezogen werden und sollte eigentlich jedem Haupt gerecht werden. Bei einem Gewicht von 239 Gramm ist der PRO 5 MK3 kein Leichtfuß, doch der moderate Anpressdruck sorgt in Kombination mit dem circum-auralen Konzept – der Audio-Technica setzt auf ovale Treibergehäuse mit angenehm dicken, weichen, ohrumschließenen Pads – für einen passablen Tragekomfort und sitz auch gut. Hinterm Ohr tragen ist kein Problem, für den Schulterklemmer ist er nur bedingt geeignet.

Zwei Kabel gehören zum Lieferumfang. Das erste besitzt einen Spiralanteil mit flexibler Länge von 1,2 bis 3 Metern. Das zweite verfügt über eine Remote-Einheit mit Lautstärkeschieber, ist 1,2 Meter lang und endet in einem Winkelstecker, wohingegen ansonsten ausschließlich verschraubbare Miniklinken zum Einsatz kommen. Am Galaxy S4 funktioniert die Remote reibungslos, ebenso am iPhone 5. Gespräche annehmen, Sprachsteuerung aktivieren, Musik abspielen und skippen, alles kein Problem. Fürs DJ-Pult liegt ein 6,3-mm-Adapter bei.

Isolierung und Klang

Die Außengeräuschisolierung ist nicht allzu hoch, da gibt es einen Batzen DJ-Hörer, die besser zumachen. Nix für den Techno-Klub. Das bestätigt auch der Sound. Die Anhebung im Grundton sorgt für Wärme, allerdings fehlt es ein wenig an Druck. Der ATH Pro5 produziert präzise, aber weder dominante noch wummernde Bässe. Die Mitten sind ordentlich aufgelöst, die Höhen sind präsent, aber nicht anstrengend. Freunde von Pop-Rock-Musik dürften sich hier genauso wohlfühlen, wie EDM-Fraktionäre, die es nicht allzu dick aufgetragen mögen. Ein Kandidat mit ordentlicher Räumlichkeit, auch fürs Musikhören.

Fazit: Audio-Technica ATH PRO 5 MK3
von Peter Westermeier

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der ATH PRO 5 MK3 besticht gegenüber seinem Vorgänger mit einem frischen Look und austauschbaren Kabeln. Er ist nach wie vor ein spurfester, gutmütiger DJ-Kopfhörer, der entgegen einiger Konkurrenzmodelle auf exorbitanten Basspunch und starke Außenabschirmung verzichtet und daher bei Dienstleistern und in Mainstream-Genres eher zu Hause ist, als im Techno-Klub. Für unterwegs ist ein Remote-Kabel dabei, für die Arbeit eine Spirale. Er ist angenehm zu tragen, aufgrund der fehlenden DJ-typischen Klapp- und Drehgelenke recht stabil, aber nicht so transportabel.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 25.000 Hz
Impedanz
32,5 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
101,8 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
527 g
Gewicht mit Kabel
259 g
Gewicht ohne Kabel
239 g
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • Spiralkabel
  • Remote-Kabel
  • Adapter auf 6,35 mm

Besonderheiten

  • Kabel mit Fernbedienung

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: